Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

Nixwisser
  • Beiträge: 190
  • Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:56
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
harlem24 hat geschrieben: Eventuell könnte man ja mal darüber nachdenken, Fahrstrom von der EEG Umlage zu befreien und eventuell mit einer veringerten Stromsteuer auszustatten.
Nachdenken schon, aber umsetzen?
Was soll eFahrerInnen denn noch in den ... geschoben werden?
Mit einem Verbrenner zahle ich auf Autobahnen extrem mehr als bei der Tanke vor Ort.
Mit dem eAuto zahle ich (leider) nicht nur auf Autobahnen viel mehr als bei mir at home - ich weiß das und habe keine schlaflose Nacht deswegen.
Erhöht jemand die Preise drastisch, kann ich ausweichen.
Wenn irgendetwas für eAutos erhöht wird (nicht gemeint ist die Förderprämie 😁), kommt Gejammer aus allen Ecken, der Zusammenbruch der eMobilität wird heraufbeschworen, Weltrevolution befürchtet und eine persönliche Betroffenheit dargestellt ... hui.
Aktuell fühle ich mich von den Subventionen geradezu gepudert. Allein die Steuerbefreiung für eAutos kompensiert wohl alle Strompreiserhöhungen in den nächsten Jahren.
Ich werde nicht gezwungen an teuren Ladesäulen nachzuladen.
Und warum soll ich als eFahrer nicht die Umlagen beim Strom bezahlen?
Damit wird auch mein "grüner" Strom finanziert.
Ach ja, ich habe auch bei der Umfrage mit C votiert 😁
Citigo IV - seit 12/2020
Anzeige

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

USER_AVATAR
read
Wo willst Du dann hin ausweichen?
Ist ja nicht so als dass es um die Ecke ne Tanke von nem anderen Anbieter gäbe.
Besonders im AC Bereich sind die Angebote meist flächendeckend von einem Anbieter/Verbund.
Zum Laden in die nächste Stadt zu fahren ist schlicht nicht praktikabel.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

USER_AVATAR
read
Der Link in der Mail geht nach wie vor nicht, der 3 Beiträge höher funktioniert.
Ich habe C gestimmt.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

Optimus
  • Beiträge: 1108
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 195 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
@Jomim
Ich sagte nicht gratis und auch nichts von längerem Lockangebot. Zeitlich begrenzte Aktion öffentlich kommuniziert (s.ä. wie letztenz kostenfrei an Ionity).

EMP und CPO können sich die Kosten der Aktion doch teilen. Es geht darum herauszufinden, ob der Standort und der Preis vom Markt angenommen wird und wie sich die Auslastung ändert. Wenn sich das am Markt akzeptierte nicht dauerhaft mit den eigenen Kosten trägt, dann muss ich an den eigenen Kosten was machen. Es immer einfach nur auf die gesetzlichen Vorgaben zu schieben, erscheint mir zu einfach. Ich muss als Privatmann/frau auch diese gesetzlichen Zuschläge tragen. Als Unternehmer muss man halt auch mal Risiko eingehen und Durchhaltewillen beweisen. Gibt übrigens einen privaten Schnellader hier im Forum, der ebenfalls mit den von @Chemiker und mir gennten Preisen gut zurechtkommen würde.

Die Umfrage von Maingau zeigt doch, dass man sich nicht sicher ist und lieber mal die Anwender fragt. Man hat wohl aus der letzten Runde was gelernt.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

hmwfreak
read
Ich habe auch mit C gestimmt. Bin durchaus bereit für den Strom auswärts DC bis 50 Cent zu zahlen und AC wären so knapp unter 40 Cent in Ordnung. Da ich zu 99 Prozent zuhause bzw kostenfrei bei diversen Anbietern wie Ikea, Rewe usw. laden kann, ist es bei den längeren Strecken wie Urlaub nicht so schlimm mal mehr zu bezahlen. Aber für die die öfter weiter fahren ist es bestimmt nicht lustig für Strom mehr zu zahlen als der Dieselfahrer an der Tanke....

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

USER_AVATAR
read
harlem24 hat geschrieben: Brauchen wir mehrere Beiträge zu dem Thema?
Imho sollten sie Ladeverbund+ kicken.40% Erhöhung sind imho eine Frechheit.
Woher weißt du was +40 % bedeuten? Kennst du den Ausgangswert?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

Chemiker
  • Beiträge: 114
  • Registriert: Do 13. Aug 2020, 00:45
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Egal wie der Ausgangswert liegt, 40% Preissteigerung sind Wucher basta ! Würde mich freuen wenn ich gerade mal 3% Lohnerhöhung bekomme ;-)

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

USER_AVATAR
read
Maingau hat nach der selbstherrlichen Aktion „individual“ Preisliste dazugelernt. Werde auf C gehen. Danke der Nachfrage.
ExKonsul leaf blau 60.000 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 AWD LR 800V booked

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

Jomim
  • Beiträge: 314
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 21:56
  • Hat sich bedankt: 492 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Optimus hat geschrieben: @Jomim
Ich sagte nicht gratis und auch nichts von längerem Lockangebot. Zeitlich begrenzte Aktion öffentlich kommuniziert (s.ä. wie letztenz kostenfrei an Ionity).

EMP und CPO können sich die Kosten der Aktion doch teilen. Es geht darum herauszufinden, ob der Standort und der Preis vom Markt angenommen wird und wie sich die Auslastung ändert. Wenn sich das am Markt akzeptierte nicht dauerhaft mit den eigenen Kosten trägt, dann muss ich an den eigenen Kosten was machen. Es immer einfach nur auf die gesetzlichen Vorgaben zu schieben, erscheint mir zu einfach. Ich muss als Privatmann/frau auch diese gesetzlichen Zuschläge tragen. Als Unternehmer muss man halt auch mal Risiko eingehen und Durchhaltewillen beweisen. Gibt übrigens einen privaten Schnellader hier im Forum, der ebenfalls mit den von @Chemiker und mir gennten Preisen gut zurechtkommen würde.

Die Umfrage von Maingau zeigt doch, dass man sich nicht sicher ist und lieber mal die Anwender fragt. Man hat wohl aus der letzten Runde was gelernt.
Ionity hat mit der Aktion meiner Meinung nach einen Versuch gestartet den Shitstorm abzuwürgen.

Den Standort hat der CPO sicher nach gewissen Gesichtspunkten ausgesucht, also der sollte zumindest nach Einschätzung von ihm passen. Auf eine Auslastung kann er nur über die EMPs und die entsprechende Anzahl an BEVs hoffen.

Zum Thema Risiko:
Also geht der CPO kein Risiko ein, wenn er Ladeinfrastruktur um zig tausend Euro aufstellt, bei den Netzzugängen und Anschlußgebühren in Vorleistung geht ??
Wenn hier einer erstmal voll ins Risiko geht dann der CPO. Dem kannst das nicht vorwerfen.
Auf der anderen Seite der EMP der beim CPO zu gewissen Konditionen Leistung bezieht, und dann selbst über eine Mischkalkulation ins Risiko geht.
Somit gehen beiden Parteien, sofern das EMP Preismodell nicht das durchreichen der CPO Preise + Aufschlag ist, ins Risiko.
Das man je nach Höhe der Verluste die man hier macht, das nicht jahrelang durchhalten kann sollte klar sein. Immerhin sind das Unternehmen die den Sinn haben Geld zu erwirtschaften und nicht karitativ sind.
Das ein "privat" betriebener Schnelllader mit den genannten Preisen zurecht kommt soll so sein, das will ich auch gar nicht anzweifeln. Aber zwischen sowas und einem Unternehmen in der Größe von Maingau oder EnBW ist schon auch ein Unterschied was die internen Kosten angeht. Und ja ich bin der Meinung das die internen Kosten einer 10 Mann Bude nicht mit den internen Kosten einer EnBW oder anderen Unternehmen in dieser Größe vergleichbar sind.

Und die Umfrage von Maingau zeigt meiner Meinung nach nicht das man sich unsicher ist, man will hier einfach die Kundenmeinung sich ansehen.
Hat auch den Vorteil das man dann sagen kann "das haben die Kunden entschieden", denn die Kunden sind diesmal gefragt worden.
Ob diese Meinung dann die gleiche Meinung ist die Maingau schon VOR erstellen der Umfrage hatte bleibt ein Geheimnis.

Re: Maingau - Die nächste Runde kommt ...

USER_AVATAR
read
Chemiker hat geschrieben: Egal wie der Ausgangswert liegt, 40% Preissteigerung sind Wucher basta ! Würde mich freuen wenn ich gerade mal 3% Lohnerhöhung bekomme ;-)
Ich sehe das anders hier trägt ein Kartenbetreibern sein Schmutzkram von Preisverhandlungen nach draußen um einen cpo unter Druck zu setzen. Wenn 95% der User nicht betroffen sind ist es vorhersehbar was bei der Abstimmung raus kommt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag