Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

USER_AVATAR
read
Wenn Maingau keine Hopper haben will, müssten sie ja nur auf die Boni verzichten.
Dann bleibe ich Maingau auch gerne fern. Ansonsten habe ich kein Problem damit auch mehrfach pro Jahr zu wechseln
Tags: Maingau
Anzeige

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

USER_AVATAR
read
Vllt. nicht uninteressant in diesem Zusammenhang:

https://www.zeit.de/wirtschaft/unterneh ... elwechsler
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

USER_AVATAR
read
Dieses Geschäftsgebahren gehört für mich schon lange auf den Prüfstand.
Wer - an sich schon fragwürdige- Lockangebote macht, dann aber sogar noch Kartelle bildet, um die dabei zwangsläufig entstehenden Schlupflöcher für Schnäppchenjäger zu schließen, handelt doppelt unseriös.
Außerdem sehe ich die quasi-Monopolstellung der Schufa als großes Problem. Wer heute irgendeinen Kredit oder auch nur einen Mobilfunkvertrag haben will, hat keine Wahl und muss wohl demnächst auch noch seine Kontobewegungen offenlegen. Hier gehört ein Wettbewerb her, bei dem die Endkunden entscheiden, mit welcher Auskunftei sie den Datenaustausch erlauben. Das wäre kinderfreundlich und bedeutet auch für die potentiellen Gläubiger keinen Nachteil.

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

nosp
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Sa 5. Dez 2020, 21:17
read
Von welchem Limit der Preisgarantie geht ihr eigentlich aus?
Zum 01.01.2020 habe ich meinen Hausstrom auf Maingau gewechselt. Bereits in der 3. Augustwoche 2020 (also nach etwas mehr als 1/2 Jahr!!!) haben diese dann auf 01.09.2020 eine saftige Preiserhöhung von 25 ct/kWh auf über 58 ct/kWh für AC-Ladungen angekündigt.
Es ist absolut unverständlich, dass Maingau weiterhin auf deren Webseite günstige Konditionen für Hausstrom-Nutzer anbieten darf, ohne irgendeine Angabe, dass kurz danach Erhöhungen durchgesetzt werden können.

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

USER_AVATAR
read
Ich denke, was das anbetrifft, sind wir uns hier allgemein bereits einig. Das ist ja genau das, was Maingau quasi über Nacht von Thron gestoßen hat bzw. wodurch sie sich selbst vom Thron gestürzt haben. Eben noch einer der attraktivsten, wenn nicht DER attraktivste Anbieter überhaupt, und auf einmal wirkt alles dubios und nicht mehr nachvollziehbar.
Ich gestehe denen ja zu, dass sie nicht immer nur draufzahlen können. Und selbst für die Idee eines Individualtarifs kann ich noch irgendwie Verständnis aufbringen. Aber 1.) sind wir damit weit weg von der Einfachheit eines relativ günstigen Tarifs zu jederzeit und überall und 2.) würde ich schon gerne wissen, wann und wodurch ich mich tarifschädlich verhalte und was eher tariferhaltend ist.
So, wie es jetzt ist, herrscht quasi Chaos und Unsicherheit. Und das ist genau das Gegenteil von dem, was Maingau/ESL einmal ausgemacht hat.

Von ganz oben ganz tief gefallen.

OK, ICH habe immer noch den günstigsten Tarif (der aber auch nicht wirklich günstiger ist als beispielsweise EnBW/ADAC) und das werde ich auch weiterhin nutzen. Aber sowie ich einen erhöhten Individualtarif übergestülpt bekomme, bin ich raus aus der Nummer als Maingau-Kunde. Monatliche Kündigung ist bei meinem Vertrag inkl. und da wird sich schon ein Anbieter finden lassen, der mit günstiger das Gas ins Haus bringt.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

USER_AVATAR
  • Athlon
  • Beiträge: 4125
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau/Mosel
  • Hat sich bedankt: 603 Mal
  • Danke erhalten: 1465 Mal
read
Bleibt bitte bei der Hausstrom Diskussion. Hier haben Ladetarife nichts zu suchen.
Dieser Post kann Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinte Bemerkungen enthalten :!:

Model 3 12/21 3D1/60kWh
Mii plus 03/20
8kWp PV

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

mickk
  • Beiträge: 439
  • Registriert: Mo 16. Sep 2019, 11:21
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
Sorry, @Athlon, aber die Verbindung von Hausstrom- und Ladetarif hat Maingau selbst zu Wettbewerbszwecken hergestellt. Ich will bei derart verknüpften Tarifen auch weiterhin gerne von der Entwicklung beiden Tarifkomponenten lesen, gerade nachdem Maingau von der beworbenen Verknüpfung nach Vertragsschluss offenbar nicht mehr lange was wissen will.

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

USER_AVATAR
  • Athlon
  • Beiträge: 4125
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau/Mosel
  • Hat sich bedankt: 603 Mal
  • Danke erhalten: 1465 Mal
read
Zum Autotarif kannst du im entsprechenden Thread lesen. Mit der Preiserhöhung vom Hausstrom hat das überhaupt nichts zu tun. Es sind 2 standalone Produkte die du einzeln unabhängig vom anderen erwerben kannst.
Dieser Post kann Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinte Bemerkungen enthalten :!:

Model 3 12/21 3D1/60kWh
Mii plus 03/20
8kWp PV

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

USER_AVATAR
  • Butters
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Fr 8. Mai 2020, 15:50
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Die Stiftung Warentest rät wechselwilligen Strom- und Gaskunden nach Vertragsende so viele persönliche Daten wie möglich löschen zu lassen.

https://www.test.de/Energieversorger-we ... 5493684-0/

So kann man wohl am ehesten irgendwann wieder zu einem bestimmten Anbieter zurück wechseln.
Smart Fortwo 453 ED Cabrio Bj. 08/2017 :D

Re: Stromtarife von MAINGAU Energie: immer Erhöhung nach Ablauf der Preisgarantie?

mickk
  • Beiträge: 439
  • Registriert: Mo 16. Sep 2019, 11:21
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
Dafür baut die Schufa gerade eine neue Datenbank mit Bonushoppern auf (habe ich irgendwo oben gepostet) - also am besten auch dort gleich löschen lassen.

Wobei der Löschanspruch (egal wo) aus meiner Sicht ziemlich zweifelhaft ist, denn Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist eine Interessenabwägung und die betrifft gerade nicht Werbung (dann gäbe es ein gesetzliches Widerspruchsrecht, das den Verarbeitungszweck entfallen lässt), sondern den Ausschluss unerwünschter Kunden - das ist schon ein starkes Interesse, das auch bei Widerspruch gut dem Interesse der betroffenen Personen vorgehen könnte. Dann bleibt eine solche Verarbeitung auch gegen den WIllen der betroffenen Personen zulässig, auch wenn man sich auf den Kopf stellt und mit den Füßen wackelt. Das "Recht auf Vergessenwerden" reicht nämlich längst nicht so weit, wie manche Medien und Verbraucherschützer glauben machen wollen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag