Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

der niederrheiner
  • Beiträge: 493
  • Registriert: So 23. Mai 2021, 17:54
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
AndiH hat geschrieben: Wenn du Kindergartenniveau sehen willst schau mal in den Spiegel.
Wenn man E-Auto fährt braucht man einen Führerschein, ein Zwang zum Girokonto gibt es NICHT. . .
Dann aber nur weil du noch keine Kfz-Steuer bezahlen musst. Ansonsten bekommste bei unserem Strassenverkehrsamt kein Kfz angemeldet. Die wollen die Kfz-Steuer von deinem Konto selber runterholen können. Wobei ich mich dann schon frage wie du dann die Laderechnungen ohne Girokonto bezahlst. Irgendeine Zahlungsart wollte bisher noch jeder Ladekartenvertreiber von mir haben.

Die Ladekarten sind doch letztendlich auch niGS anderes wie Kreditkarten. Leider nur für einen kleinen Bereich verwendbar.


Stephan
Zero SR/S
R75/5
Buell Ulysses
Anzeige

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

Oldy62
  • Beiträge: 2096
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 634 Mal
  • Danke erhalten: 737 Mal
read
Jetzt kommt bestimmt gleich einer, der sagt, dass man bei E-Autos für 10 Jahre keine KFZ-Steuer zahlen muss und daher auch nix abgebucht wird.
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

AndiH
  • Beiträge: 3173
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 368 Mal
  • Danke erhalten: 501 Mal
read
Meine TNM RFID habe ich ohne Smartphone bezogen, nutzbar ist so aber nicht. Die EnBW Karte kannst du mit einmaligen Smartphone Einsatz (muss nicht das eigene sein) aktivieren, danach wird kein Smartphone benötigt. Viele Ladenetz Karten sind auch ohne Smartphone erhältlich also kein Problem.
@drilling : Deine Mär ist das streng regulierte Finanztransaktionen mit Sicherheitsgerät im Außenbereich billiger sein sollen als B2B Transaktionen mit freier Ausgestaltung. Wenn du nicht endlich erzählst für welche großen CPO du schon lange Jahre die Kostenkalkulation machst könnte man das für Geschwafel halten.
Seit 02/2016 über 6.000 Liter Diesel NICHT verbrannt
Seit 03/2022 über 1.200 Liter Benzin NICHT verbrannt

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

DaihaTesla
  • Beiträge: 233
  • Registriert: Di 15. Mai 2018, 19:05
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
Sachsenaudi hat geschrieben: Na dann versuche mal eine ADAC e-charge (EnBW) oder eine Shell recharge (NewMotion) RFID Karte ohne Smartphone zu bekommen, viel Glück. :?:
Alle RFID-Karten habe ich bislang über den heimischen Rechner bestellt, lange Zeit vor meinem ersten Smartphone.

Warum geht das bei den genannten nicht?

Und warum sollen alte Menschen in Größenordnungen kein Smartphone haben? Hat selbst mein 85-jähriger Großvater...

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

der niederrheiner
  • Beiträge: 493
  • Registriert: So 23. Mai 2021, 17:54
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Oldy62 hat geschrieben: Jetzt kommt bestimmt gleich einer, der sagt, dass man bei E-Autos für 10 Jahre keine KFZ-Steuer zahlen muss und daher auch nix abgebucht wird.
Ich hab mir extra für den 18.August 2031 eine "Erinnerung" in's Telephon gestellt. . .

Das Zollamt Krefeld hat mit immerhin schon dafür so Rechnungszettel geschickt.

Stephan
Zero SR/S
R75/5
Buell Ulysses

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

AndiH
  • Beiträge: 3173
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 368 Mal
  • Danke erhalten: 501 Mal
read
Es geht nicht darum ob man ein Girokonto hat oder nicht sondern darum ob es unzumutbar ist entweder einen Ladevertrag mit Karte abzuschließen oder ein internetfähiges Gerät für Kartenzahlung (KK/Giro) oder ein anderes digitales Bezahlverfahren zu verwenden. Das alles gab es bisher auch schon, nur die !gesetzliche! Pflicht für eine spezielle Ausgestaltung zur Bezahlung ist neu und wird den Preis für alle ein weiteres Stückchen anheben, da es an dieser Stelle keine Wahlfreiheit gibt.
Seit 02/2016 über 6.000 Liter Diesel NICHT verbrannt
Seit 03/2022 über 1.200 Liter Benzin NICHT verbrannt

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

lorbi
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Sa 25. Jul 2020, 08:31
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
Hi,

es reicht eben nicht nur eine Ladekarte zu haben. In Köln Bonner Raum funktionierten ESL/EnBW und shell nicht immer. Da darf ich dann TANKe nutzen.

Aber halt, auch nur die vom dazugehörigen Partner. Mit rheinenergie-zugang kann ich nicht eregio nutzen. (gerade erst "getestet")

Zudem möchten einige Leute nicht bei jedem "Clubmitglied" sein um sein Auto zu laden. Giro und vor allem KK funktionieren dagegen sauber und zuverlässig.

Schön wenn es dem einen oder anderen nichts aus macht aber es gibt menschen die um die Weltgeschichte fahren müssen. da ist dieser Zustand einfach sch***.

Vor ein paar Wochen war ich in Schweden ohne eine einzige Krone. Alles, aber wirklich alles ging mit KK.

Aber einige "ewig gestrigen" (wurde ja hier div mal zitiert) wollen nur proprietäre Formate und glauben sich damit in der Zukunft zu befinden.

viele grüsse

Gesendet von meinem Pixel 5 mit Tapatalk

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

drilling
read
AndiH hat geschrieben: @drilling : Deine Mär ist das streng regulierte Finanztransaktionen mit Sicherheitsgerät im Außenbereich billiger sein sollen als B2B Transaktionen mit freier Ausgestaltung. Wenn du nicht endlich erzählst für welche großen CPO du schon lange Jahre die Kostenkalkulation machst könnte man das für Geschwafel halten.
Die Kosten wurde hier in diesem Thread schon dargelegt (nicht von mir sondern von Leuten die vom Fach sind), deshalb brauchen wir darüber nicht noch mal zu diskutieren.
Zuletzt geändert von drilling am So 19. Sep 2021, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

Oldy62
  • Beiträge: 2096
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 634 Mal
  • Danke erhalten: 737 Mal
read
der niederrheiner hat geschrieben:
Oldy62 hat geschrieben: Jetzt kommt bestimmt gleich einer, der sagt, dass man bei E-Autos für 10 Jahre keine KFZ-Steuer zahlen muss und daher auch nix abgebucht wird.
Ich hab mir extra für den 18.August 2031 eine "Erinnerung" in's Telephon gestellt. . .

Das Zollamt Krefeld hat mit immerhin schon dafür so Rechnungszettel geschickt.

Stephan
Das nennt sich Steuerbescheid.
So viel Zeit muss sein.
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow

Re: Elektroauto scheitert an Bezahlmöglichkeiten?

Oldy62
  • Beiträge: 2096
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 634 Mal
  • Danke erhalten: 737 Mal
read
drilling hat geschrieben:
Die Kosten wurde hier in diesem Thread schon dargelegt (nicht von mir sondern von Leuten die vom Fach sind), deshalb brauchen wir darüber nicht noch mal zu diskutieren.
Dann verlinke doch einfach und gut ist.
Zuletzt geändert von Oldy62 am So 19. Sep 2021, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag