Chargepoint und IONITY

Re: Chargepoint und IONITY

psm-freak
  • Beiträge: 187
  • Registriert: Do 20. Feb 2020, 17:20
  • Wohnort: Bayern
  • Hat sich bedankt: 105 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Gibt's bei denen eine Grundgebühr?
Nachdem Ionity bei EnBW raus fliegt wäre das eine Alternative - wobei fraglich ist, wie lange es dauert bis die die Preise für Ionity anheben...

Edit: Ich finde es merkwürdig dass man auf deren Seite keine Preisliste findet...
Ioniq 28 Style
Anzeige

Re: Chargepoint und IONITY

USER_AVATAR
read
psm-freak hat geschrieben: Gibt's bei denen eine Grundgebühr?
(...)
Edit: Ich finde es merkwürdig dass man auf deren Seite keine Preisliste findet...
Moin ;)
in den FAQ findet man Informationen dazu: https://www.chargepoint.com/de-de/support/driver-faq/ konkret:

Preise:
Wie viel kostet es, mein Auto zu laden?

Ladestationen im ChargePoint-Netzwerk haben eigenständige Inhaber, und jeder Stationsinhaber legt die Gebühren für die Nutzung seiner Ladestationen individuell fest. Sie können den Preis für die Nutzung einer bestimmten Ladestation in unserer App erfahren, indem Sie die angegebenen Preise auf der Seite mit den Ladestationsdetails einsehen. Da die Preise von den Stationsinhabern dynamisch konfiguriert werden, können sich die Gebühren für eine bestimmte ChargePoint-Ladestation jederzeit ohne Ankündigung ändern.
"Grundgebühr":
Wie zahle ich für das Laden?

ChargePoint basiert auf einem Kreditsystem. Bei der ersten gebührenpflichtigen Benutzung einer ChargePoint-Ladestation müssen Sie Zahlungsinformationen eingeben. Wir berechnen Ihnen 10 €, die Ihnen als Guthaben auf Ihrem Konto gutgeschrieben werden, und ziehen die Ladekosten davon ab. Jedes Mal, wenn Ihr Kontostand weniger als 5 € beträgt, schreiben wir Ihrem Konto mittels Ihrer hinterlegten Zahlungsmethode weitere 10 € Guthaben gut. (Falls Sie Ihr Elektrofahrzeug häufig laden, passen wir Ihren Kontostand Ihrem durchschnittlichen monatlichen Ladeverbrauch an und schreiben Ihrem Konto statt der 10 € den entsprechenden Betrag gut.)

Wenn Sie nur kostenlose Ladestationen verwenden, wird Ihre Karte niemals belastet. Wenn Sie Ihr Konto kündigen, wird Ihnen Ihr Restguthaben zurückerstattet. Die Zahlungsmethode kann über „Finanzdaten“ (Internet) oder „Mein Profil“ (mobil) unter „Mein Konto“ jederzeit aktualisiert oder gelöscht werden.
interessant ist der Passus mit dem "Falls Sie ihr Elektrofahrzeug häufig laden..."; da kann es meiner Ansicht nach passieren, dass der Zeitraum für "häufig" zu kurz angesetzt wird, und sich dann Ladepeaks, z.B. während einer Urlaubsfahrt in einer regelmäßigen und höheren Zahlung niederschlagen, als das notwendig wäre... genauso wäre es zwar dann auch anders herum, aber das Geld würde sich dann ja schon auf deren Konto befinden...
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Chargepoint und IONITY

USER_AVATAR
  • iMarc
  • Beiträge: 26
  • Registriert: So 16. Dez 2018, 11:23
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Man kann in der iOS App auch ApplePay als Zahlungsmittel angeben.
Damit wurde bei mir auch kein initialer Betrag beim Anlegen meines Accounts abgebucht
Nachdem ich nun die auch die Ladekarte erhalten habe und diese in der App hinterlegt habe, kann man sie dort auch im Wallet hinterlegen und soll damit nun auch die Ladung per iPhone und NFC (hinhalten an die Säule) starten können.

Konnte es bis dato noch nicht ausprobieren aber dieses Video stellt es auch so dar

https://www.chargepoint.com/blog/charge ... ap-charge/


Gesendet von iPad mit Tapatalk
BMW i3s - 120Ah - BEV (Baudatum 05-2019) Capparisweiss - seit 07.06.2019

Re: Chargepoint und IONITY

USER_AVATAR
read
Pro Ladung an IONITY 8,00 €…, da wir das Konto mit 10 ,0€ belastet , bei weiteren Ladungen werden immer soviel abgebucht , das min. Noch 5,00 € Guthaben vorhanden sind . Läuft ohne Probleme bei IONITY u man kann immer vorher den Ladepunkt aufrufen und da auch den Preis dafür einsehen u der ist immer richtig bis dato.
i 3 BEV 3/15 66600 km Solarorange,11,9 kWh ;3/2019 i3s BEV 120 Ah Imperialblau >25000 km,Juicebooster 2 ,MATE Bike,

Re: Chargepoint und IONITY

USER_AVATAR
  • iMarc
  • Beiträge: 26
  • Registriert: So 16. Dez 2018, 11:23
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
iMarc hat geschrieben:Man kann in der iOS App auch ApplePay als Zahlungsmittel angeben.
Damit wurde bei mir auch kein initialer Betrag beim Anlegen meines Accounts abgebucht
Nachdem ich nun die auch die Ladekarte erhalten habe und diese in der App hinterlegt habe, kann man sie dort auch im Wallet hinterlegen und soll damit nun auch die Ladung per iPhone und NFC (hinhalten an die Säule) starten können.

Konnte es bis dato noch nicht ausprobieren aber dieses Video stellt es auch so dar

https://www.chargepoint.com/blog/charge ... ap-charge/


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Hab’s heute mal bei IONITY@Holzkirchen Süd mit dem iPhone und der im Wallet hinterlegten ChargePoint Karte versucht.
Es kommt aber an der Station die Meldung, dass die Karte nicht lesbar wäre und man eine andere nehmen soll.
Hab es dann mit der physischen ChargePoint-Ladekarte versucht.
Diese wurde akzeptiert aber die Ladung startete nicht Bild

Später habe ich in der App von ChargePoint gesehen, dass der gesamte Standort in der Karte fehlte (war aber in den letzten Tagen sichtbar). Auf Moovility war er sichtbar und „grün“.
Vermute mal, dass der Standort bzw. die Säulen momentan nicht korrekt bei Chargepoint oder has.to.be eingebunden waren.

Hab dann testweise mit der ChargeNow-App eine kurze Ladung problemlos starten können.
BMW i3s - 120Ah - BEV (Baudatum 05-2019) Capparisweiss - seit 07.06.2019

Re: Chargepoint und IONITY

gkeb
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 08:00
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Klappt die Flat denn noch bei IONITY mit der chargePoint Karte. Nicht, dass man das blaue Wunder erlebt.

Re: Chargepoint und IONITY

USER_AVATAR
read
ich hab die Charegepoint-Karte zwischenzeitlich auch im Handschuhfach liegen und frag mich das auch schon seit einiger Zeit. Corona-bedingt ist unser Aktionsradius derzeit auch recht überschaubar und übersteigt nicht wirklich die Reichweite eines vollgeladenen Akkus ;)
In der App steht allerdings z.B. bei Dammer Berge Ost: "Preis: (von IONITY GmbH festgelegt)"; ich weiß nicht, ob sich das ändert, wenn man mal eine Säule real scannt, vermute aber, dass nach dem Scannen des QR-Codes zumindest ein Preis angezeigt wird?! :-|
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Chargepoint und IONITY

USER_AVATAR
read
Heute zweimal an Ionity( Neuesten N u S ) mit Chargepoint Karte ohne Probleme geladen, jeweils 7,67 Euro für 33 u 34 kWh, was will man mehr. Die Preise kann man immer vorher in der APP nach Aufrufen der Örtlichkeit einsehen.
i 3 BEV 3/15 66600 km Solarorange,11,9 kWh ;3/2019 i3s BEV 120 Ah Imperialblau >25000 km,Juicebooster 2 ,MATE Bike,

Re: Chargepoint und IONITY

Niroianer
  • Beiträge: 424
  • Registriert: So 6. Jan 2019, 22:21
  • Wohnort: Raum Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Jemand per App schon am Ionity Standort IONITY Euro Rastpark Himmelkron erfolgreich laden können? Die RFID Karte habe ich bestellt, wird aber wohl nicht mehr rechtzeitig da sein.

Re: Chargepoint und IONITY

Niroianer
  • Beiträge: 424
  • Registriert: So 6. Jan 2019, 22:21
  • Wohnort: Raum Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Habe es nun selbst ausprobieren können. Per Chargepoint App waren die Ladesäulen am Ionity Standort IONITY Euro Rastpark Himmelkron nicht startbar. RFID Karte war noch nicht an mich zugestellt.

An HPC Ladern von EnBW soll man für 5 EUR per Intercharge pauschal 60 Minuten laden können. Werde dies mal diese Woche wahrscheinlich noch ausprobieren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag