Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

USER_AVATAR
read
Habe zufällig das gerade bei Google News vorgeschlagen bekommen:

Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern - https://stadt-bremerhaven.de/mastercard ... utschland/

Ich finde das positiv. Wenn es gelänge, die Hindernisse der Kreditkartenzahlung zu beseitigen, wäre das eine gute zusätzliche Zahlungsmöglichkeit. Gut, dass die Kreditkartenfirmen involviert sind.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige

Re: Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

USER_AVATAR
read
klar, die wollen auch ein Stück des Kuchens abhaben. Dass sich ein weiteres Abrechnungssystem auf die Ladepreise auswirken wird, dürfte ja klar sein....
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

USER_AVATAR
read
Ich würde eher sagen, dass ein Mittelmann herausgenommen wird. Ich begleiche bei fast allen meinen Ladekarten die Rechnung sowieso mit Kreditkarte.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

Jomim
  • Beiträge: 233
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 21:56
  • Hat sich bedankt: 406 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
Welches aktuelle Hinderniss wäre dann beseitigt ?
Zusätzliche Zahlungsmöglichkeit sehe ich hier auch nicht.
Du kannst ja auch jetzt schon per Kreditkarte eine Ladung bezahlen.
Und wenn ich das richtig gelesen habe, würde sich daran ja auch nichts ändern.
Mastercard will hier meiner Meinung nach nur an dem Markt mehr verdienen.

Re: Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

USER_AVATAR
read
Ich kann aber nicht einfach meine Kreditkarte an die Ladestation halten und den auf der Säule angegebenen Preis bezahlen. Langfristig halte ich das aber für den Preiswettbewerb der Säulen untereinander für unverzichtbar.

Und es gibt ja offensichtlich Hindernisse, welche beseitigt werden müssen (PIN-Eingabe sollte nicht nötig sein beispielsweise, wie bei Sanifair).

Giro-e macht es genau richtig, ist aber wegen Girocard eine rein deutsche Lösung (Zahlung per Kreditkarte ist nur indirekt möglich).
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

USER_AVATAR
  • Zlogan
  • Beiträge: 659
  • Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
  • Wohnort: 53127 Bonn
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben:Ich würde eher sagen, dass ein Mittelmann herausgenommen wird. Ich begleiche bei fast allen meinen Ladekarten die Rechnung sowieso mit Kreditkarte.
Du begleichst die Rechnung aber 1x im Monat - also *eine* Buchung. Zahlst Du direkt an der Ladesäule mit Kreditkarte, wird für jede Ladung eine Buchung fällig - und damit jedes Mal eine Gebühr.
Der Mittelsmann wird natürlich rausgenommen - was Vor- und Nachteile mit sich zieht.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017

Re: Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

USER_AVATAR
read
@Jomim
Welches Hindernis wird beseitigt?
- Man muss sich nicht mit bisweilen störrischen Apps herum schlagen oder fragen, welche Karte denn gerade funktioniert - oder nicht.

Klar kann man oft (nicht immer) mit Kreditkarte zahlen. Nachdem man sie in einem winzigen Browserfenster auf dem Smartphone eingeklimpert hat, nachdem man die Cookie Richtlinien abgenickt hat und sich sicher ist, auch ganz bestimmt den richtigen Ladepunkt ausgewählt zu haben. Und regnen sollte es auch nicht gerade in Strömen.

Jetzt neu: Hinfahren, KK direkt dran halten, Anschluss auswählen. Los.

Klar verdient Mastercard daran, wenn sich das tatsächlich durchsetzt. Die sind ein Wirtschaftsunternehmen und nicht die Wohlfahrt! Dafür schaltet man einige Mittelmänner aus.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

harlem24
  • Beiträge: 7686
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 235 Mal
  • Danke erhalten: 526 Mal
read
Wenn es dazu führt, dass der Bezahlvorgang einfacher und stabiler wird, immer gerne.
Auch gerne mit Maestro. Denn dann funktionieren ca. 75% aller Bankkarten auch.
Dann müssen die Anbieter keine Mondpreise nehmen und die Preise direkt und offensichtlich auf die Säule schreiben und dann kann das was werden.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

enabler
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Bild

Re: Mastercard will offene Bezahlmethoden an E-Ladestationen in Deutschland fördern

USER_AVATAR
read
Zlogan hat geschrieben:
Köln Bonner hat geschrieben:Ich würde eher sagen, dass ein Mittelmann herausgenommen wird. Ich begleiche bei fast allen meinen Ladekarten die Rechnung sowieso mit Kreditkarte.
Du begleichst die Rechnung aber 1x im Monat - also *eine* Buchung. Zahlst Du direkt an der Ladesäule mit Kreditkarte, wird für jede Ladung eine Buchung fällig - und damit jedes Mal eine Gebühr.
Der Mittelsmann wird natürlich rausgenommen - was Vor- und Nachteile mit sich zieht.
Und wo ist der unterschied der Zwischenhändler wird die Sammelbuchung auch nicht umsonst machen. Das ist nur wieder eine sache mehr die schieflaufen kann.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag