Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Benutzeravatar
folder So 24. Feb 2019, 10:56
Auf Telekom-Ladestrom.de findet man unter "Rahmenvertrag" gleich am Anfang das hier:

...schließen diesen Vertrag, vorausgesetzt Du bist 18 Jahre oder älter und privater Nutzer der Vertragsleistung...
Hervorhebung erfolgte durch mich. Aber das ist das einzige, was ich auf die Schnelle gefunden habe.
Ioniq28 - der gute alte noch....
Anzeige

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1760
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
    Hat sich bedankt: 45 Mal
    Danke erhalten: 158 Mal
folder So 24. Feb 2019, 11:16
Dann würde ich sagen, dass die Telekom ggü. dem TE vertragsbrüchig geworden ist denn er ist privater Nutzer.
Da könnte man sogar über Schadenersatz nachdenken, sofern ein Schaden entstanden ist, wie bspw. Umwege fahren und teurer laden.

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Benutzeravatar
    Arpad68
    Beiträge: 253
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:21
    Wohnort: Landkreis Neumarkt
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 24. Feb 2019, 15:03
Ihr werdet doch nicht allen ernstes dran glauben, daß die Telekom ernsthaft in das Ladesäulen-Geschäft einsteigen will? Das ist der gleiche Chaotenverein wie e-on, beide kriegen nix gebacken außer heißer Luft. Der eine will nur die Förderungen abgreifen und der andere sein Image aufpolieren. Bei beiden geht der Schuß aber nach hinten los, Kundenverärgerung scheint bei beiden hoch im Kurs zu stehen !
BMW i3 94Ah nonREX LCI, CCS, Loft, protonic-blue

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
nr.21
    Beiträge: 1017
    Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
    Hat sich bedankt: 30 Mal
    Danke erhalten: 90 Mal
folder So 24. Feb 2019, 15:59
immerhin wollten sie doch etliche Schaltkästen zu Ladepunkten ausbauen. Oder ist das auch schon begraben worden ?

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Anduko
    Beiträge: 164
    Registriert: Fr 27. Jan 2017, 16:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder So 24. Feb 2019, 17:16
i3rapid hat geschrieben: http://rfid-schutz.org

Vor drei Wochen hat man mir auf einem Kongreß demonstriert, wie leicht eine Karte geklont werden kann. Es ist nicht garantiert, daß die Telekom die neuesten Chips verwendet, die verschlüsselt sind.

Bei der Telekom kommt erschwerend hinzu, daß man ohne App nicht seine Ladevorgänge kontrollieren kann. Ich habe darüber hier bereits berichtet und mich wegen dieser App-Hängigkeit bei dem VZBV beschwert.
Das ist schon seit Jahren bekannt.
Und auch das man einfach die Ladesäule aufschraubt und dann die letzten 50 Karten ohne Probleme Klonen kann.

Nur als Info: Es ist vollkommen zulässig es rein App basiert zu machen. Das man sich dagegen wehrt kann man machen. Aber wird nur nix bringen.

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Anduko
    Beiträge: 164
    Registriert: Fr 27. Jan 2017, 16:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder So 24. Feb 2019, 17:18
zoppotrump hat geschrieben:Dann würde ich sagen, dass die Telekom ggü. dem TE vertragsbrüchig geworden ist denn er ist privater Nutzer.
Da könnte man sogar über Schadenersatz nachdenken, sofern ein Schaden entstanden ist, wie bspw. Umwege fahren und teurer laden.
Nur steht es der Telekom genauso zu erstmal zu prüfen ob er wirklich ein privater Nutzer ist.

Billig laden mitnehmen und wenn es mal net klappt gleich klagen wollen...

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Anduko
    Beiträge: 164
    Registriert: Fr 27. Jan 2017, 16:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder So 24. Feb 2019, 17:19
nr.21 hat geschrieben:immerhin wollten sie doch etliche Schaltkästen zu Ladepunkten ausbauen. Oder ist das auch schon begraben worden ?
Das ist nicht Telekom Ladestrom sondern die Ladesäulen Abteilung der Telekom. 2 Firmen.

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1760
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
    Hat sich bedankt: 45 Mal
    Danke erhalten: 158 Mal
folder So 24. Feb 2019, 17:20
Anduko hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 17:18


Nur steht es der Telekom genauso zu erstmal zu prüfen ob er wirklich ein privater Nutzer ist.

Das haben sie aber nicht gemacht! Laut dem Eröffnungsposting haben sie erst gekündigt und dann gefragt.

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Sneak-L8
    Beiträge: 334
    Registriert: So 18. Jun 2017, 12:14
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder So 24. Feb 2019, 17:41
Anduko hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 17:16
i3rapid hat geschrieben: Bei der Telekom kommt erschwerend hinzu, daß man ohne App nicht seine Ladevorgänge kontrollieren kann. Ich habe darüber hier bereits berichtet und mich wegen dieser App-Hängigkeit bei dem VZBV beschwert.
Nur als Info: Es ist vollkommen zulässig es rein App basiert zu machen. Das man sich dagegen wehrt kann man machen. Aber wird nur nix bringen.
Und ist nicht mal so. Unter https://telekom.enio.at kann man seine Ladevorgänge, Verträge, Rechnungen etc. einsehen.
Du kannst sogar via WireCard Guthaben aufladen, mit der Telekom in Kontakt treten, ...
E-Golf 300 seit 8.12.2017

Re: Kündigung Telekom-Ladestrom wegen angeblich gewerblicher Nutzung

menu
Benutzeravatar
folder Mo 25. Feb 2019, 08:45
zoppotrump hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 11:16
Dann würde ich sagen, dass die Telekom ggü. dem TE vertragsbrüchig geworden ist denn er ist privater Nutzer.
Da könnte man sogar über Schadenersatz nachdenken, sofern ein Schaden entstanden ist, wie bspw. Umwege fahren und teurer laden.
Dann könnte ich jeden Supermarkt verklagen. Die rechtsabteilung der Telekom hat das vorgehen bestimmt abgeklopft. Die Marketing Abteilung bestimmt nicht weil das ist ja wirklich ein PR Desaster. Mich wundert das es noch nicht auf Heise gekommen ist.

Das verhaltern finde ich unterirdisch und unverständlich. Die Ladekartennomaden hätte man durch eine für beide seiten faire Preisgestalltung wie z.b. es bei der EnBW geschehen ist auch wegbekommen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag