Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Blueskin
  • Beiträge: 1189
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 2096 Mal
  • Danke erhalten: 469 Mal
read
Ich schwimme zwar zu 99% im heimischen Gartenpool, finde es aber völlig ok, dass Leute, welche täglich ins städtische Schwimmbad gehen, dort jetzt 10 Euro Eintritt zahlen müssen statt weiterhin 5 Euro wie Gelegenheitsbesucher.
Schließlich kostet der Unterhalt des Bades viel Geld und diese Leute nutzen dann auch noch alle gebotenen Becken!

Okay, zwar hat die Politik dringend geraten, nicht in Urlaub zu fahren, sondern zu Hause zu bleiben und ins Schwimmbad zu gehen, aber das ist doch echt kein Grund, das tatsächlich zu tun! ;) :D
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Maingau down?? Ich komme nicht mehr auf die Seite! IN ist - im Ggs. zu deren Behauptung - da...
ESLdown.JPG
Gruß
Hel

Renault Zoe weiss - Hyundai Ioniq electric Premium weiss - ich weiss, sehr viel weiss...
lieber BEVegt als beSUVen

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Daiyama
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Mi 29. Jul 2020, 14:28
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Entlauber hat geschrieben: .......

Weclhe Säule soll ich nun meiden um nicht in Kürze wenn ich nochmal dort lade einen teureren Tarif aufs Auge gedrückt zu bekommen?
Beantworten wird dir dies niemand können und genau wegen dieser Frage im Hinterkopf, wird man Maingau in Zukunft mehr und mehr meiden, außer sie machen dies in irgendeiner Weise transparent, z.B. über eine Kennzeichnung von Platimum-Säulen, Gold-Säulen und Silver-Säulen?
Seit 07/2020 BMW i3s - 120 Ah - I001-20-07-510

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • hybrid
  • Beiträge: 288
  • Registriert: Do 19. Mär 2020, 09:05
  • Wohnort: bei Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 121 Mal
read
MAINGAU Energie 2 hat geschrieben:
5.) Kann ich als Kunde mit einem höheren, individuellen Preis zukünftig wieder einen günstigeren erhalten?


Wir werden auch weiterhin das Ladeverhalten unserer Kunden im Blick behalten. Sollte sich das Ladeverhalten eines Kunden ändern, kann sich sein individueller Preis selbstverständlich auch nach unten korrigieren.

[...] Uns ist bewusst, dass in Einzelfällen recht hohe Preise zustande kommen, was aber in diesen Fällen aus unserer Sicht kosten- und verursachungsgerecht ist.
Ich verstehe den verursachungsgerechten Ansatz, kritisch finde ich jedoch, dass dies mit Daten aus einer Vergangenheit vor der Einführung dieses Preismechanismus passiert. Um sich zu rehabilitieren, muss ein Kunde also erstmal eine (unbekannte) Zeit an günstigen Ladesäulen zum teils enorm hohen Individualtarif laden. Umso teurer dieser, desto weniger wird dies passieren weil die Kunden dann einfach andere Anbieter nutzen.

Anders wäre es, wenn jeder ab Umstellung beim Basispreis startet und klare Grenzen und Faktoren kommuniziert würden, die zu einer Auf- oder Abstufung beim Preis führen. Dann könnte man sein Ladeverhalten auch entsprechend anpassen

Yorch hat geschrieben: Vielleicht könnte man das Thema abtrennen, ich finde es generell interessant.
Ich habe bei der Moderation eine Abspaltung beantragt, denn hier ist dieses interessante Thema OT und geht auch unter.

Grüße,

Fabian

Re: Ladekarte der Maingau Energie

thomas1215
  • Beiträge: 333
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
lucas7793 hat geschrieben: Grundsätzlich habe ich nicht wirklich ein großes Problem mit den individuellen Preisen. Jene die hohe Kosten verursachen sollen diese auch bezahlen ganz klar. Was mir ein bisschen fehlt ist die Kommunikation dazu. Hätten sie mir vorher mitgeteilt, in welcher Form auch immer, hätte ich mein Ladeverhalten entsprechend anpassen können. Bei mir sind es gerade einmal 26 von 270 Ladevorgängen an AC. Offensichtlich habe ich aber gerade bei denen einen schlechten Provider (Wien Energie; 22 von den 26) erwischt, so dass ich für AC (und DC) einen Preis von 63,37 ct/kWh erhalten habe.
Für DC gilt das selbe, aber dort waren es verschiedene Provider, aber auch da hätte ich oft andere verwenden können. Meine Glaskugel will mir offensichtlich nicht sagen welche Provider die "besseren" sind.
Da ich nur öffentlich Laden kann (habe keinen eigenen Parkplatz), bin ich an entsprechende Ladeanbieter angewiesen mit denen ich halbwegs günstig laden kann. Ich bin auch gerne bereit mehr zu zahlen als Zuhause, rein schon damit Leute die Zuhause laden können nicht die öffentlichen Ladestationen nur verwenden weil sie kostenlos (oder billiger) sind. Ich bin bereit dazu mehr für meinem Haus-Strom zu zahlen, damit ich günstiger Laden kann, damit ist es wohl aber nun vorbei. Leider gibt es kaum Anbieter die so etwas anbieten, wenn ist es ein lächerlicher Unterschied zwischen Normalpreis und Kundenpreis. Da kann ich durch einen günstigeren Anbieter für Haus-Strom auch den Normalpreis bezahlen.
Ich sehe das völlig anders, bin ein strikter Gegner von "individuellen Preisen", denn damit wird Preisdiskrimminierung* zum Vorteil des Anbieters perfektioniert. Oder anders gesagt: Du bist den Algorithmen oder gar der "Künstlichen Intelligenz" der Software des Anbieters hilflos ausgeliefert. Das ist immer zu deinem Nachteil.

Ich habe nach kurzem Test einer Österreichischen Ladekarte (EMC/LinzAG) mit Minutenpreisen die EnBW Karte gebucht, die ist gerade für langsam ladende Autos bzw. Fahrer die keinen Zeitdruck bei der Ladung haben wollen derzeit optimal. Ich zahle 5 EUR im Monat für den "Viellader Tarif" (rechnet sich ab 50kWh/Monat). Vergleiche mal die Tarife der Hausstromanbieter, Maingau ist sicher mehr als 5 EUR pro Monat teurer als ein günstigerer Anbieter.

*https://de.wikipedia.org/wiki/Preisdifferenzierung
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • Jogi
  • Beiträge: 4369
  • Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22
  • Wohnort: Ba-Wü, D
  • Danke erhalten: 219 Mal
read
hybrid hat geschrieben:

Yorch hat geschrieben: Vielleicht könnte man das Thema abtrennen, ich finde es generell interessant.
Ich habe bei der Moderation eine Abspaltung beantragt, denn hier ist dieses interessante Thema OT und geht auch unter.

Grüße,

Fabian
Hier: viewtopic.php?f=104&t=59380
Vielfach weiser ist der Narr, der sich seiner Narretei bewusst,
als jener Weise, der sich über alle Narretei erhaben wähnt.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

vanni54
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:23
  • Wohnort: Hennef
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Hallo Sahnestückchen,
habe vorhin bei Maingau angerufen. Das Problem haben anscheinend alle. An der Lösung wird gearbeitet und es wird um ein wenig Gedult gebeten.
  • Gruß Vanni

Re: Ladekarte der Maingau Energie

OlliMe
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Fr 4. Mai 2018, 15:02
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Maingau ist viel zu sehr damit beschäftigt individuelle Preise für die treue Kundschaft zu würfeln, als das sie sich um so eine Störung kümmern konnten.
e-Golf 190 (EZ 03/2015), reflexsilber, Wärmepumpe, CCS.
Tesla Model 3 SR+ 2021 Facelift (EZ 02/2021), Metal Silvermetallic, 19" Sportfelgen.
Bestell-Referral für 1500km free Supercharging für uns beide: https://ts.la/oliver75107

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • NoGi
  • Beiträge: 270
  • Registriert: So 4. Feb 2018, 12:49
  • Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar
  • Hat sich bedankt: 303 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
LtSpock hat geschrieben:
Odin4242 hat geschrieben: denn der PV-Strom ist doch deutlich günstiger als jeder Ladevorgang außerhaus :idea:
Und die PV-Anlage kommt kostenlos aufs heimische Dach?
Nicht nur das.
Nachdem ich meinen LEAF am 2.8. genau seit zwei Jahren besitze, habe ich mal die anteiligen Kosten für die Installation und
die Heidelberg ECO umgelegt.

Herausgekommen ist folgendes:

An der ECO in exakt zwei Jahren geladen -> 4824,61 kWh
macht bei einem Kaufpreis von 499 € für die Wallbox und 1673€ für die Installation genau 0,45 €/kWh
Wenn ich jetzt noch die Stromkosten von etwa 0,30 €/kWh dazurechne,
könnte ich genauso gut und preiswerter an jedem öffentlichen Ladepunkt laden.

Hochgerechnet auf 15 Jahre:
36184,575 kWh -> 0,06 €/kWh für meine private Wallbox und Installation.
Zusammen mit den (vermutlich steigenden) Stromkosten bin ich mit ESL
immer noch recht gut bedient.

-NoGi
LEAF 2. Zero Spring Cloud bestellt 27.12.2017, hab ich am 02.08.2018 abgeholt. :mrgreen:
Leitung : 71m NYM 5x6 mm².
HEIDELBERG Wallbox Eco (11kW). Support your local Sheriff :-)
Das Warten ist vorbei, jetzt beginnt der Spass.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

OlliMe
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Fr 4. Mai 2018, 15:02
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Dann hätte ein Schukolader es wohl auch getan. Das etwas Mehr an Verlustladung wiegt die Kosten nicht auf. Außer du hast es natürlich immer sehr eilig beim laden und machst das nicht Nachts.
e-Golf 190 (EZ 03/2015), reflexsilber, Wärmepumpe, CCS.
Tesla Model 3 SR+ 2021 Facelift (EZ 02/2021), Metal Silvermetallic, 19" Sportfelgen.
Bestell-Referral für 1500km free Supercharging für uns beide: https://ts.la/oliver75107
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag