On Charge

Re: On Charge

USER_AVATAR
  • Eberhard
  • Beiträge: 725
  • Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
  • Wohnort: 97702 Münnerstadt
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
@on charge
Wie sieht es bei Euch mit den Netzanschlusskosten aus? Zahlt ihr die Gebühr (bayernwerk > €69/a) pro Ladepunkt oder pro Installationort?
Habt ihr schon darüber nachgedacht, verminderte Netzentgelte etc. nach Paragraf 14 EnWG zu nutzen? Das spart mind. ct5/kWh im Einkauf und dann noch bei aWATTar mit Börsenstrompreis! Tagsüber ct39/kW und nachts nur ct29/kWh?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Anzeige

Re: On Charge

kirovchanin
  • Beiträge: 797
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 294 Mal
read
Hallo On Charge/Denise,
in eurem Antragsformular steht "Voraussetzung: Unmittelbar vor dem Haus befinden sich öffentliche Parkplätze".

Wenn das nicht der Fall ist, kann man dann die nächste Adresse angeben, an der sich öffentliche Parkplätze befinden?
Oder welche Adresse gibt man dann an? Oder lässt man es ganz? :-)

Re: On Charge

USER_AVATAR
read
kirovchanin hat geschrieben: Hallo On Charge/Denise,
in eurem Antragsformular steht "Voraussetzung: Unmittelbar vor dem Haus befinden sich öffentliche Parkplätze".

Wenn das nicht der Fall ist, kann man dann die nächste Adresse angeben, an der sich öffentliche Parkplätze befinden?
Oder welche Adresse gibt man dann an? Oder lässt man es ganz? :-)
+1
Das würde mich auch Interessieren, denn ich habe eine Eigentumswohnung mit ca. 50-60 Miteigentümern und eine Wallbox wurde mir (erstmal) untersagt.
Wir hätten aber im vorderen Bereich eine Rasenfläche, welche zu Parkplätzen umfunktioniert werden KÖNNTE. (Wenn die Gemeinschaft zustimmt)
Das war auch schon mal im Gespräch, ob man dort 2-4 Parkplätze schafft um Ladesäulen/Wallboxen zu installieren.
Dort müssten "nur" die Parkplätze hin, der Bordstein abgesenkt werden und dann könnten dort 1-2 Ladesäulen bzw 2-4 Ladepunkte hin. :lol:

Dies wäre dann allerdings Privater Grund in diesem Falle.
Und das ganze wäre nicht Stadt, sondern eher ein größeres Dorf/Gemeinde. :oops:
Bild
09/2017-heute -> Zoe Intens Q210 11/2014 (Privat)
04/2019-06/2019-> Firmenwagen (P)Opel
07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
Elektromeister

Re: On Charge

USER_AVATAR
read
On Charge hat geschrieben: Um die Ladesäule der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, muss Sie auch auf öffentlichem städtischen Grund stehen. Dazu begutachten wir den angefragten Standort sehr genau auf öffentliche Parkflächen in der Umgebung oder kontaktieren ggf. das zuständige Amt für Straßen -und Verkehrsentwicklung um einen öffentlichen E-Parkplatz zu schaffen.
Hallo Denise.

Danke für die schnelle Antwort. Wird interessant, ob was passiert. Das wäre die erste Säule in der Gemeinde.


Grüße

Re: On Charge

yazerone
  • Beiträge: 102
  • Registriert: Sa 15. Jun 2019, 09:56
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Heute kam Post: "Sehr geehrter Herr xxx,
wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass Ihr vorgeschlagener Standort für eine kostenlose Ladesäule von On Charge, geprüft und genehmigt worden ist.
Im weiteren Schritt, erfolgt die Beantragung bei der Stadt Berlin, eine Rückmeldung ist erfahrungsgemäß in den nächsten 10 Wochen zu erwarten.
Sobald wir eine Bewilligung der Stadt Berlin erhalten, bekommen Sie von uns den aktuellen Status mitgeteilt und Infos über den weiteren Verlauf."

Ich bin gespannt!
Cadillac ELR

Re: On Charge

USER_AVATAR
read
Post = Brief oder Mail?

Re: On Charge

USER_AVATAR
read
kirovchanin hat geschrieben: Hallo On Charge/Denise,
in eurem Antragsformular steht "Voraussetzung: Unmittelbar vor dem Haus befinden sich öffentliche Parkplätze".

Wenn das nicht der Fall ist, kann man dann die nächste Adresse angeben, an der sich öffentliche Parkplätze befinden?
Oder welche Adresse gibt man dann an? Oder lässt man es ganz? :-)
Hallo kirovchanin,

Falls sich keine öffentlichen Parkflächen unmittelbar vor deinem Haus befinden, gibst Du wie oben schon richtig vermutet, einfach die nächste Adresse an, an der sich öffentliche Parkflächen befinden. :-)

Uns ist es einfach wichtig, dass die Ladesäulen nur in Wohngebieten aufgestellt werden, wo auch ein Bedarf besteht und dieses Kriterium wird mit einer Standortverlagerung um bspw. 300m weiterhin erfüllt.

Viele Grüße
Denise

Re: On Charge

USER_AVATAR
read
Furlinger hat geschrieben:
kirovchanin hat geschrieben: Hallo On Charge/Denise,
in eurem Antragsformular steht "Voraussetzung: Unmittelbar vor dem Haus befinden sich öffentliche Parkplätze".

Wenn das nicht der Fall ist, kann man dann die nächste Adresse angeben, an der sich öffentliche Parkplätze befinden?
Oder welche Adresse gibt man dann an? Oder lässt man es ganz? :-)
+1
Das würde mich auch Interessieren, denn ich habe eine Eigentumswohnung mit ca. 50-60 Miteigentümern und eine Wallbox wurde mir (erstmal) untersagt.
Wir hätten aber im vorderen Bereich eine Rasenfläche, welche zu Parkplätzen umfunktioniert werden KÖNNTE. (Wenn die Gemeinschaft zustimmt)
Das war auch schon mal im Gespräch, ob man dort 2-4 Parkplätze schafft um Ladesäulen/Wallboxen zu installieren.
Dort müssten "nur" die Parkplätze hin, der Bordstein abgesenkt werden und dann könnten dort 1-2 Ladesäulen bzw 2-4 Ladepunkte hin. :lol:

Dies wäre dann allerdings Privater Grund in diesem Falle.
Und das ganze wäre nicht Stadt, sondern eher ein größeres Dorf/Gemeinde. :oops:
Hallo Furlinger,

Vielen Dank für deine Frage. Leider stellen wir nicht kostenlos öffentliche Ladesäulen auf privatem Grund auf, da sich eine Sondernutzungserlaubnis mit einer Eigentümergemeinschaft als sehr schwierig darstellt. Die Aufstellung in einem Dorf oder einer Gemeinde ist hingegen kein Problem, wenn sich an dem vorgeschlagenem Standort genug Mehrfamilienhäuser oder Eigentumswohnungen befinden, wo sich vermuten lässt, dass dort in Zukunft mehrere Bewohner Ihr E-Auto laden möchten.

Vielleicht gibt es bei Dir auch die Möglichkeit wie bei @kirovchanin, sich mit einem Standort paar hundert Meter weiter zu registrieren, wo uns öffentliche Parkflächen zur Verfügung stehen. :-)


Viele Grüße und einen schönen Abend,
Denise

Re: On Charge

USER_AVATAR
read
Eberhard hat geschrieben: @on charge
Wie sieht es bei Euch mit den Netzanschlusskosten aus? Zahlt ihr die Gebühr (bayernwerk > €69/a) pro Ladepunkt oder pro Installationort?
Habt ihr schon darüber nachgedacht, verminderte Netzentgelte etc. nach Paragraf 14 EnWG zu nutzen? Das spart mind. ct5/kWh im Einkauf und dann noch bei aWATTar mit Börsenstrompreis! Tagsüber ct39/kW und nachts nur ct29/kWh?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Hallo Eberhard,

vielen herzlichen Dank für diese tolle Anregung. Tatsächlich haben wir uns schon mit dem Thema auseinander gesetzt und sind aktuell dabei, die Umsetzung der verminderten Netzentgelte und ein Börsenpreis optimiertes Ladeprofil zu planen. Zur Zeit zahlen wir leider noch pro Installationsort eine entsprechende Gebühr, wie du es oben beschrieben hast. Falls Du noch mehr Erfahrungen auf diesem Gebiet hast, würden wir uns gerne weiterführend mit Dir austauschen.

Über weitere tolle Anregungen und Tipps sind wir immer sehr dankbar!

Viele Grüße
Denise

Re: On Charge

marcometer
  • Beiträge: 733
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
  • Hat sich bedankt: 152 Mal
  • Danke erhalten: 216 Mal
read
Nach kurzem Mail-Verkehr mit On Charge (sie antworten sehr schnell) wurde nun ein geeigneter Standort für eine Ladesäule unweit meiner Wohnung identifiziert und man will schon heute einen Antrag bei der Gemeinde diesbezüglich stellen.
Ich werde berichten.
So viel zum Positiven.

Parallel dazu habe ich mir mal die Wirelane App angesehen, um nicht angetan sagen zu müssen.
Nun ja, also wenn die Abrechnung darüber funktionieren soll, denn muss da aber wirklich noch ordentlich nachgearbeitet werden.
Hier mal meine Google Bewertung für die aktuelle v1.5.2 der Wirelane App vom 17. Dezember 2019:
Es fehlen Texte bei den Einstellungen und bei etliche Buttons stürzt die App ab. Zum Beispiel beim Versuch die RFID-Karte zu bestellen, welche für einen großen Teil der angezeigten Ladesäulen nötig ist. Auch kann man seine persönlichen Daten (Name, Anschrift etc.) nicht angeben. Da muss noch schwer nachgearbeitet werden.
Dazu ein passender Screenshot:
Screenshot_2020-02-25-12-50-37-596_com.wirelane.android.jpg
Angezeigt werden übrigens Säulen von mindestens schon mal Ladenetz, Allego und TheNewMotion.
Ladenetz geht wohl mit App, die anderen beiden angeblich nur mit RFID-Karte.
Ich trage das jetzt mal noch nicht ins Verzeichnis so ein, denn die App ist ja im Prinzip nicht nutzbar.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag