Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 853 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
ubit hat geschrieben: Maingau legt da jetzt halt nochmal eine Stufe auf die Komplexität drauf. Von wegen "EINFACH-Strom-laden"...
Was ist daran komplex?
Geändert hat sich doch im Prinzip nur eines … der Preis.
Zumindest die Unterscheidung Ionity/Rest ist komplizierter als bisher. Dazu kommt noch die undurchsichtige Preisfindung nach Ladeverhalten. Wer "falsch" lädt bekommt vermutlich irgendwann neue Preise wenn er jetzt mit dem "Normaltarif" einsteigt. Wobei erschwerend hinzu kommt daß man nicht weiß was "falsch laden" ist und die Faktoren der Preisfindung nur vermuten kann.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

smarty79
  • Beiträge: 1163
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Langfristig kann aufgrund der fallweisen Anbieterwahl nur ein Modell wie das von Shell oder Plugsurfing (ohne plus) funktionieren. Alles andere wird früher oder später Opfer von Cherry-Picking. Dann wird es der Markt richten. Keine Ladesäule wird sich ohne Roaming voll auslasten lassen. Insofern werden die CPO verstärkt darauf achten, einen marktfähigen Roamingpreis zu verlangen. Das Langstreckenproblem wird dabei ein Thema für die Politik, bei AC sollte das auch so klappen.

Meine persönliche Meinung.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • hghildeb
  • Beiträge: 806
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
  • Wohnort: WUG
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
ubit hat geschrieben: Maingau legt da jetzt halt nochmal eine Stufe auf die Komplexität drauf. Von wegen "EINFACH-Strom-laden"...
Was ist daran komplex? Geändert hat sich doch im Prinzip nur eines … der Preis.
Naja. Schon auch die Komplexität.

Vorher war's ein einheitlicher Preis, bzw. zwei für Kunden und Nicht-Kunden. Jetzt sind es jeweils drei und das noch dazu für viele Kunden abweichend von der Preisauszeichnung (auf der Website). Und das ist in meinen Augen der eigentliche Rückschritt. Wenn ich mir das Google-Sheet anschaue, liegen die meisten von uns unter 100€/Jahr mit Maingau. Kostenmäßig sollten es zumindest diese Leute verschmerzen können.

Aber ich hab halt sehr zu schätzen gewusst, einfach an eine Ladesäule hinzufahren und die ESL-Karte vorhalten zu können. Ohne lange recherchieren zu müssen, welche Karte wohl überhaupt funktionieren könnte und wie bei genau dieser Säulen-/Betreiber-/Karten-/Standzeit-/Mondphasen-Konstellation gerade welcher Preis mit welchen Bestandteilen zum Tragen kommen könnte.

Leider werden wir uns mittelfristig damit abfinden müssen - solange der Markt unreguliert bleibt.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Eure verweise auf das achsotolle Tesla system haben ein Faden beigeschmack. Es ist asozial, weil es ausgrenzt. Nur betuchte fahren billiger. Jeder der 50.000€ in die Hand nimmt um ein paar Cent zu sparen, hat ne klatsche.
Danke für die Blumen! Ich finde die Wortwahl immer wieder erfrischend hier...
Mit dem e-Golf seit 22.11.2018 unterwegs 8-)
Ø-Verbrauch: 15,0 kWh/100km

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
@ ubit

In meinem "Preiserhöhungsmail" war kein Verweis auf "falsches Ladeverhalten" drin !

Daraus folgt: nur wer NIE lädt lädt richtig :-):-) .....ich hatte die Karte noch nie benutzt ...

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
ubit hat geschrieben: Zumindest die Unterscheidung Ionity/Rest ist komplizierter als bisher.
Okay, es ist natürlich schon extrem komplex, sich den Sachverhalt zu merken, dass das Laden an Ionity Säulen, an die man aus versehen 'ran fährt und die man sowieso super leicht mit allen anderen Ladesäulen verwechseln kann (*hust*), etwas teurer ist.
Sag, Du darfst Auto fahren?
Dazu kommt noch die undurchsichtige Preisfindung nach Ladeverhalten. Wer "falsch" lädt bekommt vermutlich irgendwann neue Preise wenn er jetzt mit dem "Normaltarif" einsteigt. Wobei erschwerend hinzu kommt daß man nicht weiß was "falsch laden" ist und die Faktoren der Preisfindung nur vermuten kann.
Du hast den in der Mail angekündigten Tarif. Der gilt solange, bis Dir ein anderer Tarif angesagt wird. Und das mit etwa zwei Wochen Vorlauf, so wie es ausschaut. Das sollte man als erwachsener, durchschnittlich begabter Mensch durchaus auf die Kette bekommen.

Dass einem der Tarif nicht gefallen muss - kein Thema.
Dass das Verfahren absolut intransparent ist - geschenkt.

Worin liegt jetzt nochmal die Komplexität begründet? Wie Dein neuer Tarif "ausgewürfelt" wird, braucht Dich nicht zu kümmern. Es ist die Ansage von Maingau. Take it or leave it. Das ist die einzige "Komplexität".

Du bist weder gezwungen das Angebot von Maingau an zu nehmen noch hast Du Anspruch auf irgend einen Billigtarif.

Wie gesagt: Man muss das Gebaren von Maingau nicht gut finden - da bin ich absolut dabei.
Nur es ist alles Andere als "komplex".

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 853 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Okay, es ist natürlich schon extrem komplex, sich den Sachverhalt zu merken, dass das Laden an Ionity Säulen, an die man aus versehen 'ran fährt und die man sowieso super leicht mit allen anderen Ladesäulen verwechseln kann (*hust*), etwas teurer ist.
Du verstehst es nicht oder willst es nicht verstehen: Wenn ich Autobahn fahre kann ich mich mittlerweile einigermaßen darauf verlassen das an jeder Raststätte Ladesäulen stehen. Das ist fast wie beim Verbrenner wo halt auch "überall" Tankstellen sind.

Aktuell kann ich aber nicht sehen ob es Ionity, Allego oder sonstwas ist (manchmal erkennt man das immerhin weil eines der 10 Werbeschilder vor der Ausfahrt ein Innogy-Logo zeigt, aber das ist auch nicht verlässlich und 10 Schilder auf einen Blick zu erfassen ist für Ungeübte auch nicht einfach - meine Freundin kann das nicht). Das sehe ich erst wenn ich vor den Säulen stehe - und erkenne halt dann auch erst den Preis bei den Ladekarten die ich gerade dabei habe. Oder ich muss vorher eine (oder mehrere) Apps bemühen und schauen wo ich unterwegs laden kann und welche Säulen da jeweil herumstehen. Wenn ich Pech habe muss ich "unnötige" Ladestopps einlegen um Ionity zu vermeiden - oder halt "freiwillig" mehr zahlen. Und ja: Das IST kompliziert. Vielleicht nicht für eingefleischte e-Mobilisten, aber für die Masse der Otto-Normalfahrer.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 853 Mal
read
i3Harman8V hat geschrieben: @ ubit

In meinem "Preiserhöhungsmail" war kein Verweis auf "falsches Ladeverhalten" drin !

Daraus folgt: nur wer NIE lädt lädt richtig :-):-) .....ich hatte die Karte noch nie benutzt ...
Bei mir auch - aber lade mal ein paar mal an "teuren" Säulen und warte auf die - zu erwartende - e-Mail mit der Preisanpassung und Deinem individuell auf Dich zugeschnittenen Tarif von Maingau.... Das Risiko dürfte bestehen wenn man sich die "Initialpreise" in den bisherigen e-Mails anschaut.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Jupp78
  • Beiträge: 2251
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 500 Mal
read
Wie bekommen das Verbrennerfahrer bloß auf die Reihe?
An der Zapfsäule die Wahl zwischen der normalen Brühe und der Premiumbrühe (vgl. AC/DC) und dann ist es an der Autobahnraststätte auch noch deutlich teurer ohne dass man genau weiß wie viel. Hei … wie komplex.

Das sind doch allen Pseudoargumente. Sagt es doch einfach wie es ist, es stinkt euch, dass es teurer geworden ist.

Ansonsten sehen wir aus meiner Sicht langsam eine Bereinigung dahingehend, dass viele CPO´s die Ladesäulen einfach als bezuschusstes Nebengeschäft betrieben haben und nun man zu tatsächlichen kostenbasierten Preisen über geht, wozu u.a. eben auch gehört, dass DC laden teurer ist als AC und die Ultraschnelllader an der Autobahn echt richtig teuer sind.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
@ubit
Du kannst aber doch auf bei einem Verbrenner erst erkennen, welche Marke die Tankstelle auf der Autobahn hat, wenn Du abgefahren bist.
Schlimmer noch, Du mußt den eklatant höheren Benzinpreis akzeptieren, denn im Gegensatz zu Ladensäulen, wo eventuell EnBW oder EON neben den Ionitys steht, hast Du dort keine Wahl.
Wo ist jetzt genau die Komplexität?
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag