Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

USER_AVATAR
  • MB96
  • Beiträge: 138
  • Registriert: Mi 13. Feb 2019, 20:25
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
keyfob hat geschrieben: Würde ich die Bank wechsel wenn es keine Girocard mehr gibt.
Ich würde die Bank wechseln, wenn ich keine Debit Mastercard bekomme.
Girocard brauche und möchte ich nicht.
Cupra Born - 18.09.21 bestellt, 14.04.22 abgeholt
Anzeige

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

drilling
read
MB96 hat geschrieben: Girokarten sind aber keine Debit Kreditkarten.
Natürlich sind Girokarten Debitkarten, eine Debitkarte ist grundsätzlich eine Karte bei der direkt und zeitnah vom Girokonto abgebucht wird, im Gegensatz zu Kreditkarten wo ein separates KK-Konto geführt wird was in der Regel einmal monatlich entweder teilweise oder ganz beglichen wird.
Ich möchte persönlich keine Debitkarte von den Amis, mit den Firmen Visa und Mastercard möchte ich so wenig wie möglich zu tun haben. Es reicht schon das ist einen echte KK von denen habe die ich aber nur verwende wenn es nicht anders geht.

Aber für die Diskussion hier ist das völlig egal. Der Punkt war das bei Debitkarten (egal ob Girocard oder Maestro oder VPay oder sonstwas) die Transaktionsgebühren nochmals geringer sind als bei Kreditkarten.

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

USER_AVATAR
read
Ja, auch bei den Bankkarten herrscht Chaos! 😄
Das Leben ist halt kompliziert geworden. 😏
Hyunday Kona EV 64 Premium, 05/2020, Tschechien

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

Jupp78
read
souldk hat geschrieben:
Jupp78 hat geschrieben:Klar, KK-Zahlung hat die geringsten Kosten, aber keiner macht es ... groß angelegte Verschwörung aller mehr als 1000 CPO´s in Deutschland. Nicht ein Geisterfahrer, es sind mehr als 1000!!!
Die Aussage stimmt doch nicht...Allein Giro-e hat doch schon über 1500 Bestandssäulen mit deren Lesegeräten ausgestattet und jeden monat werden es etliche mehr. Also muss es ja mindestens ein CPO sein und da es am Kreuz Hilden keine 1500 Säulen gibt werdens schonmal mindestens zwei sein...
Giro-e ist eine Mischung aus Roamer und Meta-Roamer, aber keine direkte Bezahlmöglichkeit. Warum das nun was tolles neues anderes, besser funktionierendes Miteinander sein soll, erschließt sich mir nicht.
Davon abgesehen, bei großen Schnellladeparks an Autobahnen, da kann man sicher auch ein KK-Terminal einrichten. Die Kosten absolut sind nicht furchtbar hoch (Giro-e hat das entsprechend dargestellt), aber grade die Grundgebühren sind ein echter Faktor an Ladesäulen, die Umsatzschwach sind. So viele Ladevorgänge, wie von Giro-e beschrieben haben die einfach oft nicht.
MB96 hat geschrieben: Ich würde die Bank wechseln, wenn ich keine Debit Mastercard bekomme.
Girocard brauche und möchte ich nicht.
Ich habe beides, aber eigentlich ist es mir vollkommen egal welche Karte ich nun nutze. Kostentechnisch haben sich die von den Banken ausgegebenen Girokarten, Masta und Visa offensichtlich so weit angenähert, dass es dem Handel relativ egal ist. Lediglich AMEX scheint da weiter raus zu fallen (aber die werden damit auch verschwinden9:

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

USER_AVATAR
read
Auch hier nur kurz zur Verdeutlichung der Begriffe und Marken...

Maestro ist die Debit-Variante von Mastercard auf Basis Kartennummer.
V-Pay ist die Debit-Variante von Visa auf Basis Kartennummer.
girocard ist die garantierte Debitzahlung (nur) in Deutschland auf Basis der SEPA-IBAN mit PIN,
SEPA-Lastschrift ist auf Basis der Girokarte nicht garantierte Zahlung mit Unterschrift und Rücklastschriftmöglichkeit (nutzt Giro-e).

Girokarten haben meist ein Co-Badge mit Maestro oder V-Pay. Innerhalb Deutschlands meldet sich die Karte mit girocard, im Ausland mit dem Co-Brand und wird dann entsprechend im Hintergrund über die Kreditkarteninstitute abgerechnet.

Weil bei V-Pay und Maestro nur eine Kartennummer technisch gespeichert ist, können wir diese Karten nicht zum Auslesen einer IBAN für Giro-e verwenden. Dennoch ist eine SEPA-IBAN aufgedruckt, aber letztlich ist dennoch das gesamte EU-Ausland kartenseitig in der Hand des engen Oligopols von Mastercard und Visa.

Es gibt erste Anzeichen, unabhängig von Amerika eine EU-Bankkarte zu etablieren, das wäre auf technischer Basis des girocard-Verfahrens und als Gegengewicht sehr sinnvoll. Allerdings ist der Zug dafür vermutlich leider schon längst abgefahren.
Zuletzt geändert von Giro-e am Fr 25. Jun 2021, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Giro-e & Pay-t vor Ort
19.-21.06.24 Power2Drive, München

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben: Giro-e ist eine Mischung aus Roamer und Meta-Roamer, aber keine direkte Bezahlmöglichkeit. Warum das nun was tolles neues anderes, besser funktionierendes Miteinander sein soll, erschließt sich mir nicht.
Mit Giro-e wird der Ladevertrag immer direkt zwischen dem CPO und den Kund*innen geschlossen. Der "Stromzähler-Besitzer" wird damit auch EMP seiner eigenen Säulen.

Wir mit Giro-e übernehmen "nur" die Berechnung der Kosten und Anzeige nach Preisangabenverordnung, den Forderungseinzug, die Belegerstellung und -speicherung sowie Rechnungsproduktion und Statistiken für beide Vertragsparteien.

So kann ein CPO seinen Strom direkt ohne Zwischenstationen mit eigener Kalkulation anbieten.

Roaming betreiben wir aus Kartensicht. Wir akzeptieren nicht nur die Girokarten der GLS Bank zum Bezahlen, sondern alle über 100 Mio. kontaktlosen Girokarten aller deutschen Banken.
Giro-e & Pay-t vor Ort
19.-21.06.24 Power2Drive, München

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

zoppotrump
  • Beiträge: 2925
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 211 Mal
  • Danke erhalten: 403 Mal
read
Danke für die Einblicke! Ich denke, nun sollte jedem klar sein, wieso es einfacher, besser und billiger ist direkt beim CPO (=EMP in diesem Fall) zu zahlen als über Roaming. Der große Vorteil ist, dass jeder sofort anonym zahlen kann ohne Zugehörigkeit zu einem Ladeabo und dessen Netzwerk.

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

Jomim
  • Beiträge: 450
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 21:56
  • Hat sich bedankt: 590 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
Giro-e hat geschrieben:

Mit Giro-e wird der Ladevertrag immer direkt zwischen dem CPO und den Kund*innen geschlossen. Der "Stromzähler-Besitzer" wird damit auch EMP seiner eigenen Säulen.
...

So kann ein CPO seinen Strom direkt ohne Zwischenstationen mit eigener Kalkulation anbieten.
Also im Prinzip nichts anderes wie das DirectPayment das die meisten CPOs ja ohnehin schon haben.
Korrekt ?

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

USER_AVATAR
read
Jomim hat geschrieben:
Also im Prinzip nichts anderes wie das DirectPayment das die meisten CPOs ja ohnehin schon haben.
Korrekt ?
Das kann ich nicht beantworten, da ich nicht weiß, wer Vertrags- und Gutschriftempfänger beim Webpayment ist. Oft sind da weitere Partner zwischen, also Geld fließt vom Kunden zu einem Clearingpartner, und von dort wird es nur monatlich an den CPO ausgeschüttet (unter Abzug von Kosten).

Bei Giro-e hat fließt das Geld werktäglich vom Kunden direkt auf das Girokonto des CPO bei der GLS Bank, ganz ohne Abzüge. Und unsere Dienstleistungen rechnen wir dann nachträglich ab. Das bietet in allen Schritten bestmögliche Transparenz und Abstimmfähigkeit.
Giro-e & Pay-t vor Ort
19.-21.06.24 Power2Drive, München

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

Dan
  • Beiträge: 69
  • Registriert: Di 12. Sep 2017, 11:11
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Giro-e hat geschrieben: Roaming betreiben wir aus Kartensicht. Wir akzeptieren nicht nur die Girokarten der GLS Bank zum Bezahlen, sondern alle über 100 Mio. kontaktlosen Girokarten aller deutschen Banken.
Das deckt sich nicht mit meiner Erfahrung. Bei meiner Girokarte der DKB funktioniert Giro-e nicht. Schon mit drei verschiedenen EBG Compleo Ladesäulen getestet. Die Karte funktioniert in Geschäften ohne Probleme kontaktlos. Und ja - ich rede von der Girokarte und nicht von der DKB Kreditkarte.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag