Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

USER_AVATAR
read
Das ist hier eine seltsame Diskussion.
Ein Elektro-Auto fahren, kein Smartphone und keine Kreditkarte zu haben, das ist schon seltsam. In meinen Augen passt das nicht zusammen.
Einerseits den Mut zu neuer umweltfreundlicher Technologie und andererseits den Aluhut tragen?
Ohne Smartphone, Internet und Kreditkarten möchte ich nicht leben, obwohl ich längst im Pensionsalter bin.
Hyunday Kona EV 64 Premium, 05/2020, Tschechien
Anzeige

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

drilling
read
Ich finde die Verpflichtung gut, allerdings sollte sie nur für DC Säulen gelten, bei AC Säulen wäre ein Bankkarten Leser unverhältnismäßig.

Es kann mir niemand erzählen das ein Bankkarten Leser bei einer 50.000€ DC Ladesäule kostenmäßig ins Gewicht fällt.

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

drilling
read
tippex hat geschrieben: Das ist hier eine seltsame Diskussion.
Ein Elektro-Auto fahren, kein Smartphone und keine Kreditkarte zu haben, das ist schon seltsam. In meinen Augen passt das nicht zusammen.
Einerseits den Mut zu neuer umweltfreundlicher Technologie und andererseits den Aluhut tragen?
Ohne Smartphone, Internet und Kreditkarten möchte ich nicht leben, obwohl ich längst im Pensionsalter bin.
Seltsame Verbindungen die du da ziehst. :o
ich bin sogar beruflich Informatiker und habe genau deshalb kein Smartphone.
Zuletzt geändert von drilling am Fr 16. Okt 2020, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

USER_AVATAR
read
Ich denke, das hat nun wirklich nichts mehr mit dem Thema des Threads zu tun. Das ist Mal wieder eine ganz gewöhnliche Ladeinfrastruktur-Unterhaltung.

Kann man hier Mal zu machen?

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

drilling
read
Gehts noch? Nur weil dir die Diskussion nicht gefällt soll der Thread zugemacht werden?
Hier geht es um Bezahlmöglichkeiten an den Ladesäulen und genau darüber diskutieren wir, du und tippex seit hier eher off topic.

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

USER_AVATAR
  • Michael_Ohl
  • Beiträge: 6309
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg, Juttaweg 6
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 1498 Mal
read
Bei der Derzeitigen völligen Überfüllung an den Hamburger Ladesäulen finde ich es richtig gut, wenn sich manch einer aus dem System ausschließt das erhöht die Chancen in der Stadt zu laden doch ganz erheblich - weiter so!!!

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi 131.000km, Kangoo ZE 102.000km, E-UP 29.000km, C180TD 49.000km , max G30d 1100km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 48.000km, Prophete Pedelek 560km, Zündapp Pedelec 80km, F20D 60km

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

petzstef
  • Beiträge: 472
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 16:07
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
tippex hat geschrieben: Das ist hier eine seltsame Diskussion.
Ein Elektro-Auto fahren, kein Smartphone und keine Kreditkarte zu haben, das ist schon seltsam. In meinen Augen passt das nicht zusammen.
Einerseits den Mut zu neuer umweltfreundlicher Technologie und andererseits den Aluhut tragen?
Ohne Smartphone, Internet und Kreditkarten möchte ich nicht leben, obwohl ich längst im Pensionsalter bin.
Das Problem mit dem Smartphone ist meist nicht, dass man keines hat, sondern dass es ausfallen kann. Und deshalb will man nicht liegen bleiben.
Damit man per Smartphone bezahlen kann, müssen das Gerät, die Apps, die Mobildaten und ein Rattenschwanz von Backend-Services funktionieren. Das ist, gerade weit weg von zuhause, nicht immer gegeben.
Ioniq Style 04/2018 - 04/2021
Ioniq FL Style seit 04/2021

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

meintesafilm
  • Beiträge: 80
  • Registriert: Mi 13. Mär 2019, 10:48
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Ich finde es richtig, dass die Politik die Ladesäulenbetreiber dazu zwingen will, eine neutrale und weit verbreitete Zahlungsmethode anzubieten. Man sieht ja, wie es im Moment läuft: Die Ladesäulenbetreiber haben zwei Dinge im Kopf: 1) Kundenbindung und 2) gleichmäßige Einnahmen. Das versuchen sie mit einer Kundenkarte mit monatlicher Grundgebühr durchzusetzen.

Dies ist aber gleichzeitig die größtmögliche Verhinderungsstrategie bei der Verbreitung von Elektromobilität, denn es behindert massiv ein "freies Zirkulieren", wie man es vom Verbrenner her gewohnt ist. Wer will schon von einer freien Tankstellenwahl weg und sich an einen einzigen Lieferanten binden? Tankkarten haben schon beim Benzin/Diesel nicht funktioniert (außer den Firmenkarten natürlich, aber da ist es einem ja egal, solange die Firma zahlt), weil man sich eben nicht binden will. Zudem werden Nichtkunden ausgeschlossen oder über Zugangshürden abgeschreckt.

Die Politik hat sich viele Jahre nicht für dieses Thema interessiert, aber gleichzeitig Milliarden an Förderung ausgegeben für eine Ladeinfrastuktur, die meines Erachtens absolut katastrophal ist (ich fahre seit 6 Jahren elektrisch durch Deutschland und kann eine Menge Anekdoten erzählen). Jetzt scheinen die Politiker langsam anzufangen zu verstehen, dass ein funktionierender und für alle offener Bezahlvorgang so ziemlich das wichtigste beim Laden ist. Das kann ich nur begrüßen.

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

Helfried
read

meintesafilm hat geschrieben:Jetzt scheinen die Politiker langsam anzufangen zu verstehen, dass ein funktionierender und für alle offener Bezahlvorgang so ziemlich das wichtigste beim Laden ist. Das kann ich nur begrüßen.
Toll, mit jeder Maßnahme zur Liebe der Bürger wird es massiv teurer.

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

USER_AVATAR
read
Blödsinn, mit dem Geld was in sinnlose Apps geflossen ist hätte man jede menge Kartenleser installieren können.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag