Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11295
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 808 Mal
read
Die meisten Leute hier laden den größten Anteil ihres Stromes zuhause oder auf der Arbeit und brauchen nur ab zu mal die öffentlichen Ladestellen. Dann sieht das auch schon wieder ganz anders bei den Ladekosten aus. Dein Konzept oder deine Möglichkeit scheint aber zu sein ausschließlich an öffentlichen Ladestellen zu laden ? Damit gehörst du leider einer Minderheit an und das ist schon teuer falls man nicht noch irgendwo eine kostenlose Lademöglichkeit nutzen kann und ich bin mir nicht sicher dass es in Zukunft wieder besser werden wird.Soviel ich das damals hier mitbekommen habe gabs aber bei Vlotte auch schon in der Vergangenheit mal Beschwerden über deren Preispolitik. Wahrscheinlich wollen die jetzt wieder dahin.
Anzeige

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

S.Steib
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Di 18. Feb 2020, 01:48
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Nachdem mein letzter Beitrag offensichtlich zensiert wurde - schreib ich es jetzt nochmal - und wenns da wieder gelöscht wird, dann habe die Ehre.
Dann spare ich mir die Mühe mit der Tipperei:

Zu den Kosten wird dann noch der höhere Wertverlust kommen. der ist anteilig bei einem höheren Neupreis eh schon höher, wird aber dann nochmal ganz gravierend schlechter werden (siehe Euro 5 Diesel) wenn niemand mehr E-Autos haben wollen wird, falls die Stromversoger da noch weiter hinlangen und vielleicht auf 1,50€/kw erhöhen. Was ist so ein Auto dann in 3 Jahren nach Ende des Leasings noch wert ?

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11295
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 808 Mal
read
@ S.Steib, hier wurde nach meiner Kenntnis als Mod bei dir bisher weder zensiert noch gelöscht, Alles ruhig bisher hier heute ;) ,vielleicht gabs irgendwelche anderen Probleme.

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

Michael_Ohl
  • Beiträge: 2891
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Die günstige Wartung hat Tesla doch schon abgeschafft. Mein Chef hat für sein Model S 1200€ gezahlt mein Diesel hat gerade zum Festpreis von 400€ die Wartung durch. Ein Batteriefahrzeug mit 100000km Laufleistung dürfte von jedem Diesel mit 100000km locker vom Restwert überholt werden.

MfG
Michael

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

stefan6800
  • Beiträge: 217
  • Registriert: Mi 10. Jul 2013, 20:38
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
1) Die Flatrate wurde Anfang des Jahres eingestellt. Die Bestandskunden sind noch nicht gekündigt worden.

2) In Österreich rechnet sich auch die alte Flatrate 30€ Monat erst ab 230kwh im Monat öffentlichen laden. Sprich um die 1500km im Monat. Bei mir ist das ca. Breakeven. Aber nur deshalb weil ich täglich vor der Firma an vlotte laden kann.

Wenn du deinen Peugot an den HPC der vlotte laden lässt müsstest du auch mit dem Minutenpreis unter 0.3€ je kWh kommen das ist ok.

Nach meinen Informationen wird auch vlotte bald auf einen kWh Preis umstellen wenn die Stationen soweit sind.

Billiger wie 0.3€ die kWh wird es nach meiner Vermutung nicht werden..

Good luck
Stefan


Gesendet von meinem SM-A530F mit Tapatalk

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

S.Steib
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Di 18. Feb 2020, 01:48
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Das mit meiner Situation ist ein Spezialfall: Ich bin hier im VKW gebiet und VKW Strom Kunde - aber in Deutschland - Lindenberg im Allgäu.
Haushaltsstrom kostet bei uns hier in Deutschland schon mal das doppelte vom Österreichischen Tarif - es gäbe da noch so ne Nachtstrom und ne Mischform aber ich zahle rund 29 cent/kwh. Ich habe außerdem hier im Umkreis von 2-300m 4 ladesäulen mit 22kw - aber, der Peugeot lädt eben -anders als der Zoe- nur mit 11kw. das mit im schnitt bei 80 % Ladung vielleicht 9-10kw (wenn alles gut geht), dann brauch ich für die 40 kwh 3 Std.48min = 25,08 € bei 0,11€-62 cent/kwh. Für nen Schnelllader muss ich immer mindestens 5 km weit fahren (Scheidegg) da gibts dann CCS 50, das sind dann bei 0,30 €/min 50 Minuten (Zahlen aus Chargeprice) und 15 € = 37 cent/kwh (minus die 10 km und ich bin bei 39cent). Für 100 kw müsste ich nach Hörbranz runter 2x15km hin und zurück und komme dann auf 27 minuten und 8,10 €=knapp 20 cent/kwh minus 10-15% für die 30 km also irgendwo bei 22-23 cent real. (dazu kommen dann noch 2 € im Monat pauschale - also überall nen knappen cent drauf.
Vorher waren das 29,90 € Jahresgebühr und monatlich nochmal 29,90 € also gesamt 32,40 € - bei fair use 3Std. 11kw oder 45 minuten CCS am Stück- aber das wenn ich wollte täglich. Selbst wenn ich jetzt den absolut niedrigsten Tarif rechne am 100kw lader, dann komme ich bei 23 cent und 32,50 € auf 141+1 kw- ab der das dann mit der Flatrate billiger war. mit der CCS50 quote sind es dann schon 83+1kw und mit AC11kw sind es dann 52,5+1kw.

In Österreich bei 14 cent Haushaltsstrom stimmt das also mit deinen 230kwh, aber in Deutschland war die Flatrate absolut sensationell.
Mich wundert ja nur, dass die Österreicher nicht wie am Spieß losschreien, für die ist es ja im Verhältnis nochmal doppelt so viel wie hier verglichen
mit deutschen Preisen. Also vor allem bei älteren Modellen, die dann keine Flatrate mehr bekommen und vielleicht nur 7 oder 5,4kw laden können, dürfte das dann ein wirtschaftlicher Totalschaden sein, diese Autos kann man - bei dem Tarif - dann nur noch wegwerfen.
Weil kaufen wird die dann auch niemand mehr. Außer- die Leute laden NUR noch zu Hause. Wer das aber nicht kann, weil er im Wohnblock wohnt oder sonst irgendwie keine Wallbox kriegen kann (auch nicht am Arbeitsplatz) für den ist elektrisch dann erledigt.

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

USER_AVATAR
read
LinzAG 22kW 4,75/h
Eins Mobil 32,5ct/kWh

wer elektrisch fährt sollte sich die verfügbaren Ladepreise mal ansehen. Flatrates sind ja sowieso Beschiss, siehe EnergieSteiermark z. b.

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

Jomim
  • Beiträge: 101
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 21:56
  • Hat sich bedankt: 170 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
S.Steib hat geschrieben:
Und offensichtlich gibts sowas wie Vertragssicherheit in dem Bereich überhaupt nicht - es herschen Mafiamethoden.
Sicher gibt es Vertragssicherheit WENN du einen Vertrag abgeschlossen hast.
Aus einer mündlichen Aussage von irgendwem kannst du dir doch nirgends eine rechtliche Zusicherung ableiten.
So wie Schwabe geschrieben hat war es naiv anzunehmen das die Preise sich bis zu deinem Autokauf nicht ändern werden, das is jetzt sicher ärgerlich aber leider auch nicht mehr.

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

MrTrebron
  • Beiträge: 57
  • Registriert: Mo 15. Apr 2019, 07:10
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Du hast dir da jetzt auch nicht die besten Tarife raus gesucht. So meine Meinung.
Es gibt genug Anbieter die nach kWh abrechnen und das ist auch gut so. Somit interessiert deine Ladegeschwindigkeit kein bisschen, sondern es zählz was an Strom fließt. Und da sind ENBW+ im Viellader bzw. mit der ADAC Option und 29 Cent am AC Bereich doch ein guter Preis.

Wenn ich allerdings lese welche Rechnungen du Aufstellst, dann Frage ich mich, warum du dir ein E-Auto angeschafft hast?
Grundsätzlich kann man auch ohne Flatrate gegenüber einem Verbrenner sparen. Der Wertverlust ist in meiner Wahrnehmung ebenfalls deutlich anders als bei dir. Unter anderem weil das 100.000km E-Auto weniger Verschleiß hat als ein Verbrenner.
Hinzu kommen noch deine kruden Theorien über die "mafiösen" Methoden der Stromversorger.

Re: Vlotte.at und Vlotte.de keine Flatrate mehr ! Mehrere hundert % Erhöhung !

Karl8901
  • Beiträge: 443
  • Registriert: Sa 2. Dez 2017, 17:39
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Der Wertverlust kann Dir auch egal sein. Wie Du selbst schreibst hast Du ein Leasing abgeschlossen. Wie meine Vorredner auch schreiben einfach einen kWh basierten Tarif nehmen und das Problem ist gelöst. Mit aktuell knapp 33ct DC und 29ct AC ohne Zeitbeschränkung bist Du dabei. Und Du rechnest hier Vollladen mit über 3h. Selbst das wäre mit der Flat der VKW nicht inklusive gewesen.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag