Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

Fantarot
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Sa 11. Jul 2020, 14:21
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo Forum,

seit einer Woche fahre ich nun mit unserem neuen Elektroauto.
Welche Karte soll ich für das gelegentliche Laden unterwegs anschaffen?
Was mir wichtig wäre:
  • * möglichst keine Grundgebühr
    * dichtes Netz an Ladestationen in N-Deutschland
    * fairer Tarif
Nach 2 Stunden Recherche bin ich immer noch ziemlich ratlos. Gebe es (vorübergehend) auf, die Zusammenhänge zwischen Roamingpartner/Betreiber/Anbieter/Tarifmodellen/Verfügbarkeit zu ergründen.

Soll ich einfach ein paar Karten bestellen und ausprobieren? Falls ja, welche?
Renault ZOE INTENS R135 Z.E. 50
Ladestecker: Typ 2 (22 kW)
Akku: 50 kWh
Anzeige

Re: Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

USER_AVATAR
read
Hier gibt es eine tabellarische Übersicht, die Dir für den Anfang weiterhelfen sollte. Allerdings: Alpiq ist wegen Umstellungsproblemen zurzeit nicht zu empfehlen bzw. unbrauchbar.
https://emobly.com/de/ladetarife/
Viele Grüße
Norbert
Meistens hier: evw-forum.de
Teilnehmer 2. & 3. e-Golf Treffen
____________________________________________

e-Golf "190" von 09/2015 - 01/2019 | Hyundai Kona e seit 01/2019
Bild
Bild

Re: Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3554
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1710 Mal
  • Danke erhalten: 788 Mal
read
Schau doch auch mal hier: viewtopic.php?p=1262439#p1262439

Gescheite Antworten wirst Du aber nur bekommen wenn Du offenlegst wo Du ungefähr wohnst und arbeitest. N-Deutschland soll größer sein ;-)

Grüazi MaXx

Re: Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

Hell
  • Beiträge: 743
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
EnBW (ggf. als ADAC-Kunde noch günstiger)
Einfach Strom Laden Maingau
Speziell für den Norden noch Ladekarte von EWE

Shell Recharge und Plugsurfing als Backup

Re: Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

marcometer
  • Beiträge: 786
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
  • Hat sich bedankt: 163 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Gleiche Antwort wie alle paar Tage in den immer gleichen Threads:

Wenn es sonst keine lokalen Sachen zu beachten gibt empfehle ich immer:
EnBW(Kunde)/ADAC für AC
Maingau für DC

Da hast du jeweils sehr gute Abdeckung und faire Preise.
Dinosaurier wie Plugsurfing und Shell Recharge haben total verrückte und unberechenbare Preise, die würde ich gar nicht erst anschauen, wenn wir nur an Deutschland hier denken.

Re: Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

TorstenW
  • Beiträge: 1737
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 474 Mal
read
Moin,

warum EinS weder in der Auflistung bei den Ladesäulen noch hier in den Empfehlungen auftaucht, werde ich wohl nie verstehen......

Grüße
Torsten

Re: Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

Rangarid
  • Beiträge: 982
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 188 Mal
read
marcometer hat geschrieben: Dinosaurier wie Plugsurfing und Shell Recharge haben total verrückte und unberechenbare Preise, die würde ich gar nicht erst anschauen, wenn wir nur an Deutschland hier denken.
Wenn man eine Ladestation sucht sieht man doch gleich die Preise, dann sind die auch nicht unberechenbar... Höchstens etwas teuer manchmal, aber manchmal auch ganz ok. Dafür ist die Abdeckung halt ganz gut. Also als Notfallkarte auf jedenfall trotzdem empfehlenswert. Kostet ja auch nichts, insofern keine Verluste wenn man die dazu nimmt. In NL z.B. lädt man mit Shell Recharge ehemals NewMotion recht günstig.

Re: Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

USER_AVATAR
read
Da bin ich ganz bei TorstenW, eins E-mobil zusätzlich zu haben ist sicherlich hilfreich.

Re: Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

marcometer
  • Beiträge: 786
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
  • Hat sich bedankt: 163 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Wir können noch 10 weitere Karten aufzählen, mit denen man hier und da nochmal ein bisschen was sparen kann, das ist schon klar.
Eins ist ganz nett für DC an Autobahnen, da sie ja jetzt nur noch gut 31 ct/kWh nehmen (teilweise sogar dann noch -20%), anstatt der gut 34 von Maingau.
Problem nur: Die Abdeckung ist viel geringer und man stünde oft genug vor DC Ladern, die dann nicht damit aufgehen.
Fastned zum Beispiel... und den extra seperaten Ionity-Wucherpreis will man dann sicher auch nicht so dringend zahlen.
Also nenne ich für echte Anfänger (und nahezu nur Heimlader) immer die beiden einfachsten und fairsten, mit einer extrem guten Abdeckung.
Warum Plugsurfing immer wieder in den Ring geworfen wird verstehe ich zum Beispiel gar nicht.
Die Abdeckung ist schlechter als mit Maingau oder ADAC, dafür die Preise an jedem Verbund anders und bis auf wenigste Ausnahmen immer sehr hoch.
Shell Recharge lasse ich mir ja noch gefallen, da die wirklich nahezu alles deckt, bei gleicher Preisthematik wie Plugsurfing.

Re: Anfänger: Welche Karte für öffentliches Laden?

USER_AVATAR
read
Deswegen sagte ich auch "zusätzlich" und "nicht nur".
EnBW & Maingau sind sicherlich die erste Wahl...aber jeder von uns hat sicherlich auch noch die ein oder andere Karte zusätzlich, also ich schon...
...solange es keine Kosten verursacht tut es nicht weh und man hat immer ein Backup, zuletzt natürlich Shell & Plugsurfing, aber auch die habe ich in meinem Portfolio.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag