Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Ja er muss mit SOWAS Rechen! Was ist hier Thema? Verbrenner an ladesäulen? Merkel die kommt und dich heimlich ansteckt? Scheuer der dein Elektroauto gegen ein Diesel austauscht oder doch eine Strafgebühr?
Also worauf bezieht sich SOWAS?
Es war auch davor nirgends das Thema. Es geht hier nur um die strafgebühr. Also kann sich SOWAS auch nicht auf irgendwas anders beziehen was du die schon wieder einbildest.

Ja wir sind nicht im Kindergarten. Die haben da scheinbar mehr lese Kompetenz als du
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

USER_AVATAR
read
Hier eine beobachtung der EnBW finde ich interresant das die Meisten Ladevorgänge nach 3h fertig sind!
Die zeitabhängige Blockiergebühr greift nach vier Stunden Anschlusszeit mit 9,75 Cent/Minute1 für alle Ladevorgänge, die mit EnBW mobility+ getätigt werden. Wer Ladepunkte nach dem Ladevorgang wieder freigibt, ist davon nicht betroffen. Denn 95 Prozent aller Ladevorgänge sind bereits nach drei Stunden beendet.
https://www.enbw.com/unternehmen/presse ... buehr.html
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Ronny89
  • Beiträge: 1009
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 377 Mal
  • Danke erhalten: 167 Mal
read
Ich GLAUBE das Problem würde sich auch entschärfen wenn man einfach statt alle paar Straßen 2 ladepunkte stattdessen einfach pro Stadtteil grob gesagt (also ausreichend großes Einzugsgebiet) 20x zb hin stellen würde.

Bisher hat mich, wenn dann, nur genervt das dort jemand steht weil ich dann direkt wieder 2km fahren muss zur nächsten Säule... (die live anzeigen prüfe ich nicht immer... Meist ist es eh murphys law und kurz vor dir fährt einer ran) Wenn dort jetzt aber 20 Anschlüsse wären wüsste ich da wird fast immer was frei sein und plane ehrlich gesagt da etwas drum rum (was mache ich in den 4 Stunden schlimmstenfalls?)

Tankstellenprinzip halt, nicht alle paar Meter bisschen sprit sondern an bestimmten Stellen für alle ganz viel...
Damit könnte ich leben, dann fahr ich da einmal die Woche oder alle 3 Tage ran und während des Ladens beschäftige ich mich... Und dort ist dann sicher auch nachts was los ;)

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Helfried
read
Denn 95 Prozent aller Ladevorgänge sind bereits nach drei Stunden beendet.
Das sind die Ove-Fans, die seine Videos schauen: "Steht er, dann lädt er"
und nicht die "1x voll, bitte".

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Der Zeitraum von vier Stunden ohne Blockiergebühr basiert auf Analysen des Ladeverhaltens an EnBW-eigener Ladeinfrastruktur.

Haben die überhaupt AC Säulen? 😂
Dass DC Säulen nicht länger als 3h belegt werden glaub ich gerne.
Zuletzt geändert von Ungard am Do 24. Sep 2020, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

USER_AVATAR
read
Ja ohne eigene Lademöglichkeit ist mein ein Spielball der unterschielichsten Ladetarife. Das ist ein Grund warum ich das nie machen würde. Bequemlichkeit und Versorgungssicherheit sind noch andere.

Die meisten Ladevorgägne (95%) sind nach 3h vorbei. Sehr warscheinlich ist die nichtladezeit viel grösser das hat jetzt die EnBW dazu bewogen das man nach 4h eine Strafe aufgebrummt bekommt.

Ich denke wegen der übernachtprobematik wird die enbw noch was machen. Mein vorschalg ist zwischen 0 und 6 uhr die uhren anzuhalten und die Ladezeit an eingien einigen Ladesäulen auf 12h zu erhöhen. (Würde ich als ENBW aber nur eigene säulen machen)
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

SamEye
read
Ungard hat geschrieben: (...)
richtig ist: der Beitrag war der Aufhänger auf den der Elektroautomieter sich mit seinem Beitrag bezogen hat. Ich habe mich wiederum auf die "Verachtung Privilegierter" bezogen, die er in seinem Beitrag nannte und dargelegt, dass dem nicht so ist. Nicht mehr, nicht weniger.

Zu den Blockiergebühren: EnBW hätte es sicher auch so machen können, dass sie zu den festgelegten Tarifen noch eine Startgebühr oder noch eine Zeitkomponente hinzufügen. Damit würden sie vermutlich mehr verdienen. Haben sie nicht gemacht und stattdessen werden die zur Kasse gebeten, die, aus welchen Gründen auch immer, viel länger als der Durchschnitt an der Ladesäule verbringen. Leider mag in den Zusammenhang keiner für sich selbst eingestehen, dass das ausgewählte Vehikel vielleicht unter diesem Aspekt nicht die richtige Wahl gewesen ist. Ich sehe hier beispielsweise nur sehr wenige Zoe-Piloten meckern...

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

USER_AVATAR
read
Ungard hat geschrieben: Haben die überhaupt AC Säulen? 😂
Das ist eine Berechtige anmerkung. Sie haben sehr viele Ladesäulen. Hier im süden hat fast jede Stadt meist mehrere. Die meisten wurden aber von den Gemeinden gesponsert. Von dem her sollten jetzt die betroffen sich mit ihren Gemeinden melden. Vielleicht will ja diese eine Karte rausgeben oder einen Anwohnertarif. Oder vielleicht kann ja die EnBW was machen das man in einem Anwohnertarif 4mal die Standgebühr erlassen bekommt wenn man an definierten Ladesäulen Lädt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
@SamEye
Klar die Dame mit dem knappen Kleid hätte ja auch ne Burka anziehen sollen. Dann hätte Hans nicht das tun müssen was er getan hat. Selber schuld.
Ist doch bullshit jetzt irgendwem den schwarzen peter zuzuschieben weil man lädt und dann eine Strafe bekommt weil man lädt! Hört ihr euch mal selber reden?
Man steht an der ladesäule, lädt fleißig, macht was für die Umwelt, hilft dass es sich auch lohnt ne Säule aufzustellen und dann soll man ne Strafe zahlen dass man lädt? Einfach mal langsam vor lesen und nochmal nachdenken. So kaufen sich viele dann halt den Diesel statt Elektro...
Und dann wundern sich die Nerds wieder äh warum ist doch easy ich lad einfach 4 mal an Tag für ne halbe Stunde während ich Brunch mache oder im Puff bin
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

USER_AVATAR
  • FloB
  • Beiträge: 662
  • Registriert: Mi 30. Jan 2019, 12:47
  • Wohnort: Benztown
  • Hat sich bedankt: 279 Mal
  • Danke erhalten: 294 Mal
read
@kub0815: Es wurde Dir glaube ich schon mehrmals vorgeschlagen: Bitte lies Dir deine Posts vor
dem Abschicken doch noch mal kurz durch.
2019: u.a. e-Golf, Nissan Leaf, Kia E-Niro zum Testen über nextmove
Seit 03/2020: Kia E-Soul
Seit 12/2022: Polestar 2
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag