ADAC mobility+ von EnBW

ADAC mobility+ von EnBW

menu
Stromfresser
    Beiträge: 40
    Registriert: Mi 9. Nov 2016, 13:58
folder So 26. Mai 2019, 13:34
Ich habe mir nachdem ich über die entsprechende Werbung gestolpert bin dirkt mal das Angebot des ADAC angeschaut und ausprobiert.
Als erstes lädt man sich die mobility+ App aus dem Store herunter. Die App selbst kommt von EnBW, der ADAC hat hier eine entsprechende Kooperation vereinbart.
Nachdem man sich in der App registriert hat, seine Zahlungsdaten (bei mir Abbuchung/Lastschrift) etc. hinterlegt hat, muss man einen Tarif wählen.
Hier wählt man unter Tarife und Karten den ADAC e-Charge Tarif und muss dort seine ADAC-Mitgliedsnummer hinterlegen. Sobald dies erledigt ist, erhält man den Hinweis, dass eine kostenlose Ladekarte per Post zugestellt wird.

Das war es dann auch schon, die Abrechnung bzw. das Prreismodell ist simpelst:
29ct / kWh bei Wechselstrom
39ct / kWh bei Gleichstrom
Keine Freischalt-/Park-/Monats-/Grund-/Fantasie-/wasweisich- Gebühren.

Wer kein ADAC-Mitglied ist kann den "Standard-Tarif" für 39ct / kWh Wechselstrom bzw. 49ct / kWh Gleichstrom zuzüglich einmaligem Preis für die Ladekarte i.H.v. 9,90 EUR oder den "Viellader-Tarif" zu 29ct / kWh Wechselstrom bzw. 39ct / kWh Gleichstrom und einer monatlichen Grundgebühr i.H.v. 4,99 EUR (Ladekarte kostenlos dabei) buchen.

Man sieht sofort, der ADAC-Tarif ist einfach der Viellader-Tarif, nur ohne Grundgebühr.

Man muss auch nicht warten dass man die Ladekarte zugeschickt bekommt, ich startete direkt mal mit der App drauf los, da ich mit meinem Smart forfour 453 ohne Schnellader am gleichen Tag noch in 75km Entfernung auf Schulung musste. Ohne dieses Angebot vom ADAC wäre ich zur Schulung mit meinem Diesel gefahren, da die Preise an der Ladesäule in der Nähe einfach eine Frechheit sind und ich es hin und zurück einfach nicht geschafft hätte:

Meine Schulung dauerte 4 Stunden am Stück, somit keine Möglichkeit das Auto vorher abzustecken. Mein Akku war halb leer und somit waren 9 kWh nachzuladen. Ich entschied mich für die Ladung per Schuko/Ladeziegel, um die Schnellade-Anschlüsse nicht für andere E-Auto Fahrer zu blockieren. Damit sollte mein Auto punktgenau wieder voll sein, wenn ich nach Hause fahren möchte.

Bei NewMotion hätte mich der Spaß gekostet:
4 Stunden parken á 1,20 EUR / Stunde plus 9 kWh Strom á 49 cent plus 1,20 EUR Pauschalgebühr sind zusammen: 10,41 EUR

Die Stadtwerke Augsburg die die Ladesäule betreiben hätten berechnet:
7.- EUR pauschal egal wie lange und wie viel man lädt. Nettes Angebot für ein Fahrzeug mit großem Akku und Schnelladefähigkeit, für mich nicht.

Letzten Endes per ADAC-App freigeschaltet wurde mir berechnet:
9 kWh á 29 cent = 2,61 EUR

Somit ist dieses Angebot - insbesondere wegen der reinen kWh-Abrechnung, für mich ein super Angebot, der Preis pro kWh liegt auf einen Cent bei dem Preis, den ich in der heimischen Garage auch gezahlt hätte. Die App funktionierte problemlos sofort nach der Registrierung, die Anzeige der verfügbaren Ladesäulen im Umkreis ist tadellos.
Anzeige

Re: ADAC mobility+ von EnBW

menu
TuX1989
    Beiträge: 8
    Registriert: Mi 23. Jan 2019, 18:41
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 26. Mai 2019, 13:44
Kann dir nur zustimmen.
Nutze dies vorallem zum AC Laden im Ladenetz wo die 29cent/kwh ein fairer Preis sind.

Die Ladevorgänge werden kurze Zeit nach Beendigung, auch bei Benutzung mit RFID direkt in der App angezeigt.
03/2012 - 01/2019 VW Polo V 1.4 ....Goodbye OldFriend
01/2019 - 04/2019 Renault Zoe R90 von nextmove
seit 04/2019 Hyundai Ioniq Premium

Re: ADAC mobility+ von EnBW

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1399
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 92 Mal
    Danke erhalten: 100 Mal
folder So 26. Mai 2019, 13:54
Einziger Nachteil bisher: kein europaweites Roaming. Z.b. Funktioniert es in Norwegen nicht.
BED
_____________________________________________________________________________________________
EOF :massa:

Re: ADAC mobility+ von EnBW

menu
JuGoing
    Beiträge: 1479
    Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
    Wohnort: DE 58300 Wetter
    Hat sich bedankt: 64 Mal
    Danke erhalten: 60 Mal
folder So 26. Mai 2019, 15:43
Mir gefällt besonders das einfache Preismodell. Kriegt man ohne Rechenschieber hin :danke:
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: ADAC mobility+ von EnBW

menu
Benutzeravatar
    Volt
    Beiträge: 605
    Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 35 Mal
folder So 26. Mai 2019, 15:47
JuGoing hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 15:43
Mir gefällt besonders das einfache Preismodell. Kriegt man ohne Rechenschieber hin :danke:
Finde ich auch. Was mit der Karte/App nicht geht benutze ich nicht mehr.
Stefan
Vom Chevrolet Volt zum Golf GTE, das eine ist für mich ein Elektroauto mit REX, das andere ein Hybrid mit externer Auflademöglichkeit für den Akku.

Re: ADAC mobility+ von EnBW

menu
Anduko
    Beiträge: 149
    Registriert: Fr 27. Jan 2017, 16:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder So 26. Mai 2019, 15:49
BED hat geschrieben:Einziger Nachteil bisher: kein europaweites Roaming. Z.b. Funktioniert es in Norwegen nicht.
Daran wird mit Hochdruck gearbeitet. Erstmal war Deutschland wichtig.

Re: ADAC mobility+ von EnBW

menu
Anduko
    Beiträge: 149
    Registriert: Fr 27. Jan 2017, 16:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder So 26. Mai 2019, 15:49
TuX1989 hat geschrieben:Kann dir nur zustimmen.
Nutze dies vorallem zum AC Laden im Ladenetz wo die 29cent/kwh ein fairer Preis sind.

Die Ladevorgänge werden kurze Zeit nach Beendigung, auch bei Benutzung mit RFID direkt in der App angezeigt.
Ladenetz sind 89 Cent. Außer da bietet jemand es noch über Hubject an.

Re: ADAC mobility+ von EnBW

menu
JuGoing
    Beiträge: 1479
    Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
    Wohnort: DE 58300 Wetter
    Hat sich bedankt: 64 Mal
    Danke erhalten: 60 Mal
folder So 26. Mai 2019, 15:52
Anduko hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 15:49
Ladenetz sind 89 Cent. Außer da bietet jemand es noch über Hubject an.
Vielleicht habe ich dich falsch verstanden, aber da wo die Karte oder App laufen sind es 29ct/ kWh an AC
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: ADAC mobility+ von EnBW

menu
TuX1989
    Beiträge: 8
    Registriert: Mi 23. Jan 2019, 18:41
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 26. Mai 2019, 15:55
Anduko hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 15:49
TuX1989 hat geschrieben:Kann dir nur zustimmen.
Nutze dies vorallem zum AC Laden im Ladenetz wo die 29cent/kwh ein fairer Preis sind.

Die Ladevorgänge werden kurze Zeit nach Beendigung, auch bei Benutzung mit RFID direkt in der App angezeigt.
Ladenetz sind 89 Cent. Außer da bietet jemand es noch über Hubject an.
Habe gestern erst hier für 29cent/kwh geladen. https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -11/34648/

die 89cent sind doch der Tarif für das Ladenetz bei der Telekom/GET Charge
03/2012 - 01/2019 VW Polo V 1.4 ....Goodbye OldFriend
01/2019 - 04/2019 Renault Zoe R90 von nextmove
seit 04/2019 Hyundai Ioniq Premium

Re: ADAC mobility+ von EnBW

menu
Solarmobil Verein
    Beiträge: 1223
    Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 37 Mal
folder So 26. Mai 2019, 15:55
Was sind bei Ladenetz 89 Cent?
Ich habe neulich auch an einer Ladenetz-Säule (Mosbach) mit der ADAC-EnBW-Karte geladen (AC).
Waren 29ct pro kWh.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag