Warnung vor New Motion

Warnung vor New Motion

Elwynn
  • Beiträge: 572
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Hallo Leute,

da ich mich nun seit mittlerweile 1,5 Jahren mit New Motion im Streit befinde, an dieser Stelle mal eine Warnung vor diesen uneinsichtigen Sturrköpfen:

In Dresden und Umgebung waren jahrelang sämtliche Säulen via New Motion freischaltbar, jedoch nicht eingepreist. Weder auf deren Website, noch in der App oder sonstwo konnte man irgendwelche Preisangaben finden. Nun gut, 2018 war ja noch das Jahr der Gratislader, also fleißig bis in 2019 herein genutzt.
Plötzlich kommt Ende 2019 (!) die erste Rechnung mit sämtlichen, teils 1 Jahr zurückliegenden Ladevorgängen.
Gesamtsumme: Fast 300 €. Zahlbar binnen 2 Wochen, sonst... einige kennen es vielleicht.

Nach wochenlangem telefonieren, schreiben und rumärgern wurde dann irgendwann der zuvor getätigte Bankeinzug (!) wieder rückgebucht, der Fehler nicht etwa eingestanden, sondern "aus Kulanz" der Betrag erlassen. Keine weitere Kommunikation. Da seitdem und auch davor weitere Ladevorgänge stattfanden, flatterte innerhalb kürzester Zeit die nächste Rechnung ins Haus. Nachdem mehrere Aufforderungen, die Säulen korrekt einzupreisen ODER mir wenigstens aufzuschlüsseln, wie genau sich die Kosten zusammensetzen (Zeitkomponente? kWh-Abrechnung? Pauschalpreise? Standstrafgebühren?) leider überhaupt nicht fruchteten, stoppte ich sämtliche NewMotion-Ladungen zukünftig und nutzte andere Angebote.

Jetzt plötzlich, nachdem ich NewMotion schon wieder verdrängt hatte, kam erneut eine Rechnung, angeblich aus Altbeständen bei mir an, welche ich UNVERZÜGLICH zu überweisen hätte, ansonsten würde mir demnächst ein Inkassobüro schreiben. Das alles etwa ein halbes Jahr nachdem ich die letzte Mail/Rechnung/etc. seitens NewMotion erhielt, also seit Anfang 2020 herrschte absolute Funkstille. Und jetzt das. Also: wieder wochenlang mit denen rumgestritten, geschrieben und letztlich keinerlei Einsicht von NewMotion. Auch auf die Forderung, endlich der Preisangabeverordnung folge zu leisten, wurde nicht reagiert.



Einen Tipp seitens NewMotion gab es übrigens an seine Kunden, den ich goingelectric nicht vorenthalten möchte:
"Ebenfalls wurden Sie wiederholt aufgefordert nicht an Ladestationen zu Laden welche nicht auf der Karte auftauchen, da nur hier der Preis aus der App garantiert werden kann. "



Heißt konkret: Wenn ihr eine ordentliche Rechnung haben wollt ohne versteckte Kosten, dann seid ihr bei NewMotion an der falschen Stelle.
Anzeige

Re: Warnung vor New Motion

USER_AVATAR
read
blöde Frage: wann hast Du den Tipp denn erstmalig erhalten?
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Warnung vor New Motion

Elwynn
  • Beiträge: 572
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Vor einer Woche ;)

Re: Warnung vor New Motion

Elwynn
  • Beiträge: 572
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Die erste, NICHT automatisierte Email bzw aus vorformulierten Textbrocken (wo dann Teilsätze enthalten waren wie "für eine genaue Preisangabe schauen sie bitte auf unserer Website oder in der App", da stand ja aber nichts) bestehende Email kam im Oktober 2019.

"Obwohl wir und der lokalen Anbieter (StromnetzHamburg) Ihrer Anfrage bzgl. der Veröffentlichung auf der Karte (inkl. Preisindikation) nicht nachgekommen sind, haben Sie bis heute mit grosser Regelmässigkeit und beinah ausschliesslich, die gleichen Ladestationen benutzt. Des Weiteren, hatten Sie die Möglichkeit die Preise in der ersten Rechnung einzusehen (ca. €0.224kW/h) und/oder uns bzgl. Preisindikation anzufragen."


Also ein Eingeständnis, dass sie die Preise nicht korrekt angegeben haben...

Und zur "Preisindikation" habe ich ja bereits mehrfach Emails formuliert und um eine rechtsgültige Preisangabe VOR Start des Ladevorganges gebeten :roll:

Und der Knüller: In nicht einer einzigen Rechnung bisher war von 0,224 € pro kWh die Rede... nachweislich. Aber was will man machen als Privatperson, bei einem "Unternehmen der Shell-Group"... :cry:

Re: Warnung vor New Motion

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7447
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 921 Mal
read
Hm, ich habe die Karte gerne genutzt um in Slowenien an den Patrol Ladestellen zu tanken, weil da noch nie eine Rechnung gekommen ist...
Aber zumindest stehen die Säulen auf der App mit 43ct/min, sodass ich hoffe nur das bezahlen zu müssen wenn da jemand aufwacht...
Ich denke aber es geht erst dann los, wenn der Betreiber die Abrechnung schickt, und wenn Petrol da nix tut wird auch nix kommen.

Die Karte ist aber so ein Joker, wenn nix geht nimmt man die halt. Vor allem wenn man schon dringend aufs Klo muss, wird die Karte gerne zum schnellen Starten gezückt, danach kann man sich ja um billigere Alternativen kümmern, im Fall von Petrol halt die PrePaidkarte aus dem Shop für 5€ für Angefangene 30 Min.

(PS: Die Einheit € xx kW/h kommt auf meine Top 10...)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Warnung vor New Motion

Jupp78
  • Beiträge: 658
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Es ist natürlich ein absolutes No-Go keine Preise auszuweisen und/oder keine ordentliche Rechnung zu stellen.

Aber an einer solchen Stelle frage ich mich schon auch, was denkt eigentlich der Kunde? Oder denkt der überhaupt?
Wovon geht man als Kunde an der Stelle aus? Dass es den Strom für lau gibt? Wenn ja, dann ist Ärger doch komplett vorprogrammiert.
Denn die Geschichte beginnt ja nicht mit einer ordentlichen Rechnung, sondern damit, dass man gar nicht vor dem Ladevorgang weiß, was es kosten wird.

Oder man geht davon aus, dass man einen fairen Preis bekommt? Wenn ja, dann würde ich mich hier fragen, ist der Preis fair?

Für mich wirkt das wie eine Geschichte, wo definitiv zwei dazu gehören.

Re: Warnung vor New Motion

meyma
  • Beiträge: 274
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
So unüblich ist es auch heute nicht, dass manche Ladesäulen kostenlos benutzt werden können. Und 2018 gab es davon noch sehr viel mehr - ich kann insofern die Erwartungshaltung nachvollziehen, dass die Ladesäule kostenlos benutzt werden kann.

Es ist fraglich, ob ein gültiger Vertrag zustande gekommen ist, denn dafür sind zwei übereinstimmende Willenserklärungen notwendig. Die kann ich hier nicht erkennen. Aus der Erklärung schließe ich, dass die Ladevorgänge sehr spät berechnet wurden und nach der Rechnung kein Ladevorgang mehr stattgefunden hat? Das wäre wichtig, denn nach der ersten Rechnung könnte man sich womöglich nicht mehr darauf berufen dass die Ladesäule kostenfrei sein sollte.

Ladesäulen ohne (korrekte) Preisauszeichnung sollten gar nichts abrechnen dürfen und mit anwaltlicher Unterstützung sollte es auch möglich sein diese Rechtsauffassung durchzusetzen.

PS: Die Problemursache dürfte sein, dass durchschnittliche Börsenpreise abgerechnet werden sollten. Die sind natürlich erst im Nachhinein bekannt und aus meiner Sicht völlig ungeeignet für eine Endkundenabrechnung an einer Ladesäule.
Hauptwagen: Skoda Citigo e iV seit 05/2020
Zuvor gefahren: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D

Re: Warnung vor New Motion

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben: Wovon geht man als Kunde an der Stelle aus? Dass es den Strom für lau gibt?
Davon, dass die Säule eine beliebige RFID zum Freischalten braucht, die Energie dann aber gratis abgibt. Das war lange Jahr durchaus so üblich und ist auch jetzt noch in einigen Gegenden so - Belarus zum Beispiel. Wenn der Betreiber gar selbst die Energie mit seiner eigenen RFID gratis abgibt, wie es in Sachsen jahrelang der Fall war, ist umso weniger klar, dass die Freischaltung mittels New Motion kostenpflichtig sein soll.

Es ergibt aus Sicht des Kunden auch gar keinen Sinn, dass New Motion zwar eine Anbindung an das Backend des Ladesäulenbetreibers zur Freischaltung und einen Roamingvertrag mit selbigen hat, es aber auf Jahre hinaus nicht schafft, diese Säulen auch mit Preisen in der eigenen App anzuzeigen, die die einzige Preiskommunikation des Unternehmens darstellt.

Re: Warnung vor New Motion

Elwynn
  • Beiträge: 572
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Einige der betroffenen Säulen (oder sogar alle? Weiß ich gerade nicht mehr) waren und sind immer noch kostenlos. Da mir die Freischaltung via anrufen, SMS schicken etc. zu kompliziert war (da dann ein Code nötig wurde, der auch zum Stoppen der ladung wieder nötig wurde), habe ich einfach immer via Chip gestartet und gestoppt.
Heißt konkret: Newmotion selbst musste nichts an den Betreiber der Säulen abdrücken, hat sich selbst irgendwelche Spaßpreise ausgedacht und diese dann an seine Nutzer weitergeleitet.

Re: Warnung vor New Motion

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7447
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 921 Mal
read
Bei kostenlosen Säulen wo eine beliebige RFID Karte benötigt wird nehme ich meine gute alte EnBW Elektronauten Karte, die war PrePaid, also kann niemand eine Rechnung schicken, und die Verbindung zu meiner mobility+ Abrechnung können die ja nicht machen.
Leider ist in Kroatien bei den Telecom HR Säulen nur Plugsurfing möglich, da habe ich dann immer ein wenig Bauchweh...

Generell aber um zum Thread Thema etwas bei zu tragen: Danke für die Warnung, ich werde nun noch vorsichtiger mit meiner TheNewMotion Karte umgehen (ja so alt ist die schon...)

Und wieso kann mobility+ fast in Echtzeit die Berechnung der Kosten auf die App zaubern ?
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag