Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

hansd
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Di 1. Jun 2021, 16:27
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Mit meiner ADAC/EnBW-Ladekarte habe ich schon an einigen Ladesäulen geladen.

Bei einigen Ladesäulen der Stadtwerke Neuburg a.d.D. (innogy) klappte das aber nicht (leider hatte ich keine Zeit das näher zu untersuchen):
Schwimmbad Parkbad Neuburg an der Donau Ludwig-Thoma-Platz 1 86633 Neuburg an der Donau
ID #56312
Betreiber Stadtwerke Neuburg an der Donau Verbund innogy eRoaming

Geht das ganz grundsätzlich nicht? Wie geht es dann?
Kann ich die Ladesäule mit der Giro-Karte freischalten und bezahlen?
Oder via QR-Code? Wie läuft das dann, ich lande dann auf einer website - wie kommen die dann an meine Bankverbindung?


Ebenfalls in Neuburg und ebenfalls erfolglos
Adresse Am Maschinenring 1 86633 Neuburg an der Donau
ID #65486
Betreiber Maschinenringe Deutschland GmbH
Verbund Mennekes
Mit diesen Angeboten / Ladekarten können die Ladesäulen genutzt werden
ADAC e-Charge
EnBW mobility+ Viellader-Tarif

Also hätte meine ADAC-Karte funktioneiren müssen aber ich erhielt die Betreiber-Auskunft dass das wohl nicht mehr enthalten sei, es ginge nur noch direct-pay - was heisst das?


Ich bitte um Nachsicht für meine Anfängerfragen aber das habe ich noch nie gemacht.
Danke, Hans
Anzeige

Re: Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Die innogy Säulen sind wohl nicht im Hubject Roaming - und damit nicht mit ADAC/EnBW nutzbar.

Wie Du sie nutzen kannst, findest Du beispielsweise hier im Verzeichnis.

Dass sie nicht mit der EnBW Karte gehen, sieht man auch daran, dass sie in der EnBW App nicht gelistet sind.

Die am Maschinenring 1 hätten aber funktionieren sollen. Die sind (noch?) In der EnBW App.

Pay-direct ist in der Regel analog zu Ad Hoc laden. Das heißt: An der Säule ist ein Verweis auf eine Webseite, mit der man die Säule freischalten kann. Bezahlt wird in der Regel mit Kreditkarte oder PayPal. Der Tarif steht auf der Seite.

SüdSchwabe.

Zuletzt geändert von SüdSchwabe am Mi 5. Okt 2022, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

Misterdublex
  • Beiträge: 6079
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 383 Mal
  • Danke erhalten: 1149 Mal
read
hansd hat geschrieben: Mit meiner ADAC/EnBW-Ladekarte habe ich schon an einigen Ladesäulen geladen.

Bei einigen Ladesäulen der Stadtwerke Neuburg a.d.D. (innogy) klappte das aber nicht (leider hatte ich keine Zeit das näher zu untersuchen):
Schwimmbad Parkbad Neuburg an der Donau Ludwig-Thoma-Platz 1 86633 Neuburg an der Donau
ID #56312
Betreiber Stadtwerke Neuburg an der Donau Verbund innogy eRoaming

Geht das ganz grundsätzlich nicht? Wie geht es dann?
Kann ich die Ladesäule mit der Giro-Karte freischalten und bezahlen?
Oder via QR-Code? Wie läuft das dann, ich lande dann auf einer website - wie kommen die dann an meine Bankverbindung?


Ebenfalls in Neuburg und ebenfalls erfolglos
Adresse Am Maschinenring 1 86633 Neuburg an der Donau
ID #65486
Betreiber Maschinenringe Deutschland GmbH
Verbund Mennekes
Mit diesen Angeboten / Ladekarten können die Ladesäulen genutzt werden
ADAC e-Charge
EnBW mobility+ Viellader-Tarif

Also hätte meine ADAC-Karte funktioneiren müssen aber ich erhielt die Betreiber-Auskunft dass das wohl nicht mehr enthalten sei, es ginge nur noch direct-pay - was heisst das?


Ich bitte um Nachsicht für meine Anfängerfragen aber das habe ich noch nie gemacht.
Nutze die eChargeApp+. Das ist die native Anwendung, welche im innogy-e-Roaming zuverlässig funktioniert.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

Bonnet Referral Code REG7VG

Re: Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

hansd
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Di 1. Jun 2021, 16:27
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ok, echarge app.
Wie läuft das ab? Ich wähle eine ladesäule aus, klicke Laden vorbereiten.
Und dann? Sitze grad zu Hause und kann das nur trocken durchspielen.
Muss ich dann irgendwann mein giropay karte vorhalten?
Und gut?
Danke, Hans

Re: Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

USER_AVATAR
read
@hansd Beim Einrichten des Accounts musst Du eine Zahlungsmethode definieren - wie bei der EnBW Mobility+ App.

In der Regel musst Du den Ladevorgang erst in der App starten, dann das Auto mit der Säule verbinden (ansonsten glaubt die App, dass da schon wer lädt). Anschließend startet der Ladevorgang.

Die Abrechnung erfolgt über die eingegebene Zahlungsmethode (je nach Anbieter Kreditkarte, PayPal oder Bankeinzug).

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

Misterdublex
  • Beiträge: 6079
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 383 Mal
  • Danke erhalten: 1149 Mal
read
Du kannst aber auch einen Stromvertrag (z.B. mit der BEW Wipperführt) abschließen und dort hinterlegen.

Im innogy-e-Roaming gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Stromanbietern, die Verträge anbieten.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

Bonnet Referral Code REG7VG

Re: Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

AxelG
  • Beiträge: 600
  • Registriert: Do 3. Jan 2019, 19:09
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
hansd hat geschrieben: Ok, echarge app.
Wie läuft das ab? Ich wähle eine ladesäule aus, klicke Laden vorbereiten.
Und dann? Sitze grad zu Hause und kann das nur trocken durchspielen.
Muss ich dann irgendwann mein giropay karte vorhalten?
Nein, wenn Du eine Ladung per App startest, brauchst Du eben keine RFID-Karte vor den Leser an der Säule zu halten.Deine Frage läßt mich vermuten, daß Du bisherige Ladevorgänge ausschließlich per RFID-Karte gestartet hast. Einige innogy-Säulen haben aber gar keinen Kartenleser, oder dieser ist deaktiviert, und können folglich ausschließlich per App freigeschaltet werden.

Versuche erst mal, per EnBW-App zu laden, bevor Du extra die echarge-App installierst und einen weiteren Ladetarif abschließt.
Smart ED, EZ 07/14 mit 22 kW-Bordlader, z. Zt. 180.000 km

kW ist die Einheit der Leistung,
kWh die der Energiemenge

Re: Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Alternativ kannst du ohne App vertragsfrei via Kreditkarte oder PayPal laden, dazu einfach die Website https://www.epowerdirect.com aufrufen.

Wenn man die App einmal eingerichtet hat, geht es damit aber schneller. Hängt davon ab, wie oft man an solchen Ladestationen ohne Roaming zukünftig laden möchte.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

hansd
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Di 1. Jun 2021, 16:27
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
AxelG hat geschrieben: Nein, wenn Du eine Ladung per App startest, brauchst Du eben keine RFID-Karte vor den Leser an der Säule zu halten.Deine Frage läßt mich vermuten, daß Du bisherige Ladevorgänge ausschließlich per RFID-Karte gestartet hast. Einige innogy-Säulen haben aber gar keinen Kartenleser, oder dieser ist deaktiviert, und können folglich ausschließlich per App freigeschaltet werden.

Versuche erst mal, per EnBW-App zu laden, bevor Du extra die echarge-App installierst und einen weiteren Ladetarif abschließt.
Richtig, ich habe bis jetzt immer nur mit der EnBW Karte geladen.
In der echarge app habe ich bei der zahlungsart nur giropay als Standard angegeben. Aber da steht ja noch keine Bankverbindung dahinter!
Deshalb dachte ich ich müsse die Giro Karte vorhalten.
Die werden doch nicht eine rechnung an (m)eine mailadresse schicken in der Hoffnung dass sie überwiesen wird!?

Bis jetzt habe ich immer die EnBW Karte versucht und wenn das nicht ging aufgegeben...

Und was ist mit dem QR code? Da Lande ich doch auf einer Website, wie ginge es damit weiter? Day wird nämlich nie erklärt.
Danke, Hans

Re: Laden / Bezahlen an innogy-Ladesäulen

USER_AVATAR
read

hansd hat geschrieben:Und was ist mit dem QR code? Da Lande ich doch auf einer Website, wie ginge es damit weiter? Day wird nämlich nie erklärt.
Der QR Code leitet Dich auf eine Webseite. Dort gibst Du die EVSE-ID ein, die auf dem von Dir gewünschten Ladepunkt steht (bspw. DE*ABC*1234567890). Dann noch eine Bezahlmöglichkeit, bspw. Kreditkarten-Daten. Dann auf Start klicken, das Auto anschließen - fertig

Das wird aber in aller Regel auch auf den betreffenden Webseiten erklärt. Auch steht da dann, was diese Form des Ad-Hoc Ladens denn kosten wird.

In aller Regel wird ein hohes Vielfaches möglicher Ladekosten erst Mal reserviert (bspw. 100€), was aber mit Abschluss des Ladevorgangs und dann dem Einzug der tatsächlichen Kosten wieder freigegeben wird.

SüdSchwabe.

--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag