Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

Jupp78
  • Beiträge: 2548
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 557 Mal
read
Im letzten Beitrag hast du noch Ladeabbrüche eingeräumt, natürlich immer war die Säule Schuld. Nun auf einmal sind diese verschwunden und im Gegensatz zu sämtlichen Umfragen lädt dein Tesla im offenen Netz perfekt.

....

Sorry, nicht glaubwürdig.
Anzeige

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

keyfob
  • Beiträge: 704
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 163 Mal
  • Danke erhalten: 126 Mal
read
kirovchanin hat geschrieben: Es geht bei der Förderung wie gesagt nur um einzelne Standorte.

Da wäre Tesla nicht wortbrüchig, wenn sie nur die geförderten Standorte öffnen würden und die übrigen nicht.
Und du glaubst echt daß die das so durchziehen? Ich nicht! Wenn der erst Standort geöffnet wurde geht das durch die Presse die Leute freuen sich fahren die Supercharger an laden da. Wenn es ein Mal geklappt hat implizieren sie das alle offen sind planen das in ihre Routenplanung ein und stranden dann am Ende noch deswegen. Diese schlecht Presse willst du nicht...

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
  • GrillSgt
  • Beiträge: 981
  • Registriert: So 3. Mai 2020, 10:22
  • Wohnort: Solingen
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 288 Mal
read
Es ist traurig zu sehen wohin die Unterhaltung hier geführt hat.
Ursprünglich ging es um die Öffnung von Superchargern. Dabei spielt es doch keine Rolle:
- ob und inwieweit Tesla SuC angeblich Probleme haben / verursachen. Die Argumente, wer braucht SuC wenn sie nicht funktionieren, ist wie die Unterhaltung Gutscheine für Restaurants während des Lokdowns zu verkaufen obwohl man ja nicht hingehen kann. Unabhängig davon finde ich diese Aussagen auch völlig unbelegt und unbegründet. Es ist wie überall in der Welt. Beide Seiten, Fahrzeughersteller und Hersteller von Ladestationen müssen ihre Hausaufgaben vernünftig machen.

- ob Teslafahrende das gut finden oder auch nicht. Entgegen der Annahme haben sie auch ein Auto gekauft und nicht die Ladestation mit. Ja, es ist klar, dass daraus auch die SuC Standorte finanziert und gebaut werden, dennoch gehören zum Kauf nicht X Anteile an einer Ladestation.

- wie das technisch von Tesla umgesetzt wird oder werden kann ist zwar für technisch versierte Menschen interessant, letztlich für den Nutzer aber auch egal, solange es letztlich funktioniert.

Letztlich darf auch nicht vergessen werden, dass Tesla die Supercharger nicht zum Selbstzweck errichtet hat oder weil damit so viel Geld zu verdienen ist.
Es ist wie mit der Henne und dem Ei. Ohne Ei, (Ladeinfrastruktur), keine Henne (Teslakauf).

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

Odanez
  • Beiträge: 5032
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 181 Mal
  • Danke erhalten: 689 Mal
read
ich wiederhole mich zwar ungerne, aber
Odanez hat geschrieben: Das ist sogar sehr relevant, weil die Frage was es den restlichen Fahrern bringen soll das Netzwerk zu öffnen, und zwar die schon vorhandene Zuverlässigkeit - wer dann unterwegs ist und lieber etwas nimmt worauf er sich verlassen kann aber eventuell deutlich teurer ist, der sucht sich dann das Teslanetzwerk zum laden aus.[...]
es mag für dich persönlich zwar keine Rolle spielen, jedoch überlegen sich andere ja dabei doch was das Öffnen insgesamt der Elektromobilität bringt, und da ist der Zuverlässigkeitsaspekt durchaus relevant.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

keyfob
  • Beiträge: 704
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 163 Mal
  • Danke erhalten: 126 Mal
read
@Odanez ich halte es auch für irrelevant für das Hauptthema da es ja um Öffnung geht nicht um die zuverlässigkeit.

weil laut Businesinseider kann nur Tesla die Elektromobilität mit der öffnung der Ladestationen für alle retten.


Schlagzeile "Nur Tesla kann das drohende Chaos an unseren Ladesäulen noch verhindern"
https://www.businessinsider.de/gruender ... -oeffnung/

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
read
Wer hier so ungebremst darauf aus ist, darf nach dem Kauf seines BEV einen beliebigen Teil seiner BAFA Prämie an TESLA zahlen. Die Höhe der individuellen Zahlung berechtigt zum Laden an SC. Die Höhe der Zahlung bestimmt den Preis der kWh. ...
Alles andere ist Rührei. Ohne Henne.
P.s.: Wann hört denn hier diese Bettelei endlich auf?
Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst! (R.M.)
http://www.ews-schoenau.de ... Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft!

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

Odanez
  • Beiträge: 5032
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 181 Mal
  • Danke erhalten: 689 Mal
read
@keyfob ach so sie sollen also öffnen, egal ob oder wieviel es überhaupt bringt. Interessante Ansichtsweise.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
read
Last Call - macht für die Zuverlässigkeit ein eigenes Thema auf - insbesondere wenn ihr nur kindisch darüber diskutieren könnt "Ich hab aber Recht" ... "Nein, ich hab Recht"... Die Zuverlässigkeit wurde hier schon mehr als notwendig angeschnitten.

Grüazi, MaXx

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

150kW
  • Beiträge: 5384
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 598 Mal
read
keyfob hat geschrieben: weil laut Businesinseider kann nur Tesla die Elektromobilität mit der öffnung der Ladestationen für alle retten.
Schlagzeile "Nur Tesla kann das drohende Chaos an unseren Ladesäulen noch verhindern"
https://www.businessinsider.de/gruender ... -oeffnung/
:lol:
Pro Monat werden laut VDA-Präsidentin Hildegard Müller in Deutschland nur rund 1.000 neue Ladepunkte installiert. Die schlechte Nachricht: Das ist viel zu wenig.
Weltweit hat Tesla laut dem Datenportal Statista bereits knapp 25.000 Schnelllader installiert, in Deutschland stehen etwa 850 davon.
Aha, Tesla hilft, weil sie ~1000 bestehende Säulen beisteuern können, weil ja nur 1000 im Monat neu gebaut werden :D
Dabei würden die strategisch gut verteilten Standorte etwa an Autobahnen und Innenstädten die Lage aller E-Autofahrer deutlich verbessern.
Autobahn OK, aber Innenstädte? Ja, da hat Tesla welche, aber nur eine Hand voll.
Sie würde das drohende Chaos an den öffentlichen Ladesäulen wohl verhindern und Städten wie Herstellern mehr Zeit für den Ausbau der eigenen Infrastrukturen geben.
Tja, hier hätte businessinsider mal klären solle WIE das geschehen soll. Wie hilft es wenn zu den bestehenden Bezahlsystemen jetzt noch das Tesla System dazu kommt. Das macht es doch NOCH komplizierter als vorher. Das Chaos entsteht weil es ZU VIELE Systeme gibt.
Und wie viel helfen die Säulen von Tesla in der Menge wenn monatlich schon wieder genau so viele öffentliche dazu gebaut werden?

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
read
Businessinsider ist alles, nur keine qualitative Berichterstattung.
Ioniq Premium Vfl mit allem. E Cannonball Vizesieger
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag