Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
Benutzeravatar
    Hacky
    Beiträge: 150
    Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
    Wohnort: Norddeutschland
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 40 Mal
folder Sa 16. Nov 2019, 13:53
Gestern Abend benachrichtigte mich die mobility+ App von EnBw per Push-Notification über einen Ladevorgang aus Dresden (bin in Hamburg) über 50,1 kWh (wäre schön, wenn mein i3 so viel laden könnte...). Anruf bei der EnBw Hotline vergeblich (außerhalb der Betriebszeiten). Mail an den Service bislang ohne Antwort.

Inzwischen kamen noch zwei Buchungen dazu, (späteren Abend und heute) aus Österreich, eine sogar mit über 60 kWh, mittlerweile belaufen sich die Kosten dieser Fehlbuchungen auf über 50 EUR! :shock:

Habe jetzt erst mal die Ladekarte in der App deaktiviert in der Hoffnung, dass der Spuk damit aufhört - wer weiß, was sonst noch bis Montag an weiteren Kosten aufläuft, bevor die Hotline wieder arbeitet. :(

Habe noch mal die Nummer meiner Karte mit der mit meinem Konto verknüpften Nummer verglichen - stimmt genau überein. Entweder deren System spinnt gerade komplett und produziert wilde Fehlbuchungen oder mehrere andere Leuten haben vergeblich versehntlich meine Nummer in ihre App eingetippt (prüft deren System nicht auf doppelt registrierte Nummern???). Vielleicht ist es ja auch nur ein anderer Nutzer, aber dann ist der gerade recht munter in DE und AT unterwegs...

Hatte das hier jemand anderes auch schon? Wie seid ihr verfahren?
i3s 120 10/19
Anzeige

Re: Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1600
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 122 Mal
    Danke erhalten: 137 Mal
folder Sa 16. Nov 2019, 15:14
Hatte ich zum Glück noch nicht. Vielleicht hat sich jemand eine Ladekarte gebastelt und dabei Deine Kartennummer generiert? Also ein Fall von Missbrauch?
Soweit ich weiß, gibt es bei Ladekarten null Sicherheitsaspekte.
BED :massa:
_____________________________________________________________________________________________

„Das Klimapaket der Bundesregierung ist ein Globuli und man hofft, dass die Erde glaubt, dass es wirkt!“

Re: Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
Benutzeravatar
folder Sa 16. Nov 2019, 15:45
Es scheint, als hätte sich endlich jemand die (im negativen Wortsinn) atemberaubende Sicherheit der Ladekarten zu Nutze gemacht, wie es bereits beim 34C3 vorgestellt wurde. War für mich nur eine Frage der Zeit. Viel Spaß, das der EnBW zu erklären...

Oder sie akzeptieren es einfach, weil es "halt so ist".

SüdSchwabe.

--
Kona 64kWh Premium Facelift - bestellt am 09.September 2019

Re: Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
ITStromer
    Beiträge: 305
    Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Sa 16. Nov 2019, 16:42

Hacky hat geschrieben: einen Ladevorgang aus Dresden (bin in Hamburg) über 50,1 kWh
Welche Säule war es in Dresden? Vielleicht gibt es irgendwo Videoüberwachung um ggf. den Verursacher ausfindig zu machen?
Wird aber bestimmt nicht einfach, auch wg. Datenschutzbelangen. Sicher wäre eine Anzeige bei der Polizei gut. Mit der könnte zumindest EnBW nicht einfach den Fall übergehen oder das Problem auf Dich abwälzen.

Durch die geladenen Mengen und Ladezeiten lässt sich der Autotyp sicher auch stark eingrenzen.

Mal sehen wie sich EnBW dazu äußert. Viel Glück schon mal auch von mir!
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
Helfried
folder Sa 16. Nov 2019, 16:56
Der schuldige Lenker dürfte leicht auszuforschen sein (Ladezeit, Kennzeichen, Kameras).
Allerdings wird sich die Polizei weigern wegen der Geringfügigkeit der Sache.

Re: Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
Benutzeravatar
folder Sa 16. Nov 2019, 22:39
Helfried hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 16:56
Der schuldige Lenker dürfte leicht auszuforschen sein (Ladezeit, Kennzeichen, Kameras).
Allerdings wird sich die Polizei weigern wegen der Geringfügigkeit der Sache.
Ersetze "dürfte leicht" durch "könnte eventuell".
Den zweiten Satz kannst Du komplett streichen.

Re: Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
Helfried
folder Sa 16. Nov 2019, 22:58
Warum soll man den Satz streichen?

Re: Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
Benutzeravatar
folder Sa 16. Nov 2019, 23:38
Helfried hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 22:58
Warum soll man den Satz streichen?
Weil er nicht stimmt.

Re: Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1600
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 122 Mal
    Danke erhalten: 137 Mal
folder Sa 16. Nov 2019, 23:43
SüdSchwabe hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 15:45
Es scheint, als hätte sich endlich jemand die (im negativen Wortsinn) atemberaubende Sicherheit der Ladekarten zu Nutze gemacht, wie es bereits beim 34C3 vorgestellt wurde. War für mich nur eine Frage der Zeit. Viel Spaß, das der EnBW zu erklären...
Danke für das Video. Gebe zu nicht alles verstanden zu haben :roll:
Daher nochmal zwei Nachfragen:

ALLE(!) heutigen Ladekarten arbeiten mit dem uncodierten 20-stelligen String?
d.h. doch, mit zunehmender Anzahl und Verbreitung von Ladekarten wird die Wahrscheinlichkeit, dass ich Random eine aktivierten String erzeuge größer, oder?

Das kann/darf doch nicht war sein. Da macht das Eichamt einen rießen Terz wegen der bescheidenen Eichkonformität und dann so was?
Oder hab ich das falsch verstanden?
BED :massa:
_____________________________________________________________________________________________

„Das Klimapaket der Bundesregierung ist ein Globuli und man hofft, dass die Erde glaubt, dass es wirkt!“

Re: Fehlbuchungen bei EnBw mobility+

menu
solardaddy
folder So 17. Nov 2019, 00:23
... und ich habe mich schon gewundert, dass EnBW seit dem 3.11. meine Ladungen in der Ladehistorie zwar korrekt mit Ort, Datum, und Zeit - aber mit 0,00 kWh anzeigt und daher ebenso 0,00 Euro berechnet. Das letzte mal heute abend, 2:42 h geladen mit 0,0 kWh und damit auch 0 €. Die Reichweitenanzeige ging aber gut hoch, also wurden tatsächlich einige kWh geladen.
Das Problem scheint also bekannt zu sein. Und - jedenfalls für meine Abrechnungen - mit der 0 Berechnung gelöst zu sein.
Also mit "Problem" meine ich die gehackten Ladekarten. Wie leicht das ist, hat Kollege "gonium", der auch hier im Forum aktiv ist, schon vor einiger Zeit veröffentlicht, auch in dem oben verlinkten video. Aber seinerzeit auch hier in einem Forumsbeitrag. Hat seinerzeit wohl niemand ernst genommen von den Ladesäulenbetreibern. Nu haben wir den Salat.

https://www.ccc.de/de/updates/2017/e-motor

"Meine" Ladestationen ware alle in meinem Umkreis und gehören eigentlich dem Ladeverbund-plus. Kann allerdings auch sein, dass es hier ganz andere Probleme gibt. Seis drum, 0,00 kWh und damit 0,0 € nehme ich mal "billigend" in kauf.

Gruss, Roland
City-EL 1990, Hotzenblitz 1995, Daum-Pedelec, Peugeot-Partner 2018
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag