Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 906 Mal
read
Wenn die CPO dort keine Zeitgebühr verlangen im B2B braucht man keine Blockiergebür für Endkunden.
Anzeige

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

AndiH
  • Beiträge: 3169
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 368 Mal
  • Danke erhalten: 500 Mal
read
Bisher hat ShellRecharge wohl die CPOs welche eine "Blockiergebühr" nach xx Minuten verlangen mit einem Mischtarif aus kWh und Zeit abgebildet. Führt natürlich dazu das dieser Tarif in der Zeit vor dem einsetzen der Blockiergebühr ungünstiger ist. Da hat man sich wohl entschieden bei der Blockiergebühr auf eine Mischkalkulation ala EnBW umzusteigen, eventuell auch weil diese Form bzw. Zeitgrenze der Blockiergebühr gegenüber den CPO bereits als "Marktstandard" verhandelt ist.
Ist natürlich Mist wenn man bisher einen (der wenigen) CPO nutzen konnte der keinen Zeitanteil und auch keine Blockiergebühr verlangt hat.
Seit 02/2016 über 6.000 Liter Diesel NICHT verbrannt
Seit 03/2022 über 1.200 Liter Benzin NICHT verbrannt

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

USER_AVATAR
read
Hat schon mal jemand Shell Recharge gekündigt? Geht das problemlos? Immerhin hat man ja seine Bankdaten angegeben bzw. einem Lastschriftverfahren zustimmen müssen. Mir sind Anbieter lieber, wo man „nur“ eine Kreditkarte hinterlegen muss.
Seit Juli 2022: Hyundai Ioniq 5, Uniq, RWD, Long Range, 19 Zoll, Modelljahr 22
Bestellt: Skoda Enyaq 85, Maxx Ausstattung, RWD, 19 Zoll, Race Blue, AHK

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

USER_AVATAR
read
Ich habe mir mal die ein oder Ladesäule in den Niederlanden im Going Electric Ladesäulenverzeichnis angeschaut, weil wir dort einen Urlaub planen. Mir ist dabei aufgefallen, dass Shell Recharge quasi an jeder Ladesäule funktioniert, meine EnBW Karte an einigen Säulen, aber längst nicht an allen funktioniert.

Shell Recharge ist relativ teuer, aber in den Niederlanden scheint es ein Vorteil zu sein, eine solche Ladekarte, oder wenigstens die App, in der Tasche zu haben.

Kann das jemand bestätigen? Oder kann ich auf eine Shell Recharge Registrierung, inkl. Angabe von Bankdaten, verzichten?
Seit Juli 2022: Hyundai Ioniq 5, Uniq, RWD, Long Range, 19 Zoll, Modelljahr 22
Bestellt: Skoda Enyaq 85, Maxx Ausstattung, RWD, 19 Zoll, Race Blue, AHK

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

jörg-michael
  • Beiträge: 376
  • Registriert: So 24. Apr 2016, 08:23
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 148 Mal
read
Ich habe gerade Shell gekündigt. Als erstes musst du die Ladekarten in der App sperren. Darauf hin bekommst du eine Mail das dein Konto nicht mehr zur Verfügung steht. Und, das nach gesetzlichem Ablauf von sechs Monaten, deine Daten dann komplett gelöscht werden. Auch das soll dann mit einer Mail bestätigt werden. Alles im Ganzen recht unkompliziert.

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

USER_AVATAR
read
Laxor hat geschrieben: D.h. die unsägliche Blockiergebühr ab 240 min, egal ob man noch lädt oder nicht, wird in Deutschland eingeführt, aber nicht in den Niederlanden? Da würde mich die Begründung für diese unterschiedliche Behandlung ja mal sehr interessieren.
Ich habe ja grundsätzlich nichts gegen Blockiergebühren. Aber der hier eingeführte Mechanismus ist ja völlig Banane, weil er überhaupt nicht berücksichtigt, wie lange tatsächlich geladen wird und welche Tages- (oder Nacht-)zeit es ist.

Wenn ich ein Auto mit großem Akku vollladen will, dauert das bei 11 kW sechs bis sieben Stunden. Warum wird eine Blockiergebühr erhoben, obwohl man noch lädt? Gleichzeitig kann ich aber einen HPC , bei dem das Auto nach spätestens einer Stunde voll ist, anschließend noch drei Stunden lang blockieren.

Und wie soll man so sein Auto über Nacht aufladen? Soll ich mitten in der Nacht nach 4 Stunden aufstehen, mich anziehen, zur Ladesäule laufen und anschließend wieder zurück, um weiter zu schlafen? Völliger Blödsinn, weil nachts mindestens mal zwischen 0 und 7 Uhr sowieso so gut wie nie jemand an die Ladesäule will.

Sorry, Shell, aber entweder macht ihr es richtig oder ihr lasst es bleiben. Richtig heißt für mich:
  1. Blockiergebühr an HPC ab 15 Minuten nach Beendigung des Ladevorgangs.
  2. Blockiergebühr an AC ab eine Stunde nach Beendigung des Ladevorgangs, nicht aber zwischen 0 und 7 Uhr.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

k_b
  • Beiträge: 2627
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 694 Mal
read
A.Q. hat geschrieben:
Laxor hat geschrieben: D.h. die unsägliche Blockiergebühr ab 240 min, egal ob man noch lädt oder nicht, wird in Deutschland eingeführt, aber nicht in den Niederlanden? Da würde mich die Begründung für diese unterschiedliche Behandlung ja mal sehr interessieren.
Ich habe ja grundsätzlich nichts gegen Blockiergebühren. Aber der hier eingeführte Mechanismus ist ja völlig Banane, weil er überhaupt nicht berücksichtigt, wie lange tatsächlich geladen wird und welche Tages- (oder Nacht-)zeit es ist.

Wenn ich ein Auto mit großem Akku vollladen will, dauert das bei 11 kW sechs bis sieben Stunden. Warum wird eine Blockiergebühr erhoben, obwohl man noch lädt? Gleichzeitig kann ich aber einen HPC , bei dem das Auto nach spätestens einer Stunde voll ist, anschließend noch drei Stunden lang blockieren.

Und wie soll man so sein Auto über Nacht aufladen? Soll ich mitten in der Nacht nach 4 Stunden aufstehen, mich anziehen, zur Ladesäule laufen und anschließend wieder zurück, um weiter zu schlafen? Völliger Blödsinn, weil nachts mindestens mal zwischen 0 und 7 Uhr sowieso so gut wie nie jemand an die Ladesäule will.

Sorry, Shell, aber entweder macht ihr es richtig oder ihr lasst es bleiben. Richtig heißt für mich:
  1. Blockiergebühr an HPC ab 15 Minuten nach Beendigung des Ladevorgangs.
  2. Blockiergebühr an AC ab eine Stunde nach Beendigung des Ladevorgangs, nicht aber zwischen 0 und 7 Uhr.
1) Du vergißt die Leute, welche später von der Arbeit kommen, also z.B. um 23:00.
Auch diese sollten die Möglichkeit haben, nachzuladen.
2) Nein, du brauchst 7 Stunden nur zu laden, wenn du das Fahrzeug komplett leergefahren hast (eher unwahrscheinlich) und wenn du anschließend gleich wieder auf Langstrecke mußt. - Wenn dieser Fall tatsächlich mal eintritt, dann zahle die Blockiergebühr.
3) am HPC gibts die Blockiergebühr schon nach 60 Minuten

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

USER_AVATAR
read
k_b hat geschrieben: 1) Du vergißt die Leute, welche später von der Arbeit kommen, also z.B. um 23:00.
Auch diese sollten die Möglichkeit haben, nachzuladen.

Nein, die vergesse ich nicht, im Gegenteil, um genau die geht es. Wer um 23 Uhr von der Arbeit kommt und sein Auto laden will, will dann ins Bett und nicht um 3 Uhr wieder aufstehen müssen, weil dann die vier Stunden um sind und eine Blockiergebühr anfällt.
3) am HPC gibts die Blockiergebühr schon nach 60 Minuten
Nein: https://shellrecharge.com/de-de/kundend ... iergebuehr

Warum gilt für AC und DC das Gleiche?
Um unser Angebot so einfach und transparent wie möglich zu gestalten, haben wir beschlossen, für AC- und DC-Ladegeräte die gleiche Logik anzuwenden.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

k_b
  • Beiträge: 2627
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 694 Mal
read
A.Q. hat geschrieben:
k_b hat geschrieben: 1) Du vergißt die Leute, welche später von der Arbeit kommen, also z.B. um 23:00.
Auch diese sollten die Möglichkeit haben, nachzuladen.

Nein, die vergesse ich nicht, im Gegenteil, um genau die geht es. Wer um 23 Uhr von der Arbeit kommt und sein Auto laden will, will dann ins Bett und nicht um 3 Uhr wieder aufstehen müssen, weil dann die vier Stunden um sind und eine Blockiergebühr anfällt.
3) am HPC gibts die Blockiergebühr schon nach 60 Minuten
Nein: https://shellrecharge.com/de-de/kundend ... iergebuehr

Warum gilt für AC und DC das Gleiche?
Um unser Angebot so einfach und transparent wie möglich zu gestalten, haben wir beschlossen, für AC- und DC-Ladegeräte die gleiche Logik anzuwenden.
Für die Spätschicht Heimkehrer geht es in erster Linie darum, überhaupt eine Lademöglichkeit zu bekommen.
AC und DC bei Blockiergebühr gleich zu behandeln, ist tatsächlich dumm.

Re: Shell Recharge (NewMotion) - Vorteile und Nachteile?

LeakMunde
  • Beiträge: 2420
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 1081 Mal
read
A.Q. hat geschrieben: Soll ich mitten in der Nacht nach 4 Stunden aufstehen, mich anziehen, zur Ladesäule laufen und anschließend wieder zurück, um weiter zu schlafen?
Würde es nicht reichen die Ladung per App zu stoppen, um die Blockiergebühr zu vermeiden?
A.Q. hat geschrieben: Sorry, Shell, aber entweder macht ihr es richtig oder ihr lasst es bleiben. Richtig heißt für mich:
  1. Blockiergebühr an HPC ab 15 Minuten nach Beendigung des Ladevorgangs.
  2. Blockiergebühr an AC ab eine Stunde nach Beendigung des Ladevorgangs, nicht aber zwischen 0 und 7 Uhr.
Ich verstehe was du meinst, aber ich denke das ist technisch aus Sicht eines EMP nicht möglich. Die Blockiergebühr kann nur während des Ladevorgangs erhoben werden. Ist der Ladevorgang vorbei, weiß der EMP nicht, wie lange das Auto noch an der Ladesäule steht.
Du meinst vermutlich eher das Ende der Leistungsaufnahme vom Fahrzeug. Diesen Zeitpunkt kennt der EMP aber nicht, da mWn nicht unbedingt Angaben zur Leistungsabgabe übermittelt werden.
Dich stören diese Signaturen? :-?
Persönlicher BereichEinstellungenAnzeigeoptionen ändern Signaturen anzeigenNein
Bitteschön ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag