Negativer Strompreis: kostenlos laden?

Negativer Strompreis: kostenlos laden?

mvan
  • Beiträge: 166
  • Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Gibt es Betreiber, die einen dynamischen Stromtarif für Ladestrom an den Ladesäulen anbieten?

In Deutschland passiert es immer häufiger, dass mehr Solarstrom und Windstrom vorhanden ist, als verbraucht werden kann. In solchen Zeiten wird der Strompreis an der Strombörse in Leipzig negativ. Beim Haushaltsstrom gibt es schon Anbieter wie Tibber Und Awwatar, die einen dynamischen Strompreis anbieten. So kann man zu günstigen Zeiten den Strom kostenlos beziehen.

Gibt es bei den Ladesäulen auch Anbieter, die einen dynamischen Stromtarif anbieten? So könnte man zu günstigen Zeiten kostenlos das Elektroauto aufladen. Zudem würde der überschüssige Strom im Netz sinnvoll genutzt werden.
Anzeige

Re: Negativer Strompreis: kostenlos laden?

Optimus
  • Beiträge: 3188
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 432 Mal
  • Danke erhalten: 731 Mal
read
Soweit ich weiß nicht. Wo kämen wir da auch hin, wenn die CPO den Strom verschenken (streichen die bei ihrer Mischkalkulation lieber selber ein). Die haben doch so viele Kosten und Abgabenlasten. ;)

Tesla hat zwei fixe Zeiten mit Hoch und Niedertarif unabhängig wie hoch der Strompreis an der Börse ist. Etwas ähnliches soll (gibt? ) es auch bei Ionity (war mal im Gespräch).
Model 3 SR+, MidnightSilver/black 06/2019, EAP 09/2020, 15,3 kWh/100 km (netto) @65 Tkm
08/2022 BKW 0,74 kWp, SSW, 500 kWh/a
Tesla-Referral: https://ts.la/erik66594 für SuC-Freikilometer u.a. Prämien; BeCharge Einladungscode: ZMLRUS9

Re: Negativer Strompreis: kostenlos laden?

mvan
  • Beiträge: 166
  • Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Die Betreiber verdienen ja bei negativem Strompreis immer noch Geld, auch wenn diese den Strom an den Kunden kostenlos abgeben. Die Anbieter bei Haushaltsstrom Tibber und Awwatar verdienen ja auch Geld bei ihren dynamischen Stromtarifen. Das müsste doch für einen Anbieter von Ladestrom an den Ladesäulen ein gutes Geschäft sein. Die Elektroautofahrer würden statt daheim, dann eher kostenlos an den Ladesäulen laden. Und der Betreiber würde ordentlich verdienen.

Re: Negativer Strompreis: kostenlos laden?

koaschten
  • Beiträge: 1253
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 282 Mal
  • Danke erhalten: 501 Mal
read
und kostenlos ist der Strom im seltensten Fall, zumindest ich zahle hier ~19ct Netzgebühren. Die mit den eventuell negativen Strompreisen verrechnet werden.

PS: aWATTar ;)
EV6 GT

Re: Negativer Strompreis: kostenlos laden?

mvan
  • Beiträge: 166
  • Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Bei privatem Strom liegen die Netzgebühren etwa bei acht Cent pro Kilowattstunde. Dann gibt es noch Steuern und sonstige Abgaben nochmals in gleicher Höhe.

Der Strom bei den Ladesäulen ist jedoch Industrie Strom. Dieser ist deutlich weniger mit Steuern und Abgaben belastet. Und negativen Strompreis haben wir heute schon sechs Tage in Folge für einige Stunden täglich. Das passiert also fast täglich, Sofern die Sonne scheint.

Re: Negativer Strompreis: kostenlos laden?

USER_AVATAR
read
mvan hat geschrieben: Die Betreiber verdienen ja bei negativem Strompreis immer noch Geld....
ich glaube die höchste sittenwidrige grundgebühr lag in 2024 bei 276€/a könnte aber schon wieder getoppt worden sein

also wozu bräuchten sie noch den arbeitspreis?
gib einem dummen ein pferd und der wissende wird verwarnt...

Re: Negativer Strompreis: kostenlos laden?

mvan
  • Beiträge: 166
  • Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Am Samstag gegen Mittag lag der Strompreis an der Strombörse in Leipzig bei -0,60 € pro Kilowattstunde. Wenn ein Betreiber diesen Strom an der Lade Säule kostenlos abgibt, hat er immer noch sehr viel Geld verdient.

https://www.energy-charts.info/charts/p ... w7&week=19

Re: Negativer Strompreis: kostenlos laden?

koaschten
  • Beiträge: 1253
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 282 Mal
  • Danke erhalten: 501 Mal
read
@mvan
Du meinst Sonntag Mittag oder?

Tibber und aWATTar arbeiten mit dem DayAhead Preis, nicht dem Intraday Preis. Somit waren es eher -13,2ct im DayAhead und nicht -53,9ct im Intraday pro kWh.
EV6 GT

Re: Negativer Strompreis: kostenlos laden?

mvan
  • Beiträge: 166
  • Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ja, stimmt. Das war Sonntag Mittag., 14:00 Uhr . Intraday lag bei etwa -0,54 € pro Kilowattstunde. Aber warum sollte ein Betreiber von Ladestrom nicht den intraday benutzen können? Elektroautos laden ja in kurzer Zeit sehr viel Strom. Das würde sich doch gerade anbieten, bei Stromüberschuss den Strom in Auto Batterien zu speichern.

Re: Negativer Strompreis: kostenlos laden?

koaschten
  • Beiträge: 1253
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 282 Mal
  • Danke erhalten: 501 Mal
read
Dann hätte ich als Kunde nicht am 8.4. um 19:00 an der Ladesäule stehen wollen ... 42,9ct Intraday...
https://www.energy-charts.info/charts/p ... ek&week=15

Und klar könnte man Intraday Preise an den Säulen aufrufen. Aber die Ladesäulen sind als "Endverbraucher" angeschlossen. Nicht als Stromhändler. Also wäre DayAhead wohl das höchste der Gefühle.
EV6 GT
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag