Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

sheridan
  • Beiträge: 1904
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 389 Mal
read
Die Tesla-Jünger fantasieren hier irgendwas von abschreckenden Preisen, um den "Pöbel" fernzuhalten. Das ist aber keine ökonomisch sinnvolle Strategie, potentielle neue Kunden zu akquirieren. Ich gehe eher davon aus, dass das Pricing für alle identisch sein wird oder mit einem kleinen Aufschlag. Die Preise sind mit 40ct ja schon nahe am EnBW-Niveau, da ist maximal noch Luft bis 50ct, ansonsten geht da ja keiner hin.

Wenn ein Tesla am SuC mit 3kW bis auf 100% lädt, dann ist das genauso unerwünschtes Verhalten.
Model 3 SR 60, A250e
Anzeige

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

panoptikum
  • Beiträge: 4211
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 499 Mal
  • Danke erhalten: 636 Mal
read
Tesla (das Auto) schaltet, glaube ich, bei 90% automatisch ab. Zumindest ist das einstellbar. Danach läuft die Blockiergebühr.

Bitte nicht darauf festnageln, ist nur vom Hörensagen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

panoptikum
  • Beiträge: 4211
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 499 Mal
  • Danke erhalten: 636 Mal
read
Das mit höheren Preisen bei niedrigen Ladeleistungen ist ein Zitat von Elon Musk.

https://teslamag.de/news/musk-fast-jede ... bler-39546

Zitat:
Außerdem sind laut Musk Zeit-Beschränkungen geplant. „Wenn die Laderate superlangsam ist, dann wird mehr berechnet“, erklärte der Tesla-Chef, denn die Belegung sei bei Superchargern ein entscheidender Faktor. Damit wäre eine wichtige Sorge der eigenen Kunden adressiert: Vorher herrschte zum Teil die Befürchtung, langsam ladende Fremd-Elektroautos könnten die Tesla-Supercharger unangemessen lang besetzt halten.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

Blueskin
  • Beiträge: 1425
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 2716 Mal
  • Danke erhalten: 614 Mal
read
Electrohead hat geschrieben:
Ein doofes, aber erklärendes Beispiel:
Ich habe eine Bäckereikette und verkaufe da nur an Leute die blonde Haare haben.
Die Semmeln kosten 25 Cent. Ich muss meine Läden bezahlen die Leute usw. Sind alle da Geschäftszeiten 8-18 Uhr.

So, jetzt sag ich: Alle dürfen kommen, Glatze, braune Harre, schwarze egal. Auch für die kosten die Semmeln 25 Cent. Die Semmel selber kaufe ich im EK für 20 Cent. Für jede jetzt xtra verkaufte Semmel an Leute mit nicht blonden Haaren hab ich ja einen Gewinn von 5 Cent.
Klar die Kosten für Personal usw sind da, aber die sind eh-da egal ob ich bei meinem alten Modell bleibe mit nur blonden Käufern oder alle reinlasse.
Es kann also sein, dass ich mit nur blonden Käufern keinen Gewinn erziele in Summe, aber mit allen Käufern schon.
Die Masse macht es halt.
Wenn mir jetzt noch der Staat Geld gibt damit ich alle Leute bei mir in den laden lasse: Warum nicht?
Ich liebe Gedankenspiele:
Meiner Bäckerei ist die Haarfarbe der Kunden egal, sie will vor allem Brot verkaufen.
Und wer für 10 € Brot kauft, kann auch Semmeln für 5 ct kaufen. (in anderen Bäckereien kosten die mindestens 10 ct)
Nicht-Brotkäufer können bei mir keine Semmeln bekommen.

Das Ordnungsamt sagt: "So geht das nicht, Du musst auch reine Semmel-Interessenten bedienen.
Dafür gibt es dann auch einen Zuschuss zum Laden-Ausbau."
Super!

Wenn ich aber jetzt jedem meine Semmeln für 5 cent verkaufe, ist die Bude immer voll und meine Brotkäufer müssen trotz Laden-Erweiterung bei den Semmeln Schlange stehen, sind sauer und kaufen ihr Brot woanders.

Da verkaufe ich den reinen Semmel-Käufern doch lieber die Semmel für 15 cent, deren Nachfrage hält sich stark in Grenzen, meine Brotkäufer haben eine (vom Amt gesponsorte) größere Theke, müssen noch seltener anstehen, kaufen weiter meine Brote (incl. günstige Semmeln) und schwärmen weiter davon, wie toll mein Brot- und Semmel-System ist.
:)

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

Odanez
read
@Blueskin geniales Gedankenspiel, sehr zutreffend :D
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

DaihaTesla
  • Beiträge: 232
  • Registriert: Di 15. Mai 2018, 19:05
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 209 Mal
read
panoptikum hat geschrieben: Tesla (das Auto) schaltet, glaube ich...

Bitte nicht darauf festnageln, ist nur vom Hörensagen.
Wenn man etwas nicht weiß, dann sollte man auch nicht drüber fabulieren.

Bei hoch frequentierten SuC wird das Ladelimit automatisch auf 80% gesetzt. Wenn die erreicht werden würden nach 5 Minuten Blockiergebühren anfallen.
Das 80%—Ladelimit kann aber manuell wieder auf 100% gestellt werden, wenn der Bedarf da ist.

Blockiergebühren fallen übrigens erst an, wenn der SuC über 50% belegt ist.

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

panoptikum
  • Beiträge: 4211
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 499 Mal
  • Danke erhalten: 636 Mal
read
@DaihaTesla
Ah. Danke für die detaillierte Aufklärung.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

Herbs
  • Beiträge: 971
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 301 Mal
  • Danke erhalten: 346 Mal
read
Blueskin hat geschrieben:
Ich liebe Gedankenspiele:
Meiner Bäckerei ist die Haarfarbe der Kunden egal, sie will vor allem Brot verkaufen.
Und wer für 10 € Brot kauft, kann auch Semmeln für 5 ct kaufen. (in anderen Bäckereien kosten die mindestens 10 ct)
Nicht-Brotkäufer können bei mir keine Semmeln bekommen.

Das Ordnungsamt sagt: "So geht das nicht, Du musst auch reine Semmel-Interessenten bedienen.
Dafür gibt es dann auch einen Zuschuss zum Laden-Ausbau."
Super!

Wenn ich aber jetzt jedem meine Semmeln für 5 cent verkaufe, ist die Bude immer voll und meine Brotkäufer müssen trotz Laden-Erweiterung bei den Semmeln Schlange stehen, sind sauer und kaufen ihr Brot woanders.

Da verkaufe ich den reinen Semmel-Käufern doch lieber die Semmel für 15 cent, deren Nachfrage hält sich stark in Grenzen, meine Brotkäufer haben eine (vom Amt gesponsorte) größere Theke, müssen noch seltener anstehen, kaufen weiter meine Brote (incl. günstige Semmeln) und schwärmen weiter davon, wie toll mein Brot- und Semmel-System ist.
:)
Ist nicht der Gedanke: meine 10€ Brot Käufer können gar nicht genug Brötchen kaufen (egal für welchen Preis) und an den meisten Tagen herrscht in meiner Bäckerei ziemliche Leere?

Und da das 10€ Brot ja eh viel besser ist, als die Brote der Konkurrenz, braucht sich der Premium Bäcker keine Sorgen zu machen. Das 10€ Brot kann schließlich in <3 Sekunden geschnitten werden und für zusätzliche 10€ kann es sich bis Jahresende selbst schneiden und verzehren.
Die billige Brote der Konkurrenz brauchen über 8 Sekunden um geschnitten zu werden und werden das niemals selbst können. Das will keiner.
e-Golf 11/2019 bis 06/2021
ID.3 01/2021 - 05/2022
ID.4 1st Max 03/21
ID.4 07/22 (?)

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

panoptikum
  • Beiträge: 4211
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 499 Mal
  • Danke erhalten: 636 Mal
read
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11572
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 452 Mal
  • Danke erhalten: 2948 Mal
read
Tesla hat aber gar kein Interesse Strom zu verkaufen. Tesla geht es einzig und alleine um glückliche Tesla Kunden. Weil nur die bringen auf lange Sicht Geld in den Laden.
Ich kenne so viele Telsa Fahrer, die sagen der Hauptrund einen Tesla zu kaufen ist die Exklusive Nutzung der SuC. All diese Käufer fallen in Zukunft weg, wenn Tesla für alle öffnet. Sollte Tesla gezwungen werden, wird Tesla den Strom wohl für 2€ verkaufen, nur um dem Gesetz genüge zu tun.
Neimals wollte Tesla mit den Suc Strom verkaufen, vielmehr mehr und mehr Leute dazu zu bewegen einen neuen Tesla zu kaufen. Mit der Öffnung würde das Alleinstellungsmerkmal #1 von Tesla wegfallen mit dramatischen Folgen für die Neuverkäufe.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag