Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

USER_AVATAR
read
DasSchaf hat geschrieben: Sind doch sowieso alle Autos mittlerweile 11 kW Lader.
So ein Quatsch. Da kommt ein Neuling und meint, das was er gerade zu sehen glaubt, gilt auch für den Bestand.

Tipp: PKW fahren in D im Schnitt 18 Jahre herum, und nicht 18 Monate wie ein Smartphone für Kiddies.
*325ppm. Seit 32 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Jupp78
read
Und wie schon gesagt, selbst bei den Neufahrzeugen sind nicht alle 11kW. Da ist schon so mancher drauf reingefallen.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Oldy62
  • Beiträge: 2071
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 630 Mal
  • Danke erhalten: 724 Mal
read
Nimm den neuen Dacia Spring. Der kann nur 6,6 kW an AC. Die VW-Drillinge können nur 7,4 kW an AC.
Die Liste kann man lange weiter führen.
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Der dicke Baer
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Di 20. Jul 2021, 06:49
  • Wohnort: Hamburg Langenhorn
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Mein Kia Soul EV (2016) läd auch nur mit 6,6 kW (bei 32Amp), Teilweise nur mit 3,7 (bei 11Amp) nur beim ChaneDo pumpt er bis zu 50 kW rein (mache ich nur bei Streckenfahrt. Was bin ich froh in Hamburg zu Wohnen. Hamburg Energie wird auch künftig keine Blockiergebühr erheben und baut seine Koopperation stätig mit allen Stadtwerken aus. Zudem habe ich im Umkreis (unter 2Km) drei kostenlose Ladestationen. EnBW (als ADAC Mitglied) ist dennoch meine zweite Karte für die Fahrten außerhalb Hamburgs (Letzte Woche Rostock, Wismar, Lübek 450Km). Wenn ich von solch einer Tour zurück komme und bei der Routenplanung geschlampt habe, würde ich an einer EnBW Station wohl nen Liegestuhl aufbauen müssen, da über Nacht laden dann ja teuer wird. Ich wäre dafür das es eine Karrenzzeit nach beendigung des Ladevorganges gibt und erst ab dann eine Blockiergebühr Thema wäre. Wenn die Ladestation dann mit Mehreren Anschlüssen Auffährt und z-B- auch ne Schuko dabei ist, dann kann einer "über Nacht" laden und der andere der weiter muss über Typ2, etc.
wusstest du, dass die Weißwurst auch nicht mehr weiß, als die Bratwurst.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Singing-Bard
read
Oldy62 hat geschrieben: Nimm den neuen Dacia Spring. Der kann nur 6,6 kW an AC. Die VW-Drillinge können nur 7,4 kW an AC.
Die Liste kann man lange weiter führen.
Im Rahmen der Blockiergebühr ist der Dacia Spring kein Thema.
Mit dem 27 kWh Akku (Netto) kann man den von 0% auf 100% in 4 Stunden mit den 6,6 kW laden. Und ein Stadthüpfer braucht keinen Schnelllader weil er zu 99% zu Hause / an seinem Stellplatz geladen wird. Wer nicht bei sich selbst laden kann, kauft ein Auto mit größerem Akku.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Oldy62
  • Beiträge: 2071
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 630 Mal
  • Danke erhalten: 724 Mal
read
Du setzt einfach voraus, dass die Ladeleistung über den gesamten Ladezeitraum konstant gehalten wird.
Das ist nur selten der Fall, so dass auch ein Spring betroffen sein kann.
Independent du die 99% Heimladung / Stellplatzladung her hast, würde mich mal interessieren.
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

LtSpock
read

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Oldy62
  • Beiträge: 2071
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 630 Mal
  • Danke erhalten: 724 Mal
read
Ja, wurde es schon. Hast du den Artikel auch gelesen?
Da ging es nur um Formulierungen in den AGB und die wurden schon vor dem Urteil angepasst. Die Zulässigkeit der Blockiergebühr wurde nicht in Frage gestellt.
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

LtSpock
read
Ja klar habe ich den Artikel gelesen. Ging mir nur um die Informationssammlung zum Thema hier.

Re: Blockiergebühr bei EnBW ab der 5.Stunde

Goldbacher
  • Beiträge: 66
  • Registriert: So 5. Jun 2016, 19:37
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Ich hatte es ja schonmal angesprochen, dass es bei mir auf der Arbeit mit der ADAC/EnBW-Karte nicht mehr sinnvoll ist, die Ladesäulen im Firmenparkhaus während der Arbeit zu nutzen. Inzwischen habe ich einige Gespräche deswegen geführt und es ist so, dass der Betreiber gar keine Blockiergebühr in Rechnung stellt und EnBW die 12 € komplett für sich einbehält.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag