Welcher Anbieter?

Re: Welcher Anbieter?

AxelG
  • Beiträge: 190
  • Registriert: Do 3. Jan 2019, 19:09
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Wenn ich das richtig sehe, handelt es sich um einen A3 e-tron, der ja ausschließlich AC laden kann, daher finde ich Maingau mit 35 ct/kWh in diesem Fall unnötig teuer.

An welchen Säulen kann man denn mit Shell Recharge für 27 ct/kWh laden?
Smart ED, EZ 07/14 mit Schnellader, z. Zt. 120.000 km

Ansonsten im Bestand: Mazda MX-5 Bj. ´99, BMW 523i Bj. ´99, Peugeot 407 HDI 170 Bj. ´07

Ich hab nix gegen Verbrenner - solange sie keine Ladesäulen zuparken!
Anzeige

Re: Welcher Anbieter?

USER_AVATAR
read

AxelG hat geschrieben: An welchen Säulen kann man denn mit Shell Recharge für 27 ct/kWh laden?
In und um Hamburg ist der Tarif wohl recht günstig von Shell Recharge. Habe ich jetzt schon mehrfach gelesen - ohne es nachgeprüft zu haben.

SüdSchwabe
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Welcher Anbieter?

USER_AVATAR
read
CHZ hat geschrieben: Hallo in die Runde. Ich bin neu hier und habe jetzt nicht alle Themen durchforstet, ob mein Thema schon behandelt wurde. Ich bekomme in Kürze ein Hybrid-Fahrzeug und habe leider keine Ahnung, wie das öffentliche Laden praktisch funktioniert. Ist es egal, welchen Anbieter ich nehme? Gibt es da evtl. Unterschiede? Kann ich mit meinem Anbieter dann jede Säule nutzen? Es wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte - Audi hat leider keinen Plan.... DANKE
Weil Du zuhause lädst, wirst Du nicht sehr viel laden, weshalb alle Anbieter wegfallen, die eine Grundgebühr haben; weil Du einen PHEV hast, welcher keinen großen Akku hat und langsam lädt, fallen alle Pauschaltarife oder Minutentarife weg.

Daher die üblichen Verdächtigen mit kWh-Abrechnung und ohne Grundgebühr; ich würde mich einfach bei beiden anmelden, die Karte bestellen und die App installieren:

- EnBW mobility+, am besten als ADAC-Mitglied (kostet 10 Cent pro kWh weniger, also 29 Cent pro kWh)
- Maingau EinfachStromLaden, geht auch bei Ladenetz, welches viele Stadtwerke haben (kostet 35 Cent pro kWh, aber Achtung, deutlicher Aufpreis bei Ladung mehr als 4 Stunden)

Für ein BEV würde ich noch folgende Karten nehmen, um eine noch bessere Abdeckung zu haben; da Du mit einem PHEV nicht unbedingt darauf angewiesen ist, muss das nicht sein

- Telekom Get Charge (29 Cent bei Partnersäulen, aber Achtung: 89 Cent bei Nicht-Partnersäulen)
- Shell Recharge (variable Preise, vor Ladung unbedingt in der App den Preis checken, kann sonst sehr teuer werden)
- Plugsurfing (variable Preise, vor Ladung unbedingt in der App den Preis checken, kann sonst sehr teuer werden)

Dazu kommen dann in manchen Städten noch regionale Anbieter; hier kann man aber meistens spontan die App herunterladen und sich in 2 Minuten anmelden. Beispiel in Köln, Frankfurt und anderen rheinländischen Städten ist TankE.

Und ja, es könnte einfacher sein. Aber jetzt, wo Du gefragt hast, ist der schwerste Schritt schon getan. Anmeldung dauert nur jeweils ein paar Minuten. Und dann ist es nicht wirklich kompliziert.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Welcher Anbieter?

AxelG
  • Beiträge: 190
  • Registriert: Do 3. Jan 2019, 19:09
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben:
In und um Hamburg ist der Tarif wohl recht günstig von Shell Recharge.
Stimmt, bei Stromnetz Hamburg werden laut App tatsächlich nur 27 ct/kWh berechnet.
Smart ED, EZ 07/14 mit Schnellader, z. Zt. 120.000 km

Ansonsten im Bestand: Mazda MX-5 Bj. ´99, BMW 523i Bj. ´99, Peugeot 407 HDI 170 Bj. ´07

Ich hab nix gegen Verbrenner - solange sie keine Ladesäulen zuparken!

Re: Welcher Anbieter?

marcometer
  • Beiträge: 829
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
  • Hat sich bedankt: 184 Mal
  • Danke erhalten: 258 Mal
read
Das ist ungewöhnlich günstig.
Für Shell Recharge Verhältnisse schon als absoluter Schnapper zu bezeichnen.

Re: Welcher Anbieter?

USER_AVATAR
read
...könnte eventuell dem Umstand geschuldet sein, dass die Shell-Zentrale in Hamburg steht?! ;)

@topic: ich würde hier vermutlich auch zur Maingau- oder ADAC-Karte raten und Shell Recharge als optionale Karte in der Hinterhand halten.
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag