Maingau und Ionity

Re: Maingau und Ionity

Rixxe
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Sa 17. Jun 2017, 17:12
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Hmmm okay, aber jetzt geht es grad weiter :-( Diese goingelectric Seite ist sicher ganz gut und ich kann am PC das auch nachvollziehen. Ich stelle im erweiterten Filter (CCS Typ 2 (EU) + Ladeleistung >=100kW) ein und zusätzlich noch die "EinfachStromLaden (Maingau Kunde)" Ladekarte als einzige Karte.
Das klappt.

Leider hab ich meinen PC im Auto nicht immer dabei ;-)
Am Handy klappt das auch, wenn ich die die goingelectric Seite auf "Desktopsite" stelle. Aber da ist alles viel zu klein dargestellt (logischerweise)
Deswegen gibt es ja die Mobilansicht. Dort schaffe ich es aber nicht diesen Filter zu aktivieren.
Ich gehe auf die erweiterten Optionen, setzte meinen voreingestellten Filter und jetzt ??
Ich komme nicht auf die Karte zurück, ohne dass der Filter wieder gelöscht ist.

Nur wenn ich die Erweiterte Suche nicht aktiviere, komme ich wider auf die Karte zurück... dann kann ich aber nicht >100kW einstellen.
Wo liegt min Fehler? Wie komme ich von der "Erweiterten Suche" zurück zur Kartenansicht?
Anzeige

Re: Maingau und Ionity

USER_AVATAR
read
Such Dir eine App, wie beispielsweise Next Plug, die auf die Goingelectric Datenbank zugreift und Du musst Dich nicht mit der Webseite 'rum schlagen.

Aber jetzt wird's hier Off-Topic.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Maingau und Ionity

Helfried
read
Rixxe hat geschrieben: Aber das macht dann die Maingau app völlig nutzlos, wenn ich eine schnelle Lademöglichkeit suche.
Maingau möchte auch nicht primär, dass die Leute viel bei Ionity tanken. Da sie einen günstigen Mischtarif anbieten von der ärgsten Museumssäule hinterm Wald bis Ionity, sollte bei Ionity eher mit Mitdenken konsumiert werden. Damit nämlich der billige Tarif noch länger als ein Quartal erhalten bleibt!
McDonald's-Filialen neigen beispielsweise dazu, sich bei Ionity-Ladeparks anzusiedeln, das heißt aber nicht, dass man dort im Alltag ohne echten Bedarf dauernd laden soll.

Re: Maingau und Ionity

Rixxe
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Sa 17. Jun 2017, 17:12
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Such Dir eine App, wie beispielsweise Next Plug, die auf die Goingelectric Datenbank zugreift und Du musst Dich nicht mit der Webseite 'rum schlagen.
Ah, danke, das muss man auch erst mal wissen, dass es sowas gibt :-)

Re: Maingau und Ionity

Rixxe
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Sa 17. Jun 2017, 17:12
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Rixxe hat geschrieben: Aber das macht dann die Maingau app völlig nutzlos, wenn ich eine schnelle Lademöglichkeit suche.
Maingau möchte auch nicht primär, dass die Leute viel bei Ionity tanken. Da sie einen günstigen Mischtarif anbieten von der ärgsten Museumssäule hinterm Wald bis Ionity, sollte bei Ionity eher mit Mitdenken konsumiert werden. Damit nämlich der billige Tarif noch länger als ein Quartal erhalten bleibt!
McDonald's-Filialen neigen beispielsweise dazu, sich bei Ionity-Ladeparks anzusiedeln, das heißt aber nicht, dass man dort im Alltag ohne echten Bedarf dauernd laden soll.

Na das ist wenigstens eine Erklärung für diesen Umstand, danke !

Re: Maingau und Ionity

Helfried
read
Rixxe hat geschrieben: Ah, danke, das muss man auch erst mal wissen, dass es sowas gibt :-)
NextPlug arbeitet aber meines Wissens mit geborgten Daten. Alles, was du dort einträgst, landet dann nur in den geborgten Dateien, nicht in der Datenbank von GoingElectric. Die App ist also eher kontraproduktiv.

Re: Maingau und Ionity

USER_AVATAR
read
@Hellfried Es geht ja erst mal ums Daten Ziehen (Lesen), damit man ordentlich filtern kann.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Maingau und Ionity

Rangarid
  • Beiträge: 844
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Ich würde immer die App mit der größten Menge an Ladestationen mit Anbindung ans Internet nehmen, also z.B. Plugsurfing oder NewMotion / Shell Recharge. Dort schauen wo die nächste Ladestation ist und dann zuerst mit Maingau, dann mit Mobility+ (ADAC Tarif soweit vorhanden) und im Notfall wenn die zwei nicht gehen mit der Ladekarte von den zuvor genannten probieren. In DE ist die Schnittmenge an Schnellladern doch Recht hoch und die Daten von NewMotion z.B. sind ziemlich gut. Ich guck garnicht mehr bei GE sondern nurnoch in der NewMotion App unterwegs. Ist einfach am zuverlässigsten, da es auch Belegung und Erreichbarkeit der Säule anzeigt und man somit schon vorher weiß, ob der Ladestopp was bringt.

Re: Maingau und Ionity

sheridan
  • Beiträge: 367
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Zum Thema Ionity und Maingau in Frankreich: mir wurden dort interessanterweise nur 35ct/kWh in Rechnung gestellt. Mein letzter Trip war recht Ionity-lastig mangels HPC-Alternativen in Frankreich, aber trotzdem habe ich nur zu einem Drittel bei Ionity geladen. Ansonsten auch abends AC beim Hotel oder bei Zwischenstopps, auch mal gratis, z.B. bei Leclerc. Insgesamt 3 Tage und 850km. Kosten waren 3€/100km. Mit den regulären Ionity-Preisen wären es 4.75€/100km gewesen, was ich immer noch vertretbar finde. Natürlich sind die niedrigen Kosten auch auf den geringen Verbrauch vom Ioniq zurückzuführen.
11/17-06/19 B250e, ab 06/19 Ioniq Electric
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag