Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

Benutzeravatar
  • georgij
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Sa 8. Aug 2015, 23:22
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Der momentan günstigste Strompreis von 0,29€ (für AC) ist an der Supermarkt Ladesäule bei Lidl / Kaufland / Aldi Süd / EDEKA zu haben. Das Problem ist AC ist langsam. Beim Einkauf selbst kann man da nicht so viel kriegen wenn man z.B. 1 Stunde im Laden verbringt. Richtig lohnenswert wird es erst wenn man seinen Wagen voll oder zumindest beträchtlich aufladen kann. Ob und wie gut das geht variiert stark vom Supermarkt und wie nah man an einem wohnt.

Ich hab zwei Möglichkeiten soweit ausprobiert: laden am Sonntag (bei Lidl) und laden über Nacht (bei Kaufland). Man stellt den Wagen an die Säule und holt ihn ein paar Stunden später oder am Morgen ab. So lädt man günstig und ohne Zeit zu verlieren. Nutzt sonst noch jemand Supermarkt AC um signifikant aufzuladen? Wie sind eure Erfahrungen?

In der Regel setzten Supermärkte enge Grenzen wie lange man auf deren Parkplätzen stehen darf und scheuchen einen mit Androhung von saftigen Strafen weg, was längeres Laden nicht gerade begünstigt. Eine interessante Entwicklung scheinen da die EDEKA Ladesäulen zu sein, ich hab bei meiner nächstgelegener Filiale keine solche Zeitbeschränkungen gesehen und auch sonst sind die wie ein kleiner Ladepark angelegt. Man könnte also jederzeit und so lange man braucht ...
Dateianhänge
edeka.jpg
Zoe R240 (2015-2022) | Tesla Model 3 LR RWD (2023-...) | App: Android / iOS
Anzeige

Re: Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

AxelG
  • Beiträge: 777
  • Registriert: Do 3. Jan 2019, 19:09
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 263 Mal
read
Wenn man weiß, daß man gerne für 29 ct/kWh AC laden will, kann man schon bei der Fahrzeugauswahl darauf achten, ein Auto zu nehmen, das mit 22 kW laden kann. Dann lohnt es sich auch, für die meist erlaubte eine Stunde anzustecken.
Smart ED, EZ 07/14 mit 22 kW-Bordlader, z. Zt. 220.000 km

kW ist die Einheit der Leistung, kWh die der Energiemenge - bitte die richtige verwenden.

Re: Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

Benutzeravatar
read
Bei LIDL darf man nur „anlässlich des Einkaufs“ laden (dann aber so lange man braucht). Steht in den AGB.

Unbenommen davon sind Regeln eines eventuell vorhandenen Parkplatz-Überwachers (worauf in den AGB ausdrücklich hingewiesen wird).

Klar, faktisch wird das wohl (noch?) nicht durchgesetzt. Es wird wahrscheinlich so lange keine Konsequenzen haben, bis es halt überhand nimmt.

Also darf man eigentlich Sonntags da gar nicht laden (da kein Einkauf möglich ist). Soweit man überhaupt auf den Parkplatz am Sonn- oder Feiertag kommt.

Mal schauen, wie lange die Schwarz-Gruppe so „Sparfüchse“ toleriert.

Abgesehen davon hat beispielsweise der LIDL hier eine Schranke an der Parkplatz Einfahrt (da der Parkplatz sonst von LKWs als willkommene Stellfläche benutzt wird).

Wenn man nicht aufpasst, kann man sein Auto im Extremfall erst wieder am Montag morgen holen.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

Benutzeravatar
  • georgij
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Sa 8. Aug 2015, 23:22
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
AxelG hat geschrieben: ein Auto zu nehmen, das mit 22 kW laden kann.
Sicher ist ein 22 kW Lader besser, aber auch damit holst du in einer Stunde nur 22kWh ab, die heute verkauften Autos haben viel größere Akkus.
Zoe R240 (2015-2022) | Tesla Model 3 LR RWD (2023-...) | App: Android / iOS

Re: Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

Benutzeravatar
  • georgij
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Sa 8. Aug 2015, 23:22
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Mal schauen, wie lange die Schwarz-Gruppe so „Sparfüchse“ toleriert.
Das klingt ja als ob das was schlechtes wäre. Gehst du davon aus das das AC Laden ein Verlustgeschäft für sie ist?

Ich denke sie verdienen schon durchaus Geld damit. Was nutzt also ein leerer Parkplatz der kein Geld verdient?
Wenn man daraus ein Ladepark machen kann der Geld bringt, ist es doch eine viel bessere Lösung.
Bin gespannt wann die Schwarz-Gruppe darauf kommt.
Zoe R240 (2015-2022) | Tesla Model 3 LR RWD (2023-...) | App: Android / iOS

Re: Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

ciccio99
  • Beiträge: 61
  • Registriert: Mo 8. Nov 2021, 11:34
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Guten Morgen,

bei unserem Aldi gibt es CCS 150KW, der reicht vollkommen aus. Kostet 0,39€.
Zoe PH2 40 life CCS
Tesla Model 3 LR
Tesla link:
https://ts.la/francesco274174
Trade Republik 4% TG
https://ref.trade.re/flf8p9dw

Be Charge Einladungscode GMIP7DO

Re: Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

fairy
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Do 22. Sep 2022, 10:37
  • Wohnort: Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Ich lade bei Aldi Süd auch gerne AC, vorzugsweise Sonn- bzw. Feiertags. Der ist aber auch nur 500 m von meiner Wohnung entfernt. Da stell ich das Auto hin und geh es nach 3 Stunden oder so wieder abholen. War bisher nie ein Problem.
Schranken gibts da keine und auch keine Beschilderung (nur während des Einkaufs, max. Zeit o.ä.).
Mittlerweile haben das anscheinend aber auch andere rausgefunden, dass das wunderbar funktioniert. Die Säule ist genau an solchen Tagen ziemlich ausgelastet und oft sind beide Ladepunkte mehrere Stunden besetzt.

Während des Einkaufs lohnt sich bei mir nie. Bei Aldi bin ich i.d.R. nach 10-15 Minuten wieder draußen...
e-Golf 300

Kilometer sammeln via &charge: https://and-charge.com/invite-friends?code=TLDPEF

Re: Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

Benutzeravatar
read
@fairy Aldi handhabt das wohl anders, wie man auf der Infoseite zum Laden bei Aldi nachlesen kann.

Man überlässt es also im Endeffekt den Filialen, wie die es handhaben wollen.

Ich hab grad nachgeschaut: Kaufland und LIDL handhaben es gleich (kein Wunder, da gleicher Konzern):

- anlässlich des Einkaufs

- solang eben geladen wird (bis max. 100%), anschließend ist die Ladesäule „unverzüglich (d.h. ohne schuldhaftes Zögern)“ frei zu geben

- „Sofern auf dem Parkplatz eine Höchstparkdauer seitens eines externen Parkraumbewirtschafters ausgewiesen ist, gilt diese auch für den Ladevorgang“

LIDL/Kaufland drohen sogar, ggfs. ein Fahrzeug abschleppen zu lassen:

„Im Falle der Zuwiderhandlung gegen Ziff. 6 Abs. (1) [Höchstparkdauer an Ladesäulen] sind wir berechtigt, Ihr Elektrofahrzeug auf Ihre Kosten abzuschleppen. [...] Wir behalten uns ferner die Geltendmachung von weiteren Schadensersatzansprüchen vor.“

Ob das je passiert ist, ist mir nicht bekannt - ich zitiere ja nur aus den AGB. Soll also keiner sagen, man hätte das im Fall der Fälle nicht wissen können.

Ob LIDL/Kaufland damit Verlust machen kann ich nicht sagen (das ist wohl ein gut gehütetes Geheimnis). Das ist aber unerheblich, denn ich zitiere (wie gesagt) nur aus den AGB, also die Regeln.

Meine persönliche Spekulation ist ja, dass das mindestens aus dem Hauptgeschäft quersubventioniert ist. Bei AC Ladern vielleicht weniger - aber so ein DC Lader fällt ja nicht vom Himmel. Und die Schwarz-Gruppe ist ja nicht die Bahnhofsmission, sondern ein profitorientierter Konzern.

Schauen wir mal, wie lange das ganze noch so praktiziert wird / werden kann.

Weitere Infos gibt es ja zu Hauf im Aldi / Lidl / Kaufland Thread.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

Oberdoerfler
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Sa 19. Mär 2022, 08:15
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Das mache ich auch so. Da der Aldi fußläufig erreichbar ist, lade ich ausschließlich AC. Als Ladesäule steht eine Alpitronic mit zwei DC- und einem AC-Anschluss zur Verfügung. Günstiger als für 39 cent kann ich auch AC nirgendwo laden (Laternenparker). Da ich mein Auto gekauft und nicht geleast habe, versuche ich so häufig wie irgend möglich AC zu laden. Selbst dann, wenn DC das gleiche kostet und ich während des Einkaufs die Kiste voll laden könnte. Aldi schreibt ausdrücklich, dass das Laden auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten möglich ist. Allerdings habe ich das Gefühl, der einzige AC-Lader zu sein. Ich habe noch nie jemand anderen dort AC-laden gesehen.
Ioniq 5 77 kwh RWD LucidBlue DynamiqPaket. MY23.

Re: Günstig AC am Supermarkt laden - Erfahrungen

KaMaKi
  • Beiträge: 370
  • Registriert: Di 17. Mai 2022, 13:28
  • Hat sich bedankt: 151 Mal
  • Danke erhalten: 143 Mal
read
Ich lade regelmäßig mein Auto bei Lidl an AC22. Dauert meist ca. 2,5 Stunden (SOC <10% - 100%). Ich hole mir immer Gebäck, dann habe ich auch die Klausel in den AGB erfüllt. In Süddeutschland wären noch die V-Märkte zu nennen. Dort kann man für 0,19 EUR / kWh laden, allerdings oftmals nur mit 11 kW.
Bei Aldi haben meist nur Märkte mit PV auf dem Dach eine Lademöglichkeit. Daher behaupte ich mal, dass sich das für Aldi durchaus rechnet (Strom vom Dach für 0,29 EUR verkaufen und THG einstreichen).
She: Zoe Intens Ph2 R135 Z.E.50 CCS 11/2021
Me: MéganE E-Tech Evolution ER City & Adv. Driving Paket GJR 12/2022
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag