Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
read
uhi hat geschrieben:
uhi hat geschrieben: Wer würde eine solche Liste erstellen/pflegen wollen? Klar: Die Forumsgemeinschaft :-) Ich hab schon mal gestartet: https://www.goingelectric.de/wiki/Tesla ... emdmarken/
Alle Nicht-Teslas, die schon mal einem Supercharger geladen haben, oder jemand kennen, der jemanden kennt ( ;-) ) bitte gern die Liste vervollständigen. Auch falls es nicht funktioniert hat, wäre ein Eintrag hilfreich. Das Editieren ist ganz leicht: Auf der Wiki-Seite rechts oben auf das Dreipunkt-Menü und dann "Seite editieren". Danke schonmal für's mitmachen.
Es füllt sich die Liste langsam. Deute es als bislang geringe Nachfrage das Angebot zu nutzen. Nur ein Notnagel.
In utube Filmen finde sich noch einige Erfolgsmeldungen.

Meb und VW BEvs ziehen bei Ionity…Kia auch. <30ct/kWh sind unschlagbar.
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500
Anzeige

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 2208
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 402 Mal
read
Träum weiter!

das gilt nur für Ladesäulen die nach dem 14. Dezember 2017 errichtet wurden und tritt erst am 1. Juli 2023 in Kraft.

Da Tesla schon viele SuC vor dem 14. Dezember 2017 errichtet hat braucht Tesla das auch nicht umsetzen.

PS: die Tabelle im Wiki ist zu breit. Da kann man das meiste gar nicht lesen. :(
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Modell X (gebraucht), 2022

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

LeakMunde
  • Beiträge: 2432
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 1089 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Häh. Öffentlicher Schlüssel?
Zur Überprüfung, ob die in Rechnung gestellten Messwerte korrekt sind, braucht man die digitalen digitale Signaturen der Messwerte und den öffentlichen Schlüssel (Public Key) der Ladestation. Die Singnaturdaten der Messwerte bekommt man von demjenigen, der einem den Fahrstrom in Rechnung stellt. Der Public Key steht an der Ladestation. Die Überprüfung kann man dann mit der Transparenzsoftware durchführen.
Dich stören diese Signaturen? :-?
Persönlicher BereichEinstellungenAnzeigeoptionen ändern Signaturen anzeigenNein
Bitteschön ;)

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

mobafan
  • Beiträge: 1916
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 428 Mal
read
Lizzard hat geschrieben: Träum weiter!

das gilt nur für Ladesäulen die nach dem 14. Dezember 2017 errichtet wurden und tritt erst am 1. Juli 2023 in Kraft.

Da Tesla schon viele SuC vor dem 14. Dezember 2017 errichtet hat braucht Tesla das auch nicht umsetzen.
Die meisten SuC dürften nach dem 14.12.17 errichtet oder umgebaut worden sein. Nämlich mindestens alle V3 (oder zumindest fast alle, ich bin mir gerade nicht sicher, wann das los ging).
Verbrennerfreier Haushalt im Energieplushaus.
ID.4 Pro Performance MJ23

Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus: https://invite.tibber.com/i5fn3545

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
read
Ein 800v Koreaner failed. V2 soll gehen. V3 geht hoch bis 35kW um dann auszusteigen. Würde gern mal das CCS protokoll sehen.
https://youtu.be/3Tlal_EKs0A

Frage: Kümmert sich Kia oder Tesla um einen FiX?
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
read
Viel scheint ja nicht mehr zu fehlen an der Kompabilität, da die Ladung für ein paar Sekunden funktioniert.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

aling
  • Beiträge: 290
  • Registriert: So 24. Feb 2019, 19:03
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Die Ladung dürfte wegen der fehlenden 350V erst gar nicht starten. Da ist also wenig kompatibel und viel Fehler.
Gruß Achim

EQE DCU

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
read
Aber hat ja eindeutig gestartet. Sieht man ja im Video. 10 Sekunden ist die Ladung gelaufen, bis 35 kW. Am Handshake liegt es also nicht.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

aling
  • Beiträge: 290
  • Registriert: So 24. Feb 2019, 19:03
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Ja eben, das hätte so auf keinen Fall stattfinden dürfen da die Säule nur 500V kann und der Wagen eben etwas mehr braucht. Da hat einer der beiden einen Fehler in seinem Protokoll/Handshake.
Gruß Achim

EQE DCU

Re: Tesla Supercharger ab 9/2022 für alle Marken zugänglich?

USER_AVATAR
read
Verstehe jetzt das Problem nicht. Natürlich können 800 V Fahrzeuge an 500 V Ladestationen laden, sie sind technisch entsprechend konstruiert dass das geht. 99 % der 50 kW CCS Ladestationen können nur 500 V und die Fahrzeuge laden daran problemlos. Also geht es selbstverständlich auch am Supercharger, wenn die Kommunikationsmacken beseitigt sind.
2012-2015: Think PIV4 || 2016-2018: VW e-up!
2018-2020: Mietfahrzeuge || 2021-2023: Renault Twingo Electric
Und nun Deutschlandticket Nutzer ohne Auto.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag