Apothekenpreise bei EnBW

Apothekenpreise bei EnBW

menu
Benutzeravatar
    Elektro-Bob
    Beiträge: 531
    Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
    Wohnort: Winsen / Luhe
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mi 6. Mär 2019, 18:43
Die Preise machen die Kunden.
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Anzeige

Re: Apothekenpreise bei EnBW

menu
Benutzeravatar
    Elmi79
    Beiträge: 201
    Registriert: So 27. Jan 2019, 10:58
    Wohnort: München
    Hat sich bedankt: 297 Mal
    Danke erhalten: 46 Mal
folder Sa 9. Mär 2019, 14:45
Siehe SWM, da hat der Druck der Leute auch geholfen, die haben ihre Fantasiepreise auch zurück genommen!
Smart electric drive 451 für die City :-)
Citroen C4 Picasso um den Wohnwagen in den Urlaub zu ziehen :-D

Re: Apothekenpreise bei EnBW

menu
Benutzeravatar
folder Sa 9. Mär 2019, 16:20
Elmi79 hat geschrieben:
Sa 9. Mär 2019, 14:45
Siehe SWM, da hat der Druck der Leute auch geholfen, die haben ihre Fantasiepreise auch zurück genommen!
Genau. Auf das Niveau der EnBW.
Viele Grüße
Norbert
Meistens hier: evw-forum.de
Teilnehmer 2. & 3. e-Golf Treffen
____________________________________________

e-Golf "190" von 09/2015 - 01/2019 | Hyundai Kona e seit 01/2019
Bild
Bild

Re: Apothekenpreise bei EnBW

menu
Benutzeravatar
    Tobi42
    Beiträge: 159
    Registriert: Mi 6. Sep 2017, 00:07
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 23 Mal
folder So 10. Mär 2019, 17:21
Man korrigiere mich, wenn ich falsch liege. Aber auch auf Strom aus der Ladesäule werden die gleichen Steuern, Abgaben, Umlagen und Entgelte erhoben wie auf Strom aus der heimischen Steckdose. Von daher dürften auch die Preise, die wir von zuhause kennen, ungefähr die Untergrenze dessen darstellen, zu welchem Preis der Strom noch mit ein wenig Gewinn verkauft wird.

Die 29 Cent aus dem Viellader-Tarif sind davon nicht weit entfernt. Wer also ohne heimische Lademöglichkeit auf öffentliche Ladeinfrastruktur angewiesen ist, kann daher zum nahezu gleichen Preis unterwegs laden wie er es daheim könnte.
Die 5 Euro Grundgebühr zahlt man dann eben für die Bereitstellung der Infrastruktur. Diese 5 Euro kann man dann auch sehr lange zahlen, bis man den Betrag ausgegeben hat, der für eine Wallbox samt Installation ausgeben muss. Und die Wallbox kann dann auch wieder irgendwann nach Ablauf der Garantie kaputt gehen.

Ich habe von Anfang an den Aufschrei über den Tarif der EnBW nicht verstanden. Bei den 55 Cent der SWM war ich dann allerdings auch der Meinung, dass dies Wucher ist. Ist aber auch fast 90 Prozent teurer als 29 Cent (wenngleich SWM ohne Grundgebühr).
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018

Re: Apothekenpreise bei EnBW

menu
Benutzeravatar
folder So 10. Mär 2019, 17:59
29 Cent/kWh sind ok, selbst wenn man dafür 5 €/ Monat abdrücken muss.
Aber bei 39 Cent/kWh für DC ist bei mir ein Limit überschritten, was ich als nicht akzeptabel ansehe.

29 Cent/kWh - für AC und DC (und nötigenfalls auch 5 €/ Monat) und wir werden Freunde. Ansonsten bleibt es dabei, dass ich das Angebot als "zu teuer" einstufe.
IONIQ Premium Blazing Yellow "Bumblebee" 05.04.2017-18.11.2018
Kona Premium Grey #34 seit 22.11.2018
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zur Elektromobilität

Re: Apothekenpreise bei EnBW

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8781
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 93 Mal
folder So 10. Mär 2019, 19:01
Tobi42 hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 17:21
Man korrigiere mich, wenn ich falsch liege. Aber auch auf Strom aus der Ladesäule werden die gleichen Steuern, Abgaben, Umlagen und Entgelte erhoben wie auf Strom aus der heimischen Steckdose. Von daher dürften auch die Preise, die wir von zuhause kennen, ungefähr die Untergrenze dessen darstellen, zu welchem Preis der Strom noch mit ein wenig Gewinn verkauft wird. ...
Ich möchte mich jetzt da nicht allzuweit aus dem Fenster lehnen, aber hier schrieb schonmal jemand dass auf Strom aus der Ladesäule eben nicht die gleichhohen Steuern und Abgaben/Umlagen fällig werden wie für den Strom zuhause. Es sollen ein paar Cent weniger sein. Es ist doch sowieso schön wenn man weiß dass unter den Stromlieferanten die kWh für ein paar Cent netto gehandelt wird.Der Staat könnte ja auch mal sagen, Strom aus der Ladesäule wird weitgehend von Umlagen und Steuern befreit, das wäre dann mal die wahre E-Auto- Förderung, auch wenn man schon seit Jahrzehnten Dieselfahrer bei der Mineralölsteuer beschenkt.Und vor allem die Autogas-Fahrer fahren weitgehend steuerbefreit bevorzugt ihre dicken Kisten. Da kann man schon fragen, weshalb jetzt ausgerechnet die und nicht die E-Autofahrer.

Re: Apothekenpreise bei EnBW

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 978
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 21:52
Helfried hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 09:39
BED hat geschrieben:Sehr gute Idee mit der negativen App Bewertung.
Hast du die Argumente hier im Fred verstanden?
Ich schon. Du scheinbar mal wieder nicht?
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e Leasing mit B flex package...warte auf den EQC und das M3P

Re: Apothekenpreise bei EnBW

menu
Schwani
    Beiträge: 1966
    Registriert: Sa 15. Apr 2017, 14:55
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 51 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 22:09
umrath hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 17:59
29 Cent/kWh - für AC und DC (und nötigenfalls auch 5 €/ Monat) und wir werden Freunde. Ansonsten bleibt es dabei, dass ich das Angebot als "zu teuer" einstufe.
Du unterscheidest nicht zwischen AC/DC?
Wofür sollte ein Anbieter dann das zehnfache an Geld für die Bereitstellung der Infrastruktur ausgeben?

Hoffentlich denken nicht alle so, denn dann wird es nach Ende der Subventionierungsphase für Ladesäulen keine neuen, wirtschaftlich darstellbaren, DC Lader mehr geben.
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Apothekenpreise bei EnBW

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Mär 2019, 22:20
Andererseits wird an einer DC-Schnelladesäule ein viel höherer Ertrag erzieht da viel mehr kWh pro Tag verkauft werden können als an einer AC Säule insofern muß der Preis pro kWh nicht unbedingt viel höher sein um den höheren Kaufpreis wieder auszugleichen.

Re: Apothekenpreise bei EnBW

menu
Alexgrosy
    Beiträge: 346
    Registriert: So 25. Okt 2015, 11:41
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Fr 15. Mär 2019, 07:09
Hallo!

Also zumindest bei DC Ladern finde ich es völlig in Ordnung, wenn der Strom eine ganze Ecke teurer ist als Zuhause. Denn nur so werden die DC Lader nur zum schnellen Vorankommen genutzt auf weiten Strecken. Wäre der Strom billiger als zuhause an der eigenen Steckdose, würden sie häufig von lokalen Anwohnern blockiert werden (Geiz ist geil Einstellung und so :) ).

VG!
Alex
Dr. Alex Lange
Leaf TE 30 seit 03/16 - ab Juli? 2019 abzugeben wegen Kona. Bei Interesse PM.
Kona bestellt, ab Juli 2019?
4,5 kWp PV mit 30 kWh Eigenbauspeicher aus 18650 Zellen
Eigenbau 2,5 kW nano BHKW
https://www.alex-lange.org/emoncms/Chicken
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag