Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

AndiH
  • Beiträge: 3173
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 368 Mal
  • Danke erhalten: 501 Mal
read
Auch beim laden mit der App kommen die Daten von der Säule bzw. vom CPO. Lediglich die Zeit könnte die App unabhängig ermitteln, wird aber wahrscheinlich gar nicht zulässig sein, da die App Ladeunterbrechungen eventuell nicht bemerkt sondern nur Start und Stop sendet.
Seit 02/2016 über 6.000 Liter Diesel NICHT verbrannt
Seit 03/2022 über 1.200 Liter Benzin NICHT verbrannt
Anzeige

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

SamEye
read
SRAM hat geschrieben:
Ich werde daraus nicht schlau. Könntest du bitte erklären, was fehlerhaft ist ?

Gruß SRAM
Moin ;)
gerne: die angenommenen kWh passen, wir haben von knapp 50% auf knapp 84% geladen. Allerdings war der i3 dafür gut 80 Minuten angeschlossen. Wenn also schon die zugrundeliegende Zeit nicht stimmt, wie wollen die dann ab dem 02.11. die Blockiergebühr korrekt berechnen?
@AndiH bekommt ein Eis! :)

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

sheridan
  • Beiträge: 2210
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 494 Mal
read
AndiH hat geschrieben: Auch beim laden mit der App kommen die Daten von der Säule bzw. vom CPO. Lediglich die Zeit könnte die App unabhängig ermitteln, wird aber wahrscheinlich gar nicht zulässig sein, da die App Ladeunterbrechungen eventuell nicht bemerkt sondern nur Start und Stop sendet.
In meinem Fall war auch die Zeit völlig daneben. Ich nehme an, dass der Ladesäulen-Betreiber einen Absturz hatte und danach die Daten hinterher falsch rekonstruiert hatte. Die Abrechnung kam auch erst Monate später. Maingau hat das aber anstandslos zurückgenommen. Gegen solche Sachen kann man sich letztendlich nur schützen, indem man ein eigenes Ladelog führt.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

disorganizer
  • Beiträge: 2644
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 185 Mal
  • Danke erhalten: 610 Mal
read
So lange die Zeit niedriger ist als die reale ist das ja ok. Dann wird halt bei machen keine Abgrerechnet.
Interessant wird der Fall wenn mal einer Klagt....
Laut Messtellengesetz muessten ja alle abgerechneten Faktoren eichrechtskonform sein.
Bei den kWh Zaehlern ist das ja auch so.
Aber sind denn die Uhren bzw die Zeitnahme eichrechtskonform?

Waer mal interessant das zu hinterfragen....
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

backblech
  • Beiträge: 1102
  • Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
War neulich 6h am AC Laden am Triple, weil es der einzige Lader im Ort war. Die App wusste ganz genau, wann der Ladevorgang beendet wurde und hat nicht den Absteckzeitpunkt in der App angezeigt. Interessant wäre zu wissen wie die App auf Ladeunterbrechungen reagiert.
BMW i3 60Ah 03/17-01/19
BMW i3 94Ah seit 02/19

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

USER_AVATAR
read
War neulich 6h am AC Laden am Triple, weil es der einzige Lader im Ort war. Die App wusste ganz genau, wann der Ladevorgang beendet wurde und hat nicht den Absteckzeitpunkt in der App angezeigt. Interessant wäre zu wissen wie die App auf Ladeunterbrechungen reagiert.

@Backblech warum macht man sowas? Das wurde derletzt im Pranger Thread diskutiert.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

USER_AVATAR
read
na_doll.png
Das wird ein teurer Spaß bzw. bedeutet nunmehr: AC-Laden nicht mehr mit EnBW...
Das Laden mit einem einphasigen on board-Lader an einer 11kw Ladesäule (mit zwei daran gekoppelte Fahrzeuge) dauert signifikant länger als 4h.
Hier das Ergebnis aus letzter Nacht: 17,45 € für 20,4 kWh.

Tse.
Zuletzt geändert von RAL7004 am Mo 2. Nov 2020, 13:52, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben:
War neulich 6h am AC Laden am Triple, weil es der einzige Lader im Ort war. Die App wusste ganz genau, wann der Ladevorgang beendet wurde und hat nicht den Absteckzeitpunkt in der App angezeigt. Interessant wäre zu wissen wie die App auf Ladeunterbrechungen reagiert.
Wenn das Kabel von der Ladesäule diskonnektiert wird erkennt die App/der Server im Hinblick auf die Blockierungsgebühr das als den Zeitpunkt für die Beendigung des Ladevorgangs...

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

USER_AVATAR
read
sheridan hat geschrieben: Ich hab heute mal per App geladen und den Ladevorgang per App gestoppt und dann noch 10min lang den Stecker drangelassen, während ich meinen Kram ins Auto geräumt hab (und nein, ich hab niemand anderen am Laden gehindert). Der Stopp löst dann die Abrechnung aus, d.h. die abgerechnete Zeit enthält nicht die 10min Zeit bis zum abstöpseln. Damit könnte man wohl die Blockiergebühr umgehen. Habt ihr aber nicht von mir gehört :-)
Kann das wer bestätigen? Sprich kann man somit die Blockiergebühr umgehen?
Seit 06.02.2024 mit dem Skoda ENYAQ Coupé RS unterwegs.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

electic going
  • Beiträge: 2975
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 168 Mal
  • Danke erhalten: 559 Mal
read
Das war zu vermuten. Allerdings dürfte die Säule dann auch das Kabel entriegeln. Das wäre vielleicht noch egal, da es ja auch im Fahrzeug steckt. Aber es gibt so nette Säulen, die das Kabel nach einiger Zeit zur Sicherheit wieder verriegeln. Das könnte dann ein Spaß werden.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag