E-Mobilität wird gerade zu teuer

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

USER_AVATAR
read
der niederrheiner hat geschrieben: Auf die P&R Plätze die ich so kenne, stellt sich keiner hin, der es nicht muss. Alle sehr einsam und weit weg vom Schuss.
Ich würde es über's iNet buchbar machen.
Ähm wo sind denn deine einsamen P+R Parkplätze? Ein Bahnhof, wenigstens ein aktiver Bahn-Haltepunkt ist ja wohl Bedingung. Bei uns liegen Bahnhöfe recht zentral, das hat damit zu tun dass viele über 100 Jahre schon bestehen und die Orte von dort aus drum rum gewachsen sind.
Anzeige

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

UliK-51
  • Beiträge: 2187
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 831 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
city_lion hat geschrieben: Ähm wo sind denn deine einsamen P+R Parkplätze?
Die liegen bei uns an Autobahnauffahrten. Die sind so einsam, daß manche davon Treffpunkte für Einsame sind. :)
Ioniq28 Ioniq 5 RWD LR
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Das sind aber keine P&R Parkplätze sondern Mitfahrerparkplätze.

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

USER_AVATAR
  • FloB
  • Beiträge: 662
  • Registriert: Mi 30. Jan 2019, 12:47
  • Wohnort: Benztown
  • Hat sich bedankt: 280 Mal
  • Danke erhalten: 294 Mal
read
Und das nennt sich dann P+M Parkplatz...
2019: u.a. e-Golf, Nissan Leaf, Kia E-Niro zum Testen über nextmove
Seit 03/2020: Kia E-Soul
Seit 12/2022: Polestar 2

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

Ioniq1234
  • Beiträge: 2136
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 612 Mal
read
Habe gerade mal im Kopf durchgerechnet. Wenn ich 15kWh/100km benötige und im Schnitt sagen wir 50Cent/kWh bezahle, sind das 7,50€/100km. Ein vergleichbarer Diesel benötigt realistisch etwa 5-6L/100km. Bei derzeit 1,40€/L sind das 7,00-8,40€/100km. Dazu noch die anteilige KFZ Steuer sagen wir 1€/100km.

Da ich aber im Schnitt weniger verbrauche und auch für weniger Lade, fahre ich deutlich günstiger.

Es gibt aber auch BEV, die 20kWh+ verbrauchen. Die vergleichbaren Diesel verbrauchen dann aber auch eher 7-10L. Da wäre die Rechnung ähnlich.

Noch drastischer fällt der Vergleich aus, wenn man überwiegend Stadtverkehr berücksichtigt. Hier ist nicht nur der Dieselverbrauch höher und der Stromverbrauch geringer, sondern man kann hier in der Regel auch günstiger Laden.

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

TorstenW
read
Moin,

beim Diesel kommen noch die höheren Wartungskosten zum Tragen.
Wenn man aber eine "Voll"kostenrechnung (inklusive Kaufpreis, Wertverlust, Steuern, Inspektionen etc.) macht, dann wird es (trotz Förderung) oberhalb 45 Cent/kWh für den Stromer aber schon mächtig "dünne", sogar einem vergleichbaren Benziner gegenüber.
Habe ich gemacht, der Ioniq gegen einen i30 Kombi. Ab 46 Cent/kWh gewinnt der i30.

Grüße
Torsten

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

USER_AVATAR
read
Es gibt einen ganz guten Vergleich am Beispiel des Hyundai Kona elektro.

Hier sind so Laufleistung, Versicherung etc. alles drin. Vergleich auf fünf Jahre. Wie ich finde, ziemlich transparent und gut zusammengestellt.
Ich finde den Vergleich auch deswegen ganz gut, weil des den Kona als Benziner, Diesel, Hybrid und BEV (in zwei Varianten) gibt.



Fazit: Am teuersten unter den im Video genannten Bedingungen*) ist der Benziner, dann der Diesel, dann 64kWh Kona, dann der Hybrid und am billigsten der kleine Kona mit 39kWh Akku.

Klar, ist jetzt ein Jahr alt. Trotzdem spannend.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

Ioniq1234
  • Beiträge: 2136
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 612 Mal
read
Ja ist schwierig zu vergleichen. Beim Kona noch am ehesten realistisch. Wobei mir da komisch vor kommt, dass die Kosten für die Bremsen beim Hybrid ähnlich hoch sind wie bei den Elektromodellen. Rekuperiert der Hybrid nicht?

Bei fallenden Elektrofahrzeugpreisen und steigenden Spritpreisen wird sich das immer mehr Richtung Elektro verschieben, denke ich.

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

USER_AVATAR
  • S1lv3rw0lf
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Di 15. Dez 2020, 20:51
  • Wohnort: Aurachtal
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Die Wirtschaftlichkeit hängt sehr von den individuellen Umständen ab, ein so allgemeine Vergleich kann aber schon gute Anhaltspunkte geben. Wenn man zuhause mit dem Überschuss der eigenen PV-Anlage oder kostenfrei beim Arbeitgeber laden kann ist ein BEV bei ähnlichen Kaufpreisen immer mit Abstand die günstigste Variante. Es sei denn, man fährt einen Dienstwagen und muss überhaupt keine Kosten tragen ;)

Ich komme im Mix der letzten 9 Monate auf Ladekosten von etwas weniger als 4€ pro 100km (Kona EV 2020 64kW). 50% eigene PV-Anlage, 25% DC bei weiteren Fahrten, 22% AC unterwegs und wenn die PV-Anlage keinen Überschuss liefert, 3% kostenfrei beim Einkaufen am Supermarkt.
Und das sind nur die Verbrauchskosten, hinzu kommen ja noch die geringeren Kosten bei Wartung, Steuer, etc. und der quantitativ nicht messbare Umwelteffekt.
Hyundai Kona Elektro 64 kWh 2020

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
keyfob hat geschrieben: Das sind aber keine P&R Parkplätze sondern Mitfahrerparkplätze.
Und sogar von denen kann ich dir hier zwei zeigen, die direkt an Wohngebieten liegen. Die ersten Häuser eine Strassenbreite entfernt.

Wenn es da "Umsonstladen" gäbe, wären die Plätze dauerhaft mit Anwohnern belegt.......
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag