Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 434
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 142 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
Hier ist die Bestätigung: Innogy Säulen in Berlin sind weiter mit den Innogy Tarifen nutzbar, trotz be emobil Integration:
https://www.electrive.net/2019/08/08/in ... ment-10513
Passat Variant GTE seit 08.2017 \\\ ID.3 Tour ID.4 1st max bestellt
Anzeige

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

USER_AVATAR
read
Schön! Dann muss ich meinen BEW-Vertrag ja doch nicht kündigen. :)

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 434
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 142 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
Schon wieder News aus Berlin:
  • der Senat setzt das angekündigte neue Preismodell um
  • 0,39 €/kWh an AC-Ladesäulen bzw. 0,59 €/kWh an DC-Ladesäulen, zzgl. Aufschlag des jeweiligen MSPs
  • bis Ende 2020 soll Allego bis zu 200 weitere Säulen aufstellen, jetzt auch im halböffendlichen Raum
Das sind tatsächlich einmal gute Nachrichten und viel Transparenz . Natürlich ist der Preis recht hoch, aber wenn man die Kosten bedenkt realistisch.
Stand heute ist NewMotion noch bei Ihrem Pauschaltarif (6€/Ladung) Plugsurfing hat schon umgestellt und schlägt 4ct auf (0,43 €/kWh). Die anderen MSP haben ja keinen separaten Berlin Preis.
Was ich mich jedoch frage ist, wie das neue Preismodell jetzt schon umgesetzt werden kann, wo noch gar nicht alle Säulen umgestellt wurden (wie oben im Thread, abbau jeder einzelnen Säule, Transport nach Dortmund zur Umrüstung)

Sportlich ist auf jeden Fall das Ausbauziel, immerhin 70% mehr Säulen als bisher in 16 Monaten. Vermutlich glaubt man schneller zu sein, wenn statt im Straßenraum auch auf Parkplätzen etc. baut.
Passat Variant GTE seit 08.2017 \\\ ID.3 Tour ID.4 1st max bestellt

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

USER_AVATAR
read
Der PTB reicht ein Plan zur Umstellung der Säulen um die Umstellung zu genehmigen. Da es einen Plan gibt, darf sich schon per kWh abgerechnet werden.

Gruß,
~Tim

PS: hat jemand in letzter Zeit mal an einer Laterne geladen? Wie war Eure Erfahrung?
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

USER_AVATAR
read
Timmy hat geschrieben:Der PTB reicht ein Plan zur Umstellung der Säulen um die Umstellung zu genehmigen. Da es einen Plan gibt, darf sich schon per kWh abgerechnet werden.

Gruß,
~Tim

PS: hat jemand in letzter Zeit mal an einer Laterne geladen? Wie war Eure Erfahrung?
Hab’s probiert vor einigen Monaten, leider fliegt weiterhin der Fi wenn ich meine Zoe anschließe.
Vermutlich die Box Nicht ganz korrekt denn meine Zoe hat schon von der Ostsee bis nach Bayern überall fehlerfrei laden können.
i-MiEV Bj. 2011

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 434
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 142 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf will einen größeren Ladepark am Olympia Stadion ausweisen und schreibt den Betreiber aus:
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg ... 815151.php
Die Teilnahme steht allen interessierten CPOs offen. CPOs, die bislang nicht am Berliner Modell teilnehmen, werden ausdrücklich zur Interessenbekundung aufgefordert.
Aus meiner Sicht wirklich positiv, dass sich das Berliner Modell damit nun entgültig öffnet.
Passat Variant GTE seit 08.2017 \\\ ID.3 Tour ID.4 1st max bestellt

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

rockfred
  • Beiträge: 380
  • Registriert: Fr 22. Jun 2018, 20:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Einerseits ist das natürlich super, andererseits ist der Olympische Platz ja zu Veranstaltungen auf dem Olympiagelände der beliebteste kostenlose Parkplatz. Ich vermute, dass dort keine Rücksicht genommen wird. Zumindest nicht zu Veranstaltungen.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

USER_AVATAR
read
fpk hat geschrieben: Hier ist die Bestätigung: Innogy Säulen in Berlin sind weiter mit den Innogy Tarifen nutzbar, trotz be emobil Integration:
https://www.electrive.net/2019/08/08/in ... ment-10513
Ich muss hier Mal einhaken. Wo steht in diesem Beitrag, dass die Innogy Säulen im Berliner Modell mit Innogy Roaming nutzbar sind? Oder verstehe ich einen Beitrag falsch?

Ich habe nämlich in der vergangenen Woche eine andere Erfahrung gemacht. Als ich am Montag mit meinem BEW Vertragsdaten laden wollte, konnte ich den Ladevorgang nicht starten. Die Hotline informierte mich darüber, dass das auch nicht mehr ginge, da die Innogy Säulen im Berliner Modell nicht mehr im Innogy eRoaming seien. Andererseits sind auf den Säulen nun Intercharge Aufkleber, sodass RFID der Intercharge Teilnehmer funktionieren sollten.

Innogy hat der IGEMBB auf Nachfragen bestätigt, dass das so stimmt?

Ich habe daraufhin mit BEW telefoniert. Dort ist man mit einer sehr unglücklich formulierten Mail an die Berliner Kunden Herren getreten, welche zum Teil falsche und irreführende Aussagen beinhaltet.

Details dazu könnt ihr in Kürze im YouTube Kanal der IGEMBB finden.

Derzeit ist es nach meinem Test so, dass man an den Berlinern Innogy Säulen nicht mit EnBW, chargenow, Maingau, Vattenfall, Plugsurfing laden kann. Es liegt die Vermutung vor, dass diese Unternehmen einen entsprechenden Kontrakt im Intercharge Netzwerk noch nicht akzeptiert haben.

Während meiner 3 Ladeversuchen an 3 unterschiedlichen Säulen konnte ich nur mit GetCharge und NewMotion den Ladevorgang starten. Die Innogy eigene Bezahlmethode funktioniert natürlich auch.


Das führt mich zu einem anderen Thema, c das Verzeichnis müsste nun dahin gehend verändert werden, das dritte Berliner Innogy Säulen in den be emobil Verbund integriert werden, damit die Zahlmöglichkeiten korrekt dargestellt werden, oder habt ihr eine andere Idee?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 434
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 142 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
Im Artikel steht wörtlich:
Im Anschluss kann die Nutzung der Ladepunkte sowohl über die Berliner E-Mobilitätsangebote (z.B. BVG-Fahrcard oder NewMotion-Ladekarte), als auch über die App „eCharge+“ und über das innogy Direct Payment (Kosten: 39 Cent je kWh) erfolgen.
Ich konnte es selbst allerdings noch nicht testen, da die Säulen bei mir zuletzt (umstellbedingt?) immer gratis Strom abgegeben haben.

Die Mail von BEW habe ich auch bekommen, die in der Tat verwirrend ist. Es ließt sich, als hätte es den Kompromiss zwischen Innogy und Senat nicht gegeben. Aber natürlich ist es ein toller Service, das für Berliner Kunden der Mindestumsatz temporär entfällt.

Auch wenn die Faktenlage verwirrend ist, könnte es sein, das die Umstellung technisch nicht so klappt wie gewünscht?

Was das Verzeichnis angeht, wäre es wohl am präzisesten wenn zwei Verbünde "be emobil - allego" und "be emobil - innogy" geführt würden.

Und ein kleine Anmerkung zur IGEMBB: wirklich toll, was hier an Engagement für die Elektromobilität ehrenamtlich gebracht wird. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann jedoch, dass sie die echt wertfollen Infos nicht in langen Youtube Videos verstecken würden.
Passat Variant GTE seit 08.2017 \\\ ID.3 Tour ID.4 1st max bestellt

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

USER_AVATAR
read
Ich denke, im Hinblick auf das Stromtankstellenverzeichnis sollten wir jetzt erstmal die Füße still halten. Wir wissen noch überhaupt nicht, was am Ende wie funktionieren wird. Wir wissen nur, dass in diesem Moment einiges nicht funktioniert, was eigentlich funktionieren sollte. Lasst uns erstmal abwarten, bis die Anbieter das untereinander geklärt haben!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag