Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
linuxuser1962
    Beiträge: 2
    Registriert: So 14. Apr 2019, 11:28
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Di 21. Mai 2019, 15:48
Hallo zusammen, wir wollen im Sommer nach Frankreich.
Bei goingelectric steht z.B. bei Ikea /Grenoble in Frankreich:

spontanladen (adhoc) ohne vorherige Registrierung ist hier möglich Keine Angaben zu Freischalt- oder Bezahlmethoden.

Weiß jemand Bescheid, wie dies mit der Freischaltung bei IKea, Lidl Decathlon in Frankreich funktioniert?
Muss ich mir drinnen eine Ladekarte holen? mit hinterlegen vom Ausweis oder ähnliches?
MFG Linuxuser1962
Anzeige

Re: Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
Benutzeravatar
    Gutemiene
    Beiträge: 24
    Registriert: Mo 10. Aug 2015, 20:50
    Wohnort: Unna
folder Di 21. Mai 2019, 17:21
Für Ikea brauchte man in Metz eine KiWhi-Karte zu Freischalten, andere gehen aber wahrscheinlich auch. Das Laden ist dann kostenlos. Lidl geht ohne Karte, zumindest in Beaucaire. Kostenlos ist auch in Trévoux (nördlich von Lyon) https://de.chargemap.com/place-de-la-poste-4.html
Am besten ist man informiert über chargemap. Ich komme fast überall mit dem Z.E. Pass von Renault bzw. Bosch durch.
Renault ZOE ab 10/2015, ab 4/2017 ZOE Z.E.40
Reisebericht Ruhrgebiet-Südfrankreich als Buch: Lautlos unterwegs, siehe: http://www.lautlos-unterwegs.de. Wegen der rasanten Entwicklung in den letzten 2 Jahren inzwischen ein fast historischer Bericht.

Re: Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
Benutzeravatar
    Gutemiene
    Beiträge: 24
    Registriert: Mo 10. Aug 2015, 20:50
    Wohnort: Unna
folder Di 21. Mai 2019, 17:25
Ach ja, bitte dran denken: Bei den Kaufhäusern, Lidl, Ikea usw. kann man in der Regel nur zu den Öffnungszeiten laden. Einige wenige haben auch nur einen Typ3-Anschluss!
Renault ZOE ab 10/2015, ab 4/2017 ZOE Z.E.40
Reisebericht Ruhrgebiet-Südfrankreich als Buch: Lautlos unterwegs, siehe: http://www.lautlos-unterwegs.de. Wegen der rasanten Entwicklung in den letzten 2 Jahren inzwischen ein fast historischer Bericht.

Re: Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
kirovchanin
    Beiträge: 482
    Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
    Hat sich bedankt: 296 Mal
    Danke erhalten: 152 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 08:09
In der Tat ist Chargemap am besten, um zu prüfen, wo man in Frankreich laden kann. https://fr.chargemap.com/map

Lidl ist kein Problem (völlig barrierefrei), bei Auchan ist es manchmal ohne Karte, aber oft auch mit. IKEA auch mal mit, mal ohne. Manche Einzelhandelsketten haben wiederum ihr eigenes System (Leclerc, Decathlon...).

Tipp: Freshmile-App runterladen (wenig bekannt bei den Deutschen). Dadurch erhöhst du die Zahl der freischaltbaren Ladesäulen beträchtlich. Einmal registrieren, selbst wenn du kein Guthaben auflädst, kannst du die kostenlosen Ladestationen nutzen. Es gibt in Frankreich nämlich zahlreiche kostenlose Säulen, an die du als Ausländer nicht rankommst, weil sie trotzdem eine Freischaltung per Kiwhi, Freshmile, Leclerc oder ähnlichen Karten verlangen, die oft nur in Frankreich angeboten werden bzw. Geld kosten. Die Freshmile-App ist aber kostenlos und kann auch schon im Ausland runtergeladen werden. Um mit Freshmile die Kostenpflichtigen zu nutzen, musst du einmal so mindestens 20 Euro aufladen.

Und nicht zu sehr auf die Kostenlosen verlassen: In Frankreich ist das EV-Aufkommen höher (gerade durch die Zoes) und Chargemap wird fleißig genutzt, um die Kostenlosen zu finden.

Bon voyage !

Re: Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
backblech
    Beiträge: 587
    Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 20 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 09:41
Da haben wir die gleiche Route, nur ich fahre schon an Pfingsten. Ich werde berichten.
BMW i3 94Ah seit 02/19

Re: Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
Benutzeravatar
    Zoe1114
    Beiträge: 565
    Registriert: Di 5. Mai 2015, 15:54
    Wohnort: Freiburg
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 21:33
linuxuser1962 hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 15:48
Bei goingelectric steht z.B. bei Ikea /Grenoble in Frankreich:

spontanladen (adhoc) ohne vorherige Registrierung ist hier möglich Keine Angaben zu Freischalt- oder Bezahlmethoden.

Weiß jemand Bescheid, wie dies mit der Freischaltung bei IKea, Lidl Decathlon in Frankreich funktioniert?
Muss ich mir drinnen eine Ladekarte holen? mit hinterlegen vom Ausweis oder ähnliches?
MFG Linuxuser1962
Der Ikea Lader in Grenoble war bei unserem Ladeversuch im September 2017 von einer voll geladenen Zoe belegt, und während wir 15 Minuten gewartet haben, kam schon die nächste Zoe, die Laden wollte. Nachdem der Besitzer der vollgeladenen Zoe nicht kam, sind wir weiter gefahren. Fazit: kostenlose Ladesäulen sind häufig belegt.

Bei Decatlon in La Garde haben wir auch geladen, hier war eine RFID Karte zum Aktivieren notwendig (Chargemap-Pass verwendet).

Kostenlos sind auch die Lader bei Leclerc Supermärkten. Hier muss man sich bei der jeweiligen Infotheke anmelden, dann bekommt man die Ladekarte. Diese kann man auch bei weiteren Leclerc Supermärkten für den jeweiligen Markt an deren Infotheke freischalten lassen.

Für die Lader an den Auchan-Supermärkten haben wir immer den ehemaligen KiWhi-Pass (jetzt easytrip) gebraucht, ohne diese Karte ließen sich die Auchan-Lader nicht aktivieren.

Über unsere Urlaubsfahrten haben wir hier berichtet, da finden sich viele Infos zu Ladestationen:

viewtopic.php?p=845462#p845462

viewtopic.php?f=90&t=26410

Re: Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
linuxuser1962
    Beiträge: 2
    Registriert: So 14. Apr 2019, 11:28
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Sa 1. Jun 2019, 13:16
Danke für die Tips. Gruß Linuxuser1962

Re: Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
Ralph-aus-Berlin
    Beiträge: 19
    Registriert: Di 11. Sep 2018, 10:55
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 6. Jun 2019, 09:58
Die Deutschen überfluten wohl Frankreich, ich fahre Mitte Juni nach Süd-Frankreich :) Danke für den Freshmile-Tipp :)

Re: Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
backblech
    Beiträge: 587
    Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 20 Mal
folder Mo 24. Jun 2019, 14:59
So, der Urlaub ist rum.
Die Fahrt nach Avignon und zurück hat gut geklappt. Anreise am Pfingstmontag über Waldshut-Tiengen in die Schweiz. Laden in Derendingen und bei Emil Frey SA in Genf problemlos. Auch die kostenlose Ladestation in Aix-les-Bains bei Jean Lain hat funktioniert. Allerdings braucht das alles viel Zeit und ohne Rex wäre ich gestrandet weil auf dem Rückweg die Google maps Navigation aufgrund der Straßendichte nicht richtig funktioniert hat, 30 km Umweg bei 12 km Restreichweite. Ohne REX das Ende.
In Gap war die Schnellladestation von Lidl in Betrieb aber CCS nicht möglich lt. Display. Die Ladestation in der Ortsmitte war frei hat aber nicht freizuschalten, es war nicht möglich die Ladung zu starten. Ich habe dann auch nicht länger rumprobiert sondern bin mit dem REX weiter, weil es dermaßen geschüttet hat. Man kann immer noch auf Typ 2 ausweichen sodaß die Fahrt zum nächsten Schnelllader möglich gewesen wäre. Anfahrt mit einem Schnitt von 14,8 kWh bei Regenwetter, fast kostenlos aber erheblicher Zeitaufwand.
Wir hatten in Avignon eine Ferienwohnung mit Garage, daher keine weiteren Ladungen außer Haus. Die Reichweite von 240 - 270km reicht für Tagesausflüge sehr gut aus, da über Land 80 km/h Höchstgeschwindigkeit gelten. Eine Probeladung in Villeneuve les Avignon am Schnellader um zu testen ob die chargenow Karte angenommen wird: funktioniert. Auch Pauschalpreis zw.5 und 6,5 € mit Kreditkarte sind möglich bei versch. Betreibern: Bei SDED Raststätte aire de Bayonne startete die Ladestation sofort, die Ladestation wollte dann aber zum Beenden die Kreditkarte haben. Ich hatte dann nach ein paar Minuten einen Ladeabbruch somit keine Berechnung. Generell scheint an Schnellladern zu gelten: zuerst am Display alles klar machen und dann einstecken. Wer das nicht beachtet und keine Karte zum Freischalten hat bleibt hängen, der i3 hat nach dem Einstecken immer sofort verriegelt. Rückfahrt bis zur Schweizer Grenze durchschnittlich 14,2 kWh bei gutem Wetter und 108 - 115 km/h auf der Autobahn.

Erste Wahl für die Routenplanung ist wohl chargemap weil einige Schnelllader noch nicht in ge drin sind und die Routenplanung daher eingeschränkt sein könnte je nach Reichweite des Autos.
BMW i3 94Ah seit 02/19

Re: Laden an kostenlosen Punkten in Frankreich Ikea, Lidl

menu
Benutzeravatar
folder Mo 24. Jun 2019, 16:19
backblech hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 14:59
Erste Wahl für die Routenplanung ist wohl chargemap weil einige Schnelllader noch nicht in ge drin sind und die Routenplanung daher eingeschränkt sein könnte je nach Reichweite des Autos.
Dann tragt die doch einfach hier ein, hab ich für Irland auch gemacht.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag