Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

smarty79
  • Beiträge: 1278
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 275 Mal
read
Solarmobil Verein hat geschrieben: Mit sowas bewegt man jedenfalls keinen, der zwischen E-Auto und Verbrennerfahrzeug schwankt, zum Umstieg.
Das ist der entscheidende Punkt!

Komischerweise stehen bei unseren holländischen Nachbarn laufend Tesla’s und GTE an Ladesäulen ohne zu laden. Die haben eben kapiert: Fastned zum schnell vollmachen, AC zum Laden während des Parkens...
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.
Anzeige

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Oldy62
  • Beiträge: 2120
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 640 Mal
  • Danke erhalten: 748 Mal
read
Ich denke, die stehen da ohne zu laden?
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

smarty79
  • Beiträge: 1278
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 275 Mal
read
Wenn man länger parkt als lädt?!
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

smarty79
  • Beiträge: 1278
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 275 Mal
read
Z.B. Tagesausflug von Münster nach Wangerooge. Lässt sich mit kurzen Zwischenstopp mit dem up problemlos machen, muss dann aber schon voll sein, wenn man wieder mit der Fähre ankommt. Wie soll man da umpacken? Oder am Flughafen?
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Ronny89
  • Beiträge: 1009
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 377 Mal
  • Danke erhalten: 167 Mal
read
Für diese Sonderfälle zahlst dann die blockiergebühr oben drauf und gut.
Wäre es ein normaler Parkplatz müsstest du wahrscheinlich auch Parkgebühren bezahlen?!

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

smarty79
  • Beiträge: 1278
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 275 Mal
read
In Düsseldorf kommen die 36€ pro Tag auch beim e-Auto on top. Beim Diesel zahle ich nix dazu...

Sorry, aber diese Engstirnigkeit hier ist echt unfassbar. In der Breite wird das nix mit e-Autos, wenn der Komfort spürbar leidet.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Benutzeravatar
read
Du blockierst also Ladestationen ganze Tage ?

Für dich sollte man tatsächlich die Standgebühr weiterlaufen lassen.

Leider ist sie auf 12 Euro gedeckelt. Ist also nix mit 36 Euro......

Gruß SRAM

P.S.: für Leute wie dich bin ich für eine Verdopplung der Standgebühr mit jeder Stunde......

Re: ADAC mobility+ von EnBW

Benutzeravatar
read
PowerTower hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben: Also ich bin da früher in der Mittagspause hingelaufen und hab freigemacht.
1.) Das Auto lädt gut 12 Stunden, wenn leer (Ladesäule auf 4,6 kW begrenzt). Zur Mittagspause sind da erst 30 % geladen.
Es macht natürlich keinen Sinn, das noch ladende Auto zu entfernen, das benutzt die Säule ja noch bestimmungsgemäß.
Allerdings ist 4,6kW auch arg lahm an einer öffentlichen Infrastruktur, die auch noch andere nutzen möchten.
Also ich denke, dass dermaßen trödelnde Fahrzeuge an öffentlicher Infrastruktur langfristig keine Zukunft haben, sofern es nicht um eine Ladung über Nacht geht.
Gerade keine Lust auf GE.
Geht Radfahren, ist schöner.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Ronny89
  • Beiträge: 1009
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 377 Mal
  • Danke erhalten: 167 Mal
read
Komfort heißt auch laden können wenn man es muss und nicht 14 Tage während man im Urlaub ist den Kasten an der Ladestation zu parken und damit für alle anderen diese zu blockieren.
Was machst du dann eigtl @smarty79 wenn ein anderer vor dir das gleiche macht und dort blockiert den ganzen Tag oder 2 Wochen? Dann fällt laden ja aus...

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Solarmobil Verein
read
Ronny89 hat geschrieben: Für diese Sonderfälle zahlst dann die blockiergebühr oben drauf und gut.
Wäre es ein normaler Parkplatz müsstest du wahrscheinlich auch Parkgebühren bezahlen?!
Du hast den Unterschied weder von Ladeplätzen nach StVO und Parkplätzen mit eventuell vorhandener Ladesäule nach EMoG sowie dem Sinn der DestinationCharger nicht verstanden.

Anders läßt sich dein Beitrag nicht erklären.

Eine "Blockiergebühr" bei DestinationChargern widerspricht dem Sinn und Zweck von DestinationChargern.

Mann, was bin ich froh, einen ordentlichen PHEV zu haben, der hoffentlich noch sehr lange hält. Unser BEV ist ein reines Stadt- und Kurzstreckenfahrzeug, weil mit nur 3,7kW AC-Ladeleistung soll man sich nach Meinung einiger hier auch bloß nicht an öffentlichen Ladesäulen sehen lassen.
Von den derzeit kaufbaren E-Fahrzeugen würde ich mir keines kaufen, aus verschiedenen Gründen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag