Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
So'n Murks entsteht, wenn die Entscheider selbst nicht betroffen sind. Der konsequente Mangel an Kompetenz bleibt mal ausnahmsweise wertfrei. :lol:
Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst! (R.M.)
http://www.ews-schoenau.de ... Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft!
Anzeige

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
So, ich habe mal an TNM, emo, allego und weitere geschrieben, ob das Tarifmodell ernst gemeint ist, denn bei 30 Minuten und 15 kWh würde ich für rund 100km Reichweite 15€ ausgeben müssen, mein alter Diesel hätte für 100km etwa 7 Liter = 8,40€ gekostet.

Irgendetwas stimmt in deren Berechnungen nicht [FACE WITH OPEN MOUTH]
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Man wird dir sowas antworten wie "Kosten hoch, wirtschaftlich betreiben, Nachfrage gering, Förderung von Elektromobilität, Investition in die Zukunft" und Emo wird dir natürlich sagen, dass sie für nichts zuständig seien, obwohl sie nach ihrer eigenen Website für die Erweiterung der Berliner Ladeinfrastruktur zuständig sind. Dass die Kosten auch mit 50 Cent nicht gedeckt werden, sagt dir keiner. Dass bei eh nicht vorhandener Kostendeckung das Ziel sein muss, die Nutzungsfrequenz zu erhöhen und es möglichst attraktiv zu machen, die Säule so oft wie möglich zu benutzen, sagt dir auch keiner. Dass die Nachfrage erst steigen wird, wenn die Preise attraktiv sind und mehr Menschen angeregt werden, sich ein EV zu kaufen, sagt auch keiner. Und dass das ganze mit EV-Förderung 0 zu tun hat, natürlich auch nicht.

Die Hochpreisstrategie zur Marktentwicklung ist irgendwie auch so ein typisches EV Ding. In anderen Wirtschaftszweigen käme keiner auf die Idee, einen Markt mit zum Start unattraktiv hohen Preisen entwickeln zu wollen. Bei Amazon und eBay kam in den letzten 20 Jahren keiner auf die Idee, die Preise für Produkte, Versandkosten, Auktionsprovisionen möglichst hoch anzusetzen, um bei geringer Nutzungsfrequenz des Onlineshops die Kosten zu decken. Ne, da ging man mit kostenlosem Versand, niedrigen Preisen (oder kostenlosen Auktionen) und viel Service (ok, nur bei Amazon) ans Werk und erhöhte dann später die Preise, wenn man genug Kunden gewonnen hatte.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Die besagten Unternehmen hatten wohl zum Ziel zu Wachsen und nicht zu bremsen...

Da nahezu jeder INteressierte Fragt, wieviel ich mit dem eAuto spare, kann man mit solchen Wucherpreisen niemanden hinter dem Ofen hervor locken.

ZUm Glück gibt es ja noch preisgünstige AC-Ladung und Crowdfunding... 8-)
Selbst wenn jeder mit min 22KW AC Lader 1000 EUR Spendet, rechnet sich das spätestens nach 10000 km außerhalb des "heimischen Verlängerungskabels"
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Teekay, ich habe beruflich viel mit Zahlen und Wirtschaftlichkeit zu tun, ich weiß von du sprichst. Nur mein Rechenbeispiel zeigt, dass sie so gar nichts erreichen.

TNM war schnell mit einer Antwort, dort ist man der Ansicht, dass der Preis im europäischen Vergleich 'normal' sei und man kann nur 20 Minuten laden brauche für 80% und, jetzt kommst, Schnelllader ja eigentlich nur für Tesla interessant seien. <Double Facepalm>

Jetzt werde ich aber zickig, mal sehen wann ich einen Termin für ein persönliches Gespräch bekomme
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
fridgeS3 hat geschrieben:...und man kann nur 20 Minuten laden brauche für 80% und, jetzt kommst, Schnelllader ja eigentlich nur für Tesla interessant seien. <Double Facepalm>
Oh je... :roll: Im Winter wird es dann am besten sein, da die die Lader komplett abschalten. Standby übersteigt sonst den Verkauf.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
fridgeS3 hat geschrieben:Teekay, ich habe beruflich viel mit Zahlen und Wirtschaftlichkeit zu tun, ich weiß von du sprichst. Nur mein Rechenbeispiel zeigt, dass sie so gar nichts erreichen.
Das sag ich ja auch - wir ziehen da am gleichen Strang. Wenn ich bei der aktuellen Zahl an zugelassenen Fahrzeugen unabhängig vom Preis nicht profitabel werden kann, dann muss ich mit einer hoch attraktiven Preisgestaltung für mehr Zulassungen sorgen und mir meinen Kundenkreis selbst erschaffen. Ein prohibitiv hoher Preis führt dazu, dass nur in absoluten Notfällen jemand die Säule nutzen und sich Elektromobilität aufgrund zu hoher Preise nicht durchsetzen wird.

Mit europäischem Maßstab braucht man da auch nicht kommen. In allen anderen Ländern gibt es hohe Subventionen für die Fahrzeuge. Wer für das Auto selbst weniger zahlen muss, ist eher bereit, auch mal hohe Preise beim Laden zu akzeptieren. In Deutschland haben wir nun aber hohe Preise beim Auto und beim Laden - und das ist europaweit einmalig.
fridgeS3 hat geschrieben:TNM war schnell mit einer Antwort, dort ist man der Ansicht, dass der Preis im europäischen Vergleich 'normal' sei und man kann nur 20 Minuten laden brauche für 80% und, jetzt kommst, Schnelllader ja eigentlich nur für Tesla interessant seien.
Ich kenn kein Auto, was in 20min auf 80% lädt. Und die Teslas laden an den gekauften Säulen nur mit 100-110A, weil Efacec keine 120A Dauerstrom bei so großen Batterien wie beim Tesla schafft.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Ladung auf 80% in 20 min ginge ja nur bei >20% Start SOC und durchgängig 50KW Ladeleistung
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

NotReallyMe
  • Beiträge: 1779
  • Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Der E-Up lädt in 20 Minuten auf rund 85%, der I3 schafft es in rund 24 Minuten auf 80%. Beides jeweils von ganz leer aus ermittelt. Da man ja nie wirklich ganz leer ankommt gibt es auch beim I3 Ladungen in 20 Minuten auf 80%, das müsste mit 15% SOC ab Start zu schaffen sein. Für diese Zeit-Rechnungen nach % SOC muss der Akku halt nur hinreichend klein sein (wie bei diesen Beispielen), dann klappt das :).
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 27.9 kWh

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
War noch nie mit nem Mini-Akku-Fahrzeug am Schnellader. Ladekurven dazu wären mal interessant.
Wieviel Prozent SOC sind "ganz leer"?
Selbst in solchen optimalen Fällen kostet die kwh dann schon >70 ct und aufgrund der Positioneirung der LAder genügt dann meist keine LAdung auf 80%
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag