Preisgestaltung 22kW Station

Re: Preisgestaltung 22kW Station

USER_AVATAR
read
Pauschalpreis ergibt keinen Sinn wie von Umrath beschrieben. Warum musst Du darauf umstellen? Ich würde €0,25 pro kWh plus €0,02 pro Minute vorschlagen.
Anzeige

Re: Preisgestaltung 22kW Station

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7450
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
  • Website
read
Du musst nicht auf Pauschalpreise umstellen. Das hilft auch bezüglich Eichrecht nicht weiter.
Es ist hilfreich sich mit dem zuständigen Eichamt abzustimmen. Da bisher kaum eichrechtskonforme Ladestationen exitieren erhielt ich vom Eichamt die Aussage, dass man das mildeste Mittel anwendet wenn sich der Betreiber selbst meldet, dass bedeutet dass vorerst keine Bußgelder verhängt und sobald ein entsprechende eichrechtskonforme Lösungen vorliegt man die Umrüstungspläne mit den Betreibern abstimmt. Wenn man sich meldet erhält man auch ein Aktenzeichen, was den Vorgang dokumentiert.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Preisgestaltung 22kW Station

PapaCarlo
  • Beiträge: 904
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
marcus.schuel hat geschrieben: Hallo Zusammen,
ich betreibe eine 22kW NewMotion Station und muss am 1. April auf Pauschalpreis umstellen.
Ich glaub da hast du etwas falsch verstanden. kWh oder Minuten Tariffe wird es auch nach dem 1. April weiterhin geben. Auch mit NewMotion(wir haben eine solche TNM Ladesäule bei mir um die Ecke, die bleibt weiterhin per kWh)

Re: Preisgestaltung 22kW Station

USER_AVATAR
  • AndreR
  • Beiträge: 959
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
  • Wohnort: Crailsheim
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
PapaCarlo hat geschrieben: kWh oder Minuten Tariffe wird es auch nach dem 1. April weiterhin geben.
Mein Kenntnisstand ist, dass auch reine Minutentarife dann unzulässig sind. Der überwiegende Teil des Preises muss wohl nach kWh abgerechnet werden. Alternativ dürfen auch reine Flatrates angeboten werden (sprich Monatspreis und dann darf so viel geladen werden, wie man will).
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC

Re: Preisgestaltung 22kW Station

PapaCarlo
  • Beiträge: 904
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
Und woher hast du das Info?

Re: Preisgestaltung 22kW Station

USER_AVATAR
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1374
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
AndreR hat geschrieben: Ich dachte, Pauschalpreise sind ab dem 1.4.19 gemäß Eichgesetz nicht mehr zulässig.
Das ist falsch und wird auch nicht dadurch richtiger, das man es wiederholt. Ladestationen fallen laut Energiewirtschaftsgesetz nicht unter das Eichrecht. Siehe andere Threads.

Edit: Damit sind auch nach wie vor Minutenpreise anwendbar. Der Trick der Eichbehörde ist das man droht und davon ausgeht, dass keiner sich auf einen Streit einlässt.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Preisgestaltung 22kW Station

AndiH
  • Beiträge: 2124
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
TNM hat schon seit Jahren kWh Abrechnung angeboten, ich nehme an nun habe sie ein Problem weil die verwendete Hardware nicht Eichrechtskonform ist. Eventuell deshalb der Schwenk zu Pauschalpreis im Sinne von kleinerem Übel?
Seit 02/2016 über 3.300 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Preisgestaltung 22kW Station

USER_AVATAR
read
@BrabusBB hast du zu der Aussage 'Ladestationen fallen laut Energiewirtschaftsgesetz nicht unter das Eichrecht.' Einen Link? Welchen Thread meinst du?
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s

Re: Preisgestaltung 22kW Station

Oberfranke
  • Beiträge: 375
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Major Tom hat geschrieben:@BrabusBB hast du zu der Aussage 'Ladestationen fallen laut Energiewirtschaftsgesetz nicht unter das Eichrecht.' Einen Link? Welchen Thread meinst du?
Das würde mich auch interessieren. Hat nämlich in meinen Augen nicht viel miteinander zu tun. An Ladestationen wird Ware gegen Geld abgegeben. Dort greift das Eichrecht. Die energiewirtschaftliche Einordnung der Ladestation ändert daran in meinen Augen nichts.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt

Re: Preisgestaltung 22kW Station

marcus.schuel
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Do 12. Feb 2015, 19:06
read
Hier das angekündigte Update zur Situation:
Die Ladestation wird weiterhin gerne genutzt. :)
Im Schnitt werden 10kWh abgenommen und tatsächlich bekomme ich von den meisten Fahrern gesagt, dass der Preis zu niedrig sei. Ich lasse es jetzt trotzdem erstmal bei drei Euro pro Ladung, das sind im Schnitt immer noch 30ct/kWh und das ist ein fairer Preis.
Die Umstellung auf einen Pauschalpreis hat NewMotion selbst vorgeschlagen, da meine Station älter sei und daher sonst nicht eichrechtlich korrekt zu betrieben sei.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag