STAWAG neue Abrechnung ab dem 1. Juni 2020

STAWAG neue Abrechnung ab dem 1. Juni 2020

USER_AVATAR
  • maxeck5
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Fr 21. Okt 2016, 23:43
read
Nachdem die Stawag Aachen ihre Kunden lange Zeit kostenlos im Ladenetz laden lassen hat, wird ab dem 1. Juni ein Abrechnungssystem eingeführt.
Für Kunden:
AC: 29ct/kWh + 5ct/min ab der 121. Minute
DC: 49ct/kWh + 5ct/min ab der 61. Minute
Für Fremdkunden kostet die Ladekarte einmalig 15€ und die Preise sind auch andere:
AC: 49ct/kWh + 5ct/min ab der 121. Minute
DC: 59ct/kWh + 5ct/min ab der 61. Minute

Das die Preise nicht sehr progressiv sind und für Fremdkunden nicht besonders attraktiv sind, muss ich denke ich niemandem erzählen und habe ich von den Schnachrnasen bei der Stawag auch nicht erwartet.
Eigentlich soll es hier auch viel mehr um das Kleingedruckte gehen:
Wenn man sich nämlich mal die Mühe macht und sich die neuen Geschäftsbedingungen durch ließt, findet man einen sehr interessanten Absatz!
Unter 6. Roaming steht:
6.4 Die STAWAG behält sich vor, die Roamingfunktion der Ladekarte zu sperren, wenn innerhalb
eines Zeitraums von zwei aufeinanderfolgenden Monaten mehr als 50 Prozent der Ladevorgänge
im Rahmen des Roamings erfolgen.

Vereinfacht gesagt: Wenn zuviel innerhalb des Ladenetz geladen wird und nicht in Aachen, wird einem der Strom abgedreht.

Auf Nachfrage bei der Stawag hieß es, dass es "vor Missbrauch schützen soll und, dass man sich um Urlaubsfahrten keine Sorgen machen braucht".

Was haltet ihr davon? Will die Stawag patu keine externen Kunde? Will man hier einfach Geld sparen (nach Außen mit dem großen Ladenetz von "Ladenetz" werben und hinten rum dann doch wieder nicht)? Ist es nur eine Klausel, die man halt so reinschreibt, oder soll es wirklich die Kunden schützen, die sich doch einfach selber melden können, wenn ihre Karte verloren gegangen ist?

Ich freue mich auf eure Einschätzungen!
Erstes Auto: Renault Twizy 45
Einmal elektrisch, immer elektrisch!
Tags: Aachen Ladekarte Ladenetz Roaming Stawag Stromladekarte ladekarten laden ladepreis
Anzeige

Re: STAWAG neue Abrechnung ab dem 1. Juni 2020

USER_AVATAR
read
Das mit dem Roaming bezieht sich eigentlich auf externes Roaming, also wenn du z.B. mit der Ladenetz Karte bei NewMotion oder Allego lädst. Dass diese Regelung auch bei Ladenetz internem Gebrauch gilt, wäre mir neu. Es ist übrigens die Standardklausel, die jeder Ladenetz Vertrag mit sich bringt. Das ist also kein eigenes Ding der Aachener.

Letztendlich finde ich das aber alles irgendwie nicht lösungsorientiert und bin daher nach wie vor kein Fan vom Ladenetz. Aber da es regional schon sehr starken Zuspruch seitens verschiedener Stadtwerke genießt, muss man als Nutzer irgendwie damit zurecht kommen. Mit EnBW und Maingau ist es halbwegs erträglich. ;) Allerdings sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass diese Unternehmen die Differenz zum vom Betreiber geforderten Betrag aus eigener Tasche bezahlen. Das ist also auch noch nicht die "Endlösung".
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: STAWAG neue Abrechnung ab dem 1. Juni 2020

USER_AVATAR
  • ThomasV
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:29
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Kleiner Hinweis – AC Laden kostet 39 ct/kWh für Kunden und nicht 29 ct/kWh. Was eigentlich schade ist, denn so ist die STAWAG bei ihren eigenen Kunden preislich nicht konkurrenzfähig. Mit der Maingau Karte sind es z.B. momentan nur 35 ct/kWh.

Es bleibt eigentlich alles wie bisher, vor dem Ladevorgang auch weiterhin Preise im Ladekartenkompass vergleichen und die übliche Sammlung von Ladekarten im Handschuhfach vorrätig halten.
Bild

Re: STAWAG neue Abrechnung ab dem 1. Juni 2020

AxelG
  • Beiträge: 156
  • Registriert: Do 3. Jan 2019, 19:09
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Ich hänge meine Frage mal hier an: Weiß jemand was von ENWOR (Ladesäulen im benachbarten Kohlscheid und Herzogenrath)? Von denen gibt es ja auch eine Flat für's Ladenetz. Aktuell ist noch der Nutzungsvertrag als pdf online, in dem außer der monatlichen Grundgebühr (6,99 € für Kunden, 16,99 € für alle anderen) von keinen Kosten die Rede ist. Das wäre ja zumindest für Viellader ein preislich attraktiver Ersatz für die Flat der Stawag.
Smart ED, EZ 07/14 mit Schnellader, z. Zt. 115.000 km

Ansonsten im Bestand: Mazda MX-5 Bj. ´99, BMW 523i Bj. ´99, Peugeot 407 HDI 170 Bj. ´07

Ich hab nix gegen Verbrenner - solange sie keine Ladesäulen zuparken!

Re: STAWAG neue Abrechnung ab dem 1. Juni 2020

win_mobil
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Mi 25. Jun 2014, 20:32
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Hallo Axel,
vielen Dank für diese Info.
Diese Karte für 17€/Monat wäre zumindest für mich eine Alternative, um weiter die STAWAG Säulen zu nutzen.
Im Sommer fahre ich mit dem eBike, aber ab Herbst hab ich ca. 1000km/Monat, welche ich an diesen Ladesäulen laden würde.
Ich finde es auch schade, dass es nun von 0 auf 39ct geht und nicht erst ein Zwischenschritt für STAWAG-Ökostrom-Kunden an STAWAG Säulen
eingelegt wird (Flatrate bspw.).
Gibt es noch andere Flatrates von Energieversorgern für Nichtkunden?
BMW i3 120Ah (seit Dezember 2019, Entwicklungsstand I001-19-11-520)
BMW Yello i3 (seit März 2018 bis Dezember 2019)
VW eGolf (seit Dezember 2018/Eltern)

Re: STAWAG neue Abrechnung ab dem 1. Juni 2020

meyma
  • Beiträge: 191
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Sind schon alle Altkunden informiert? Ich habe eine kostenlose Ladekarte und noch keine Information bekommen ab wann die Ladevorgänge etwas kosten sollen.
Hauptwagen: Skoda Citigo e iV seit 05/2020
Zuvor gefahren: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag