Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
USER_AVATAR
    LtSpock
    Beiträge: 1370
    Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
    Wohnort: Ortenau
    Hat sich bedankt: 111 Mal
    Danke erhalten: 94 Mal
folder
AndiH hat geschrieben: Es wird sicher ähnlich wie beim Mobilfunk Tarife geben zu 24,95 / Monat mit 80 kWh enthalten, das ganze eventuell auch über Landesgrenzen und der Möglichkeit zusätzliche kWh für "sauteuer" nach zu buchen :-)
Warum sollte es das geben? Worauf beruht die Annahme?
Warum gibt es das nicht längst für Benzin und Diesel?

Warum muss man so ein Geschiss um Ladesäulen machen? Der technische und logistische Aufwand für eine Tankstelle mit umweltschädlichen Brennstoffen ist doch wesentlich höher und personalintensiver.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Anzeige

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
USER_AVATAR
folder
Vermutlich muss da der Protest erst groß genug werden, dass dann zuständige Behörden entsprechende Regulierungen veranlassen.

Denke mal über kurz oder lang wird es ähnlich wie bei Tankstellen werden:
Deutliche Preisauszeichnungen vor den Ladeparks, zentrale Abrufbarkeit der aktuellen Preise, zahllose Apps mit dem günstigsten "Sprit-Preis" in der Nähe, mindestens EC-Karte als Bezahlmöglichkeit usw...

Natürlich nur meine bescheidene Meinung und Wunschdenken. Bild

-----------------------------------------------
Schaut Euch bitte meinen Kanal an (Themen zu E-Mobilität und mehr...):
https://www.youtube.com/channel/UC8Sbnn ... FsRb5aUphQ

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
marcometer
    Beiträge: 607
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 104 Mal
    Danke erhalten: 183 Mal
folder
EC-Karte wird es sicher nicht als Bezahlmöglichkeit geben.
Die gibt es nämlich schon viele Jahre nicht mehr.

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
AndiH
    Beiträge: 2064
    Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
    Hat sich bedankt: 67 Mal
    Danke erhalten: 107 Mal
folder
Die Unterschiede zum Sprit sind folgende:
- Der Umsatz pro Kunde und Vorgang ist bei Sprit deutlich höher
- Der Durchsatz Kunde/Zeit ist bei Sprit deutlich höher

Deshalb lohnt sich dort ein zentrales Bezahlterminal mit Personal und damit auch bezahlen per Bargeld und allen möglichen Debit/Kredit Karten. Beim automatengestützten laden ist jede Ladesäule auch ein Bezahlterminal, das lässt sich nur schlecht in günstigen Preisen pro kWh darstellen.

Die Rendite pro Liter ist auch beim Sprit schlecht und ändert sich zudem ständig, deshalb sind dort Vertragsmodelle mit geringeren Kosten pro Einheit (Liter) eher nicht sinnvoll/rentabel. Zudem gibt es beim Sprit keine Alternative zur Tanke, jeder muss dort irgend wann sein Geld hinbringen. Beim Strom sind die Kosten pro kWh eher konstant und damit kann der Anbieter recht gefahrlos Mischkalkulationen mit Grundgebühr/Stückkosten einrichten. Dort gibt es auch stark unterschiedliche Nutzungsmodelle mit vorwiegend Heimladung bis nahezu vollständig öffentlich die man auch als Tarife abdecken kann und wird.
Man mag es gut finden oder schlecht, auf Dauer durchsetzen wird sich in userem System das womit man Geld verdienen kann.
Seit 02/2016 über 3.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
ubit
    Beiträge: 2090
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 91 Mal
    Danke erhalten: 665 Mal
folder
AndiH hat geschrieben: Deshalb lohnt sich dort ein zentrales Bezahlterminal mit Personal und damit auch bezahlen per Bargeld und allen möglichen Debit/Kredit Karten. Beim automatengestützten laden ist jede Ladesäule auch ein Bezahlterminal, das lässt sich nur schlecht in günstigen Preisen pro kWh darstellen.
Es wäre technisch ja wohl kein Problem viele Ladesäulen mit einem zentralen Zahlungsterminal zu betreiben. Passiert an Automatentankstellen ja auch. Macht natürlich erst dann Sinn, wenn die Auslastung der Säulen steigt. Wenn man jetzt 1% Auslastung an einem Standort mit 4 Anschlüssen hat macht es wenig Sinn da 10 zusätzliche Säulen hinzustellen.

Aber: Gerade entlang der Autobahnen gäbe es durchaus Möglichkeiten die Zahlung z.B. in den ohnehin häufig vorhandenen lokalen Shops (Tankstelle, Restaurant) durchzuführen.

Tarife mit Grundgebühren machen halt nur dann Sinn, wenn man ein Angebot regelmäßig nutzt. Mobilfunk, Audio- und Videostreaming, Haushaltsstrom... Das ist für viele Nutzungsprofile bei den Ladesäulen aber nun mal nicht gegeben. Viele Nutzungsprofile brauchen die Ladesäulen "unterwegs" halt nur sehr selten. Häufig durchaus "geplant" (Urlaubsfahrt) - dann könnte man vorab einen solchen Tarif kurzfristig buchen wenn die Kündigungszeit entsprechend kurz ist. Manche werden aber auch gelegentlich "spontan" größere Strecken fahren - und dann sind solche Tarife einfach unpraktikabel. Wenn im Gegenzug aber die Ad-Hoc-Preise extrem hoch werden, dann wird man halt statt mit dem e-Auto zu fahren den alten Benziner/Diesel aus der Garage holen.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt (Ende September 2019). Lieferprognose: KW25/2020. (Verlauf April 2020, KW16, KW19, KW 20, KW22, KW23, KW25)

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
USER_AVATAR
folder
ubit hat geschrieben: Es wäre technisch ja wohl kein Problem viele Ladesäulen mit einem zentralen Zahlungsterminal zu betreiben. Passiert an Automatentankstellen ja auch. Macht natürlich erst dann Sinn, wenn die Auslastung der Säulen steigt. Wenn man jetzt 1% Auslastung an einem Standort mit 4 Anschlüssen hat macht es wenig Sinn da 10 zusätzliche Säulen hinzustellen.
Mich wundert es ein bisschen, warum nicht jetzt schon zentrale Zahlungsterminals eingesetzt werden - teilweise sind ja schon bis zu 6 Schnelllader nebeneinander. Und bei AC erst recht, da gibt es ja schon heute größere Ladeparks mit 10+ Säulen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
USER_AVATAR
    LtSpock
    Beiträge: 1370
    Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
    Wohnort: Ortenau
    Hat sich bedankt: 111 Mal
    Danke erhalten: 94 Mal
folder
AndiH hat geschrieben: Beim automatengestützten laden ist jede Ladesäule auch ein Bezahlterminal, das lässt sich nur schlecht in günstigen Preisen pro kWh darstellen.
Das ist mit Verlaub Blödsinn, weil es im europäischen Ausland und manchmal in jedem Kuhdorf genug Tankautomaten gibt. Ein Blick über die Grenze nach Frankreich genügt. Viele Tankautomaten in ländlichen Regionen funktionieren dabei sogar mit Offline-Zahlungen, was grundsätzlich mit jeder KK oder Maestro möglich ist. Die eigene Karte muss dabei lediglich für Offline-Zahlungen zugelassen sein (kann man beim Kartenausgeber einstellen lassen) und der Händler hat die entsprechende Einstellung am Terminal vorgenommen. Mit dem WoMo zahle ich schon seit vielen Jahren im Ausland am Tankautomaten mit KK offline.

https://www.kreditkarte.net/ratgeber/offline-zahlungen/

Ein Zahlterminal ist nicht teuer und ob man da nun Liter oder KWh abrechnet ist doch wuppe! In D sind wir halt einfach zu blöd und bürokratisch für einfache Lösungen.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
USER_AVATAR
folder
Und eine Kleintankstelle auf dem französischen Dorf hat sicher keinen größeren Umsatz als 6 Schnellladesäulen an der Autobahn.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
USER_AVATAR
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2905
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1726 Mal
    Danke erhalten: 622 Mal
folder
Köln Bonner hat geschrieben:
ubit hat geschrieben: Es wäre technisch ja wohl kein Problem viele Ladesäulen mit einem zentralen Zahlungsterminal zu betreiben. Passiert an Automatentankstellen ja auch. Macht natürlich erst dann Sinn, wenn die Auslastung der Säulen steigt. Wenn man jetzt 1% Auslastung an einem Standort mit 4 Anschlüssen hat macht es wenig Sinn da 10 zusätzliche Säulen hinzustellen.
Mich wundert es ein bisschen, warum nicht jetzt schon zentrale Zahlungsterminals eingesetzt werden - teilweise sind ja schon bis zu 6 Schnelllader nebeneinander. Und bei AC erst recht, da gibt es ja schon heute größere Ladeparks mit 10+ Säulen.
Da muß man aber auch bedenken, daß dann ein Nachteil der Tankstellen ebenfalls auf die Ladesäulen portiert wird: die Schlange an der Kasse... Jetzt sicher noch das geringere Problem, aber wenn die Auslastung dann mal steigt möchte ich nicht 4 Minuten warten bis ich dran komme. Wäre ja so wie wenn die DB an ihren Bahnhöfen nur einen Fahrkartenautomaten aufstellt (o.k. gibt's auch manchmal)... Und wird der Strom erst freigeschaltet wenn der Kunde zum Terminal gedackelt ist? Dann sind wir evtl. schon bei 7 Minuten bis die Ladung startet - da wäre bei manchen (lt. Werbeaussagen) der Akku schon fast halb voll... Insofern ist es dann wieder ein Feature wenn man eine Ladekarte hat, die man direkt an die Säule hält. Vielleicht ist das dem einen oder anderen sogar eine Grundgebühr wert...

Alternativ den Strom gleich freigeben und erst hinterher zahlen? Dann darf's auch kein Notaus an den Säulen geben sonst werden 5 % auch nicht bezahlt. Aber Notaus muß sicherheitstechnisch vorhanden sein, oder?

Nur gut daß sich das alles noch entwickeln kann - vielleicht gibt's ja gerade an den Schnellladern irgendwann mal auch eine Bezahloption im Fahrzeug. Die führt dann aber auch wieder zu weiteren Problemen. Naja, lassen wir uns überraschen.

Grüazi, MaXx

Re: Kommen jetzt die Tarife mit Grundgebühr?

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1852
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
    Hat sich bedankt: 54 Mal
    Danke erhalten: 182 Mal
folder
AndiH hat geschrieben: Selbst bei AdHoc Bezahlung habe ich doch eine Grundgebühr für die Kreditkarte, oder wird jetzt irgend wo Bargeld angenommen? Ich sehe es auch so das sich der Markt in teures Ad-Hoc oder Gelegenheitsladen und Vertrags basiertes günstigeres Laden aufteilen wird. Ist mir aber wie so vielen recht egal, da ich kaum öffentlich lade.
Die GG Deiner KK liegt aber an Dir und nicht am Ladeanbieter. Du könntest Dir auch eine KK ohne GG besorgen oder einfach damit leben, dass Du die KK sowieso haben möchtest und daher bereit bist eine GG zu zahlen.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag