mal wieder Ärger mit NewMotion

mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
Benutzeravatar
folder Do 16. Mai 2019, 12:55
Hallo,

ich habe gerade eine Rechnung von NewMotion erhalten. Darin werden Ladevorgänge bei DREWAG (DE*DRE) und ENSO (DE*ENS) gelistet, die ich so auch durchgeführt habe. Nun werden mir dafür 0,20 €/kWh berechnet, obwohl diese Ladestationen in der NewMotion App gar nicht zu sehen sind. Nach meinem Verständnis darf doch nur das abgerechnet werden, was ich auch in irgend einer Weise nachvollziehen kann. Dies ist hier nicht der Fall. Oder sehe ich das falsch?

Nur dass wir uns richtig verstehen. Ein Preis von 0,27 €/kWh ist top und gibt mir keinen Anlass zur Klage. Aber mich regt einfach diese schreckliche Datenbankqualität auf. Was wäre, wenn der Ladevorgang pauschal 10 € gekostet hätte? Dann hätte ich jetzt eine Rechnung über 150 € vor mir liegen.

Habe bereits eine Anfrage an NewMotion gestellt, bin nur eben nicht sicher, wer hier im Recht ist. Thema Preisangabeverordnung.
Dateianhänge
newmotion_ladepunkte_drewag_enso.jpg
Ladepunkte der DREWAG und ENSO zeigt NewMotion gar nicht an!
newmotion_rechnung.png
Zuletzt geändert von PowerTower am Do 16. Mai 2019, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
Martin_DD
    Beiträge: 7
    Registriert: Di 26. Jun 2018, 15:06
folder Do 16. Mai 2019, 13:38
Hallo,

eine deraritge Rechnung habe ich auch bekommen.
Ich hatte Ende letzen Jahres mal wegen der Drewag-Säulen bei TNM angerufen. Ich hatte seinerzeit eine Säule versehentlich mit dem TNM-Tag freigeschaltet. Ich hatte daraufhin Schiss, dass das Laden gefühlt 2 Monatsgehälter kosten könnte.
In diesem Telefonat wurde mit glaubhaft erläutert, dass die Drewag mit TNM gar keinen Roamingvertrag hätte. Daher könne man mir auch keinen Preis nennen. Und wegen des fehlenden Vertrages könne die Drewag auch nichts abrechnen.
Können wollen sie also doch. Es werden bei mit 0,22 €/kWh netto berechnet (0,27€ brutto). Die entspricht dem Standardtarif von Stromnetz Hamburg in Hamburg.
Dazu kommen für 69 Ladungen seit November 2018 noch 7€ Transaktionegebühr dazu. Der Betrag geht schon in Ordnung, aber man wundert sicht trotzdem...

Martin

Re: mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
Benutzeravatar
    Tho
    Beiträge: 7384
    Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
    Wohnort: Drebach/Erzgebirge
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 49 Mal
    Website
folder Fr 17. Mai 2019, 02:49
Glaskugel: Es gibt garkeinen Vertrag zwischen NewMotion und Drewag/Enso. Die Säulen laufen halt nur im Stromnetz Hamburg Backend mit, deshalb können wir sie auch mit NewMotion freischalten und sie werden wie StromNetz Hamburg bepreist. Ob das Geld jemals bei der Drewag landet oder in Hamburg versandet ? ;-)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
ITStromer
    Beiträge: 305
    Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Mo 20. Mai 2019, 20:20
Die Glaskugel gibt Dir Recht. Ich hab' diesbezüglich mal bei der DREWAG nachgefragt und eine Antwort bekommen: Die DREWAG hat NM ein Preisangebot gemacht, nur NM zuckt sich nicht. Man erinnert auch regelmäßig NM an das Angebot. Man meint, dass wir uns auch gern mal von Nutzerseite an NM wenden sollten... Alternativ zu NM empfiehlt die DREWAG Plugsurfing, da mit denen ein Vertrag besteht, weist aber auch hin, dass die Gebühren da höher sind als die eigene Pauschale von 4€.
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
Odanez
    Beiträge: 3003
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 64 Mal
    Danke erhalten: 303 Mal
folder Mo 20. Mai 2019, 20:31
wenn man schon mal bei Ärger mit Newmotion sind: Hatte das jetzt erst, dass ich eine Ladesäule mit dem QR-Code in der newmotion App freigeschaltet hab, diese Ladung wurde dann aber in der App nirgends angezeigt, sodass ich diese auch nicht beenden konnte. Hatte die RFID-Karte leider nicht dabei. Was glaubt ihr, gibt die Ladesäule das Kabel wieder Frei? Keine Chance. Auch nach Abstecken im Auto lässt die Ladesäule das Kabel nicht los. Keine Möglichkeit die Ladung an der Säule oder App zu beenden. Ein etwas kräftigeres Ziehen am Kabel hat das Problem dann gelöst, nachdem die Hotline auch ratlos war... Sowas darf echt nicht sein, auch wenn die App einen Bug haben sollte, irgendwo muss man den Stecker wieder freigeben können.
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 70.000km

Re: mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
ITStromer
    Beiträge: 305
    Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Di 21. Mai 2019, 07:39

Odanez hat geschrieben:Keine Möglichkeit die Ladung an der Säule oder App zu beenden. Ein etwas kräftigeres Ziehen am Kabel hat das Problem dann gelöst, nachdem die Hotline auch ratlos war...
War das Auto noch am Laden?
Notaus gabs an der Säule nicht?
Du hast hoffentlich vorher noch versucht mit der Notentriegelung fahrzeugseitig die Verbindung zu trennen!
Denn Lichtbogenschweißen ist definitiv nicht gesund und die Verriegelung am Auto bzw. die Bohrung am Stecker verzeihen rabiates Ziehen nicht so oft...
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
Odanez
    Beiträge: 3003
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 64 Mal
    Danke erhalten: 303 Mal
folder Di 21. Mai 2019, 07:54
ITStromer hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 07:39
War das Auto noch am Laden?
nein, Ladekabel auf Autoseite schon durch Notentriegelung entfernt, hing nur noch an der Säule
Notaus gabs an der Säule nicht?
Habe ich nichts gefunden.
Du hast hoffentlich vorher noch versucht mit der Notentriegelung fahrzeugseitig die Verbindung zu trennen!
s.o.
Denn Lichtbogenschweißen ist definitiv nicht gesund und die Verriegelung am Auto bzw. die Bohrung am Stecker verzeihen rabiates Ziehen nicht so oft...
es floss kein Strom mehr, die Verriegelung an der Ladesäule war das einzige, was da noch hing. Es war Typ2 mit 3,7kW, also auch wenn bei aktiven Ladevorgang das Kabel so entfernt wurde auch kein Risiko eines Lichtbogens ;)
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 70.000km

Re: mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
MichelB440
    Beiträge: 1
    Registriert: So 31. Mär 2019, 17:03
folder Di 21. Mai 2019, 10:09
Habe am 16.05.2019 in Wiesbaden (Hans-Bredow-Str) meinen Ioniq PHEV geladen. Der new-motion-chip war der einzige, der funktionierte ( hatte noch plug-surfing, ADAC, Maingau und sogar die Wiesbadener ESWE zur Auswahl: Nix ging) Ladezeit: 1h 41 min, geladen 5,8kWh, Preis: 5,02 €.... der Preis setzt sich zusammen aus der STARTGEBÜHR von 1,19 €, Preis pro Minute von 2 ct und dazu noch der Preis pro kWh von 48 ct. Finde ich mehr als dreist.....

Re: mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
Odanez
    Beiträge: 3003
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 64 Mal
    Danke erhalten: 303 Mal
folder Di 21. Mai 2019, 10:12
MichelB440 hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 10:09
Habe am 16.05.2019 in Wiesbaden (Hans-Bredow-Str) meinen Ioniq PHEV geladen. Der new-motion-chip war der einzige, der funktionierte ( hatte noch plug-surfing, ADAC, Maingau und sogar die Wiesbadener ESWE zur Auswahl: Nix ging) Ladezeit: 1h 41 min, geladen 5,8kWh, Preis: 5,02 €.... der Preis setzt sich zusammen aus der STARTGEBÜHR von 1,19 €, Preis pro Minute von 2 ct und dazu noch der Preis pro kWh von 48 ct. Finde ich mehr als dreist.....
soviel kostet es auch in München bei ladenetz wenn man newmotion benutzt. Habe ich bis jetzt ein Mal gemacht, ist aber für mich dann immer noch um einiges günstiger gewesen als ein Gruppentagesticket mit der S-Bahn, plus das Auto war nachher voller als vorher...
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 70.000km

Re: mal wieder Ärger mit NewMotion

menu
Benutzeravatar
folder Di 21. Mai 2019, 10:19
Der Unterschied ist nur, dass ich sowohl die Ladesäulen in München und Wiesbaden problemlos in der NewMotion App finden kann. In dem hier geschilderten Fall geht es aber darum, dass die Ladestationen nicht in der App zu finden sind, offenbar noch nicht mal ein Vertrag zwischen den betroffenen Parteien existiert und die Ladekarte dennoch akzeptiert wird und man dann eine Rechnung bekommt, deren Kosten man vorher nicht abschätzen kann.

Die Stadtwerke Elbtal, ein Unternehmen der ENSO und auch irgendwie in dem Stromnetz Hamburg Backend vertreten, lehnen die NewMotion Karte bspw. ab. Das ist nach meinem Verständnis das korrekte Verhalten, wenn kein Vertrag existiert. Also warum funktioniert sie dann bei DREWAG und ENSO, wenn man sie ja doch offensichtlich blockieren kann? Ich bin natürlich dafür, dass möglichst viele Karten funktionieren, aber eine Karte ohne Preistransparenz, bei der der Preis morgen schon anders sein kann als heute und ich nichts davon erfahre, sollte den Verbraucher nicht in sein Unglück stürzen dürfen.

Bei 27 Cent/kWh natürlich alles im grünen Bereich. Aber das ist ja bei NewMotion nicht immer so. Mich stört es jedenfalls, dass die Kombination "ich sehe was, was du nicht siehst" in Verbindung mit "das was du nicht siehst funktioniert trotzdem" möglich ist. Leider hat seitens NewMotion noch niemand auf meine E-Mail reagiert und auch die Datenbank nicht aktualisiert. Wer so etwas abliefert muss als Abrechnungsdienstleister auch mal Kritik einstecken können und sich dem Unmut des Kunden stellen, ansonsten muss ich mir ein anderes Geschäftsfeld suchen.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag