"Fahrstrom" von Lichtblick

"Fahrstrom" von Lichtblick

USER_AVATAR
read
Moin,

als mehrjähriger Vertragskunde von Lichtblick für unseren Strom zu Hause, habe ich nun entdeckt, dass es ein Angebot "Fahrstrom" gibt. Also quasi ein Ladechip, mit dem man an vielen Säulen in Europa laden kann. Das wird offensichtlich mit einer Kooperation mit NewMotion realisiert. Schön und gut.
Allerdings: Lichtblick will 1,- Euro pro Monat, auch wenn man nichts macht. Der Chip von NewMotion (den ich sowieso habe) hat keine fixen Kosten.
Lichtblick kann nicht zusichern, woher der Strom in den Säulen kommt. Und auch für Vertragskunden keine Rabatte auf die Preise geben (wie z.B. Maingau).
Ich soll mir also einen zweiten kostenpflichtigen Chip zulegen, mit dem ich an Säulen laden darf, die mich mit dem Chip des eigentlichen Anbieters ohne Fixkosten nutzen kann. Ich bin verwirrt: was soll der Quatsch? Hab ich was nicht verstanden?

Grüße!
--
10km für dich, 10km für mich: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=RTRFQY
Anzeige

Re: "Fahrstrom" von Lichtblick

marcometer
  • Beiträge: 971
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
  • Hat sich bedankt: 261 Mal
  • Danke erhalten: 352 Mal
read
humpataa hat geschrieben: [...]
Ich soll mir also einen zweiten kostenpflichtigen Chip zulegen, mit dem ich an Säulen laden darf, die mich mit dem Chip des eigentlichen Anbieters ohne Fixkosten nutzen kann. [...]
Kurze Antwort: Nein, solltest du nicht.
Solche Modelle sollte man nicht unterstützen.
Da werden nur irgendwelche unnötigen Gebühren und Provisionen hin und her geschoben.

In der Datenbank hier steht es ja recht gut:
Das Angebot ist nichts anderes als die LichtBlick-Version der NewMotion Karte. Einziger Vorteil ist die Tatsache, dass LichtBlick über die Haushalts-Stromrechnung abrechnet, während bei NewMotion monatlich eine separate Rechnung kommt.

Re: "Fahrstrom" von Lichtblick

USER_AVATAR
read
Danke - hatte ich nicht gesehen. Habe gerade Antwort von Lichtblick bekommen: bei NewMotion werden pro Transaktion / Ladevorgang 35 Cent zusätzlich zum eigentlichen Preis für die Kilowattstunden berechnet. Bei Lichtblick nicht. Okay, aber das machts aber auch nicht viel besser.

Wirklich Sinn würde es machen, wenn Lichtblick alle möglichen anderen Anbieter bedienen kann - die man eben mit NewMotion nicht nutzen kann. Aber so ... ist es sinnfrei.
--
10km für dich, 10km für mich: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=RTRFQY

Re: "Fahrstrom" von Lichtblick

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Naja mit NM kann man doch 99% nutzen, wenn auch oft zum „Knaller“ preis.

Ich hab die Karte von Naturstrom.
Gratis, und dort zahlt man pauschal AC 5,90 und DC 7,90. wenn der i3 fast leer ist, ist das ein super Preis.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: "Fahrstrom" von Lichtblick

USER_AVATAR
read
Also wenn ich mir die Karte hier in Dresden angucke, erscheinen in der NewMotion-App nicht mal ein Drittel der Lademöglichkeiten, die es wirklich gibt. Die 99% scheinen mir da sehr übertrieben. Habe bisher aber auch noch nicht mit NewMotion laden (müssen), ging immer mit Maingau (und ist ohnehin günstiger).
--
10km für dich, 10km für mich: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=RTRFQY

Re: "Fahrstrom" von Lichtblick

kirovchanin
read
Na ja, das heißt, ab drei Ladevorgängen/Monat hat man den Euro wieder rein.
Davon abgesehen hat es vielleicht einen Bequemlichkeitsvorteil? Man hat den Ladestrom so auf der Stromrechnung und nicht noch eine extra TNM-Abrechnung.

Re: "Fahrstrom" von Lichtblick

Martin_DD
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Di 26. Jun 2018, 15:06
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Bei TNM stehen die Säulen von der Drewag/Enso (Abrechnung über Stromnetz Hamburg) nicht mit drin. Sie lassen sich jedoch freischalten zu 27 ct/kWh zzgl. der üblichen TNM-Gebühren.

Re: "Fahrstrom" von Lichtblick

USER_AVATAR
read
kirovchanin hat geschrieben: Davon abgesehen hat es vielleicht einen Bequemlichkeitsvorteil? Man hat den Ladestrom so auf der Stromrechnung und nicht noch eine extra TNM-Abrechnung.
Mag sein, bei mir aber nicht sinnvoll: Strom zu Hause ist privat. Auto ist beruflich.
--
10km für dich, 10km für mich: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=RTRFQY

Re: "Fahrstrom" von Lichtblick

Rainer
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Fr 29. Nov 2013, 10:04
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Ich muss das gesagte leider korrigieren. Lichtblick verschickt alle 3 Monate eine separate Rechnung per E-Mail. Dort sind alle Ladevorgänge mit Datum und Uhrzeit, sortiert nach KW oder Zeittarif aufgelistet. Auch die Abbuchung erfolgt getrennt von der normalen Haushaltsstromrechnung. Wurde in der Abrechnungsperiode nicht mit dem Lichtblick Ladechip aufgeladen, muss trotzdem 3 Euro (für 3 Monate) bezahlt werden. Es stimmt, dass es bei mehr als 3 Ladevorgängen pro Monat geringfügig günstiger wird als mit NM Chip.

Re: "Fahrstrom" von Lichtblick

USER_AVATAR
read
Wechsel zu naturstrom. Da ist nicht nur die Ladekarte mit ihren Pauschalpreisen pro Ladung interessant, sondern du kannst als E-Mobilist auch noch (leicht) vergünstigten Haushaltsstrom beziehen, wenn du dein EV "überwiegend" zu Hause lädst. Aktuell 27,55 ct/kWh.
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile