Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • i300
  • Beiträge: 1384
  • Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
e-future hat geschrieben:Unfassbar (der emo Newsletter)!
Wenn ich schon das Wort "Schaufensterregion" höre sträuben sich mit dir Nackenhaare.
Zumal wenn man nicht mal - mit den meisten gängigen EVs - die spektakuläre Ausstellung 'Das neue Schaufenster der Elektromobilität' der ehemaligen VW-Manufaktur Dresden in der benachbarten Schaufensterregion Sachsen besuchen kann, da es keinem der Helden der Schaufenster eingefallen ist auf der knapp 200km-Strecke zwischen den Schaufenstern wenigstens eine Säule aufzustellen...
i3-Rex seit 04.2014 (i300), id.3-1st-Max seit 11.2020 (i301)
Anzeige

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • e-future
  • Beiträge: 451
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 23:56
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Auch Brandenburg ist eine Wüste (trotz Schaufenster). Potsdam harrt immer noch seiner ersten Schnellladestation. Man sollte der emo echt verbieten die Schaufensterregion "Berlin-Brandenburg" zu nennen. Brandenburg hat daran nichts, aber absolut nichts verdient (muss ich leider sagen als Brandenburger).
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Das wurde vor 2 Jahren auf der Hauptstadtkonferenz auch mehrfach kritisiert und damit abgebügelt, dass man das tooootal beschränkte Budget von dutzenden Millionen eben auf bestimmte Regionen konzentrieren musste. Und das ist der S-Bahn Ring der Stadt Berlin, wo Lobi und seine Truppen am liebsten mit ihrem Smart und i3 herumfahren und nicht ladend Ladesäulen zuparken.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
e-future hat geschrieben:Auch Brandenburg ist eine Wüste (trotz Schaufenster).
Dann komm doch heute nach Klaistow! 11:30 Uhr geht's los: Der Spargelhof eröffnet seine Ladestation. :) Ist zwar nicht das Verdienst der EMO, aber immerhin eine Oase in der Wüste Brandenburg.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Nachdem ja diverse Vattenfallmitarbeiter schon davon berichten das die eigenen öffentliche Säulen(standorte) in Berlin unter Umständen von allego übernommen werden, scheint sich RWE wohl eine Sonderregelung erarbeitet zu haben.
(Vattenfall steigt wohl komplett aus, in Hamburg wurden die Säulen ja auch schon übergeben)

Sonst könnte ich mir nicht erklären warum so kurz vor der "Deadline" noch Säulen umplatziert werden.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -Tor/2658/

Wäre auch sehr seltstam wenn die 100 Säulen in Berlin einen anderen Tarif als im Rest von Deustchland hätten.
Vor allem wenn die Ladesäuelnverordung eigentlich ein Roaming vorschreibt, welches es durch die Insellösung in Berlin(oder mehr das Bestehen auf Zeittarife auch für Roamingpartner hier, ja nicht wirklich gibt)


Bleibt also spannend.
Zuletzt geändert von Großstadtfahrer am Mo 18. Apr 2016, 21:17, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Nene, is nich Leute. Ich lade nur bei Qualitätssäulen von be emobil, vom Senat persönlich sesselpupsgetestet und für ausreichend schlecht befunden. Nur bei Original be emobil Säulen kann ich mich darauf verlassen, so richtig abgezockt zu werden, ohne den genauen Preis vorher zu kennen. Nur bei be emobil ist sicher, dass nostalgisches Schnarchladegefühl aufkommt, wenn ich mit 8,5 (Zoe) bis 11kW (Tesla) laden muss. Nur bei Original be emobil Säulen ist quasi sicher, dass die Dinger nicht funktionieren. Nur bei Original be emobil kann ich im Display der Säule sehen, dass sie nicht funktioniert - jedenfalls bei manchen Defekten. Bei RWE und Vattenfall hingegen steh ich seit Jahren total ratlos vor den Säulen, weil die einfach so funktionieren. Und das auch noch ohne Display oder Zeitanzeige.

Es gibt inzwischen in Berlin eine kleine Community, die die defekten Ladesäulen als Parkplatz nutzt und ein Ladekabel vom Auto zur Säule legt. Kann ich auch nichts schlimmes bei finden. Was kaputt ist, kann man niemandem nichtladend wegnehmen. Im Fachjargon heißt das ganze "blümeln", eine kleine Reminiszenz an den visionären Führer des Projekts be emobil.

Gern(ot) schütten wir vom BBB (Berliner Blümel Bande) einen Berg Lobensworte über Blümel aus und stimmen das beliebte Lied "Be immobil" an.

Darauf erstmal ne Dose Berliner Luft mit garantiertem Stickoxid- und Feinstaubgehalt.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
TeeKay hat geschrieben:[...] Im Fachjargon heißt das ganze "blümeln", eine kleine Reminiszenz an den visionären Führer des Projekts be emobil.

Gern(ot) schütten wir vom BBB (Berliner Blümel Bande) einen Berg Lobensworte über Blümel aus und stimmen das beliebte Lied "Be immobil" an.
Sehr geehrter Herr TeeKay,
auch wenn Dein Ton mal wieder 'sehr' scharf ist, hab ich schon lange nicht mehr so über Ladeinfrastruktur lachen können. BildBild

Wie wird man denn Mitglied in der 'Berliner Blümel Bande' ? Ich würde so gerne mit-blümeln :D
elektrisierende Grüße
Timmy

PS: Neuste news:
++++ Esprit: Modefirma patentiert Treibstoff für Elektroautos ++++
Da bekommt das Blümeln ne neue Dimension
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Und der erste mausgraue Schnelllader.

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... 122/12911/
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Ich hab jetzt meine Tiefgarage als Standort für einen Schnelllader vorgeschlagen. Mal sehen, was passiert. Meine Haupt-Mailadresse stand bei denen wohl auf der Blacklist - die Mail wurde gar nicht erst angenommen.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
TeeKay hat geschrieben:Meine Haupt-Mailadresse stand bei denen wohl auf der Blacklist - die Mail wurde gar nicht erst angenommen.
Dafür hat Gernot schon gesorgt :)
i-MiEV Bj. 2011
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag