Fusion innogy und E.On

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Fusion innogy und E.On

USER_AVATAR
read
Meines Wissens gab es Probleme mit der Abrechnung der DC-Säulen. Ob BEW mittlerweile über Echarge C abrechnet weiß ich nicht, bis vor Kurzem war das nicht so.
Eventuell ist das der Grund und EON möchte den Kunden keinen Strom mehr schenken.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Anzeige

Re: Fusion innogy und E.On

Misterdublex
  • Beiträge: 7437
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 822 Mal
  • Danke erhalten: 1557 Mal
read
Vielleicht sollen die DC-Ladesäulen zu einem Premiumprodukt werden und die ganzen innerstädtischen AC-Ladesäulen in den ganzen Innogy-e-Roaming-Beziehungen verbleiben. Angebote für Laternenlader Hausstromtarif, plus Autostrom. Für unterwegs will man dann keine günstigen Preise.

Schade, dass seitens Innogy/E.On keine Kundenkommunikation erfolgt.

Die ELE habe ich jetzt per E-Mail angefragt.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Fusion innogy und E.On

MiJo
  • Beiträge: 199
  • Registriert: So 14. Apr 2019, 13:30
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Hier mal eine Antwort von Innogy auf den Wechsel der Ladesäulen.
Sie sprechen von Tank und Rast Standorten.
Bedeutet das, dass Innogy seine AC-Säulen in den Städten weiterbetreibt?
Das wäre bei BEW/ELE ohne Änderung des Produktes eine einschneidende Begrenzung des Angebots.

"Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Email.

In der Tat werden in den nächsten 1-2 Monaten alle Innogy Ladesäulen an den Tank und Rast Standorten an die Eon übergehen.
Zu dem Thema "Roaming" kann ich momentan nur die Auskunft geben, dass die Ladesäulen an dem Eon Backend betrieben werden und dadurch kein Roaming mit den Innogy Kunden möglich ist (Stand heute)

Sie können jedoch jederzeit bei Eon einen passende Ladekarte erwerben:
https://www.eon.de/de/pk/e-mobility/unterwegs.html

Ich hoffe Ihnen damit geholfen zu haben.

Kind regards / Viele Grüße"
BMW i3s Rex ab 5/2019
VW id.5 Pro Perf Bestellt 12/2021 - Auslieferung 16.11.2022
ABRP Ref-Link für 30 Tage Premium kostenlos VDYFIDAO

Re: Fusion innogy und E.On

USER_AVATAR
read
Die BEW schickt derzeit folgendes Schreiben an seine Kunden. Das heißt die eCharge+ App bleibt wohl erhalten, wird aber zu einer normalen roamingfähigen App umgebaut. Möglicherweise werden alle jetzt "geklauten" Ladestationen im neuen Jahr wieder als E.ON importiert. Einen Test zur Integration von E.ON und EnBW Ladestationen in die eCharge+ App gab es ja bereits vor einigen Monaten.

Dennoch alles ziemliches Herumgerate, wo die Reise hingehen soll.
Dateianhänge
IMG-20201010-WA0020.jpg
Foto: GE User BIBL via WhatsApp
2012-2015: Think PIV4 || 2016-2018: VW e-up!
2018-2020: Mietfahrzeuge || 2021-2023: Renault Twingo Electric
Und nun Deutschlandticket Nutzer ohne Auto.

Re: Fusion innogy und E.On

USER_AVATAR
  • biker4fun
  • Beiträge: 1698
  • Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
  • Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Misterdublex hat geschrieben: Vielleicht sollen die DC-Ladesäulen zu einem Premiumprodukt werden und die ganzen innerstädtischen AC-Ladesäulen in den ganzen Innogy-e-Roaming-Beziehungen verbleiben. Angebote für Laternenlader Hausstromtarif, plus Autostrom. Für unterwegs will man dann keine günstigen Preise.

Schade, dass seitens Innogy/E.On keine Kundenkommunikation erfolgt.

Die ELE habe ich jetzt per E-Mail angefragt.
Hast du schon eine Antwort seitens der ELE erhalten?
Tesla M3 SR+ u. Hyundai IONIQ FL Prem.
Wallb-e to go + go-e charger, PV + Speicher

Re: Fusion innogy und E.On

Misterdublex
  • Beiträge: 7437
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 822 Mal
  • Danke erhalten: 1557 Mal
read
@biker4fun:

Leider nein.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Fusion innogy und E.On

USER_AVATAR
read
Ich verstehe den BEW Brief nicht. Das Roaming im innogy netz hat die letzten Jahre doch schon funktioniert. Kommen noch ein paar Eoff säulen dazu?
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Fusion innogy und E.On

USER_AVATAR
read
Schau mal ab hier, ich denke dann versteht man den Brief besser. ;) Aktuell blutet das innogy System aus, E.ON kommt mit großen Schritten und stellt jeden Tag vier bis acht Autobahnladestationen auf ihr eigenes Backend um. Das reißt große Lücken in die innogy Landkarte.

Der BEW Brief sagt also nichts anderes aus, als dass die eCharge+ App zu einer ganz normalen Roaming-App wird, so wie z.B. EnBW, Maingau oder GET CHARGE. Wie es mit den innogy Ladesäulen abseits der Autobahn weiter geht, darüber gibt es noch keine gesicherten Informationen.
2012-2015: Think PIV4 || 2016-2018: VW e-up!
2018-2020: Mietfahrzeuge || 2021-2023: Renault Twingo Electric
Und nun Deutschlandticket Nutzer ohne Auto.

Re: Fusion innogy und E.On

Misterdublex
  • Beiträge: 7437
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 822 Mal
  • Danke erhalten: 1557 Mal
read
In Essen sind mittlerweile fast dutzende AC-Ladesäulen von Innogy auf E.On Drive umgestellt worden.

Am Aussehen hat sich nichts geändert. Es ist auch überall noch das „i“ für Innogy drauf.

Auch geladen haben wir dort schon mehrfach mit unserem ELE StromFixMobil.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Fusion innogy und E.On

USER_AVATAR
read
Woran erkennst du die Umstellung? In der E.ON Drive App ist nicht eine einzige ehemalige innogy AC Säule in Essen verzeichnet. Ich sehe nur vier E.ON AC Ladestationen in Essen, die aber hier im Verzeichnis noch gar nicht auftauchen. Wenn in der eCharge+ App der Betreiber gewechselt wird, ist das keine Systemumstellung gewesen.

Die Autobahnladestationen werden IT seitig umgestellt und bekommen auch eine neue Beklebung. Das kann bei den AC Ladestationen auch noch folgen. Es macht jedenfalls langfristig keinen Sinn, dass E.ON zwei Backend Systeme parallel pflegt. Dann hätte man sich die Umstellung der Autobahnladestationen auch sparen können.
2012-2015: Think PIV4 || 2016-2018: VW e-up!
2018-2020: Mietfahrzeuge || 2021-2023: Renault Twingo Electric
Und nun Deutschlandticket Nutzer ohne Auto.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag