Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
TeeKay hat geschrieben:Das Problem ist, dass teure Infrastruktur vorgehalten wird, die in Erwartung hoher Preise niemand nutzt, weil die tatsächlich abgerechneten Preise nicht kommuniziert werden. [...] Für Allego ist das ideal. [...] Allego hat am Bau und dem Vorhalten der ungenutzten Infrastruktur verdient und kann das Geld an anderer Stelle einsetzen. Ich nenn das Wettbewerbsverzerrung.
Dieser Kritik kann ich mich anschließen. Dem lässt sich leider nichts entgegenhalten.
TeeKay hat geschrieben:Zur Übergabe des Ordens "Aktivist des Siebenjahrplans" an Blümel lade ich nächste Woche in den Görlitzer Park ein...
Schade dass ich das verpassen werde. Ich bin nächste Woche nicht in Berlin, sonst wäre ich gern dabei gewesen! ;)
Anzeige

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • i300
  • Beiträge: 1384
  • Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Aha - ich habe nun folgendes verstanden:
Die zahlreich vorhandenen, zuverlässigen, silbriggrauen 32A-RWE-Säulen sollen abgebaut werden, da sie nicht die richtige Farbe haben und kein Display besitzen auf dem die Kosten angezeigt werden könnten.
Ersetzt werden sie durch die dunkelgrauen 16A-eMobil-Säulen die ein Display besitzen auf dem theoretisch die Kosten angezeigt werden könnten.

Klar - ist ja auch zu blöd, dass in Berlin die gleichen Säulen rumstehen wie im Rest der Republik, die daher auch noch jeder EV-Fahrer zu bedienen weiß...
i3-Rex seit 04.2014 (i300), id.3-1st-Max seit 11.2020 (i301)

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
i300, ja so sieht's im Moment aus.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Volker, ich glaube Du verwechselst motzen und Kritik. Kritik kann bitter sein, aber erst mit der inneren Einstellung zu dem Thema wird motzen oder kritisieren draus.

Grundsätzlich finde ich eine zentrale Vorgehensweise gut, aber wie so oft, wenn die Berliner Verwaltung etwas macht, geht das völlig nach hinten los.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Wie sehr das nach hinten losgeht, zeigt doch schon der Gedanke mancher EV-Fahrer, ab Herbst das EV aus Gründen absurd steigender Ladekosten wieder abzuschaffen. Es wird ohne Not eine teuer erst vor wenigen Jahren aufgebaute, etablierte, gut funktionierende, gut gewartete Infrastruktur in einer Stadt mit ohnehin wenig Ladeinfrastruktur abgebaut, nur weil ein Herr Blümel das für eine tolle Idee hält. Bleibt nur zu hoffen, dass möglichst viele auf Coal Rolling umsteigen und den Herrn auf seiner täglichen Fahrradtour ins Büro richtig schön einblümeln, damit er einsieht, was für einen Unsinn er da betreibt.

Bild
Quelle: Motor-Talk.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
So wie es aussieht Ist Drive Now jetzt auch mit von der Partie.
IMG_2517.JPG
Dann hab ich noch einen Techniker angetroffen, der gerade dabei war die Allegosäulen in das Bordsystem einzuspielen.

Begeistert scheinen sie bei DN aber wohl auch nicht zu sein.
Parken momentan noch bevorzugt an RWE/VF.

Und bei Multicity müssen wie immer noch an der Logistik arbeiten ;-)
IMG_2470.JPG
Unbenannt.png
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
<Ironie AN>

Meine Fresse,
hat die emo Berlin mit / in Ihrem Newsletter ja wieder ordentlich auf den Putz gehauen (siehe Bild)....
da blieb mir glatt das Mittagessen im Hals stecken

<Ironie AUS>
Unbenannt.PNG
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Wer was mit Emobilität zu tun hat und mal lachen will, schaut nach Berlin. In Norwegen ist das bereits eine anerkannte Therapie bei tief sitzenden Depressionen. In China wird das laute Vorlesen von Erfolgsmeldungen aus Berlin schon seit Jahren erfolgreich beim Abwenden von Selbstmorden praktiziert. Die Polizei Shenzen berichtet, dass die Zahl der Brückenspringer um 90% zurückging, seitdem jeder Polizist mit 3 Meldungen aus Berlin auf Streife geschickt wird. Neu im Test: Erfolgsmeldungen von der Flughafengesellschaft Berlin.

Doch diese sogenannten sanften Methoden sind keinesfalls frei von Nebenwirkungen. Vor allem in China gibt es große Probleme mit Lachkrämpfen bei den potentiellen Brückenspringern, die zu ernster Atemnot führen können.

Wie kommts eigentlich, dass ich in diesem Erfolgslabor für Elektromobilität mit internationaler Aufmerksamkeit seit 2013 nur elektrische Carsharer und die paar mir bekannten Elektromobilisten sehe - und ab und an mal einen Tesla?

Ich glaub, bei der Emo leben sie völlig abgekoppelt von der Realität. Die glauben ihre eigenen Meldungen mit Sicherheit selbst.

BTW: Wer bewirbt sich für diesen neckischen Plastikstecker im Wert von 100.000 Euro? Ich könnte ja meinen Garten als Ort der Elektromobilität vorschlagen. Da findet mit Sicherheit mehr Elektromobilität statt als an den von der Emo betreuten Orten.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • e-future
  • Beiträge: 451
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 23:56
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Unfassbar (der emo Newsletter)!
Wenn ich schon das Wort "Schaufensterregion" höre sträuben sich mit dir Nackenhaare.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Was ich ein wenig bedenklich finde ist die Steigerung der Ladepunkte von 636, Anfang des Monats an den Tagesspiegel gemeldet http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/e ... 96824.html, und der jetzt gennanten 770 im Newsletter.

Beide Zahlen sind bisher schon sehr fragwürdig, aber selbst mit ausreichender redaktioneller Verzögerung sind keine 67 Ladesäulen in den letzten 2 Monaten aus dem Boden gestampft worden.

Hier wird mit Zahlen sehr lose umgegangen :-(
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag