Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 853 Mal
read
Ja, der Tarifdschungel ist eines der größten Hemmnisse für die e-Mobilität. Um den günstigsten Ladetarif zu wählen muss man einfach zu viel wissen (jetzt halt auch bei Maingau):

* Überblick über alle (oder möglichst viele) Anbieter
* Ladehub für die einzelnen Ladungen (bei Pauschaltarifen) und zwar für die ZUKUNFT
* Ladegeschwindigkeit des eigenen Autos (bei Standgebühren)
* Tatsächliche Verfügbarkeit der Säulen bestimmter Betreiber auf der gewünschten Strecke (auch das muss man für die ZUKUNFT vorhersagen)
* Insgesamt geladene kWh/Monat (ZUKUNFT....) bei Tarifen mit Grundgebühr
* Jetzt noch "persönliche Preise" die eine zentrale Preisvergleichsplattform im Netz fast verhindern

Das und noch Einiges mehr verwurschtelt man dann in einer individuellen Exceltabelle um dann irgendwann und irgendwie den persönlich günstigsten Anbieter zu ermitteln. Ohne relativ umfangreiche Berechnungen und ohne relativ genau zu wissen was man im nächsten Monat wo laden will kann man das mittlerweile nicht mehr wirklich durchschauen. Und weil man sein zukünftiges Nutzungsprofil kennen muss bleibt immer eine gewisse Unsicherheit.

Maingau legt da jetzt halt nochmal eine Stufe auf die Komplexität drauf. Von wegen "EINFACH-Strom-laden"... Abseits der GE-Blase will sowas mit Sicherheit kein Mensch. Natürlich KANN man sich mit etwas Aufwand momentan noch "durchschnorren" und günstige, quersubventionierte Tarife oder Pauschalen nutzen. Das ist für wenige Nutzer (noch) ein Vorteil. Aber für die Masse ist das derzeitige Chaos schlicht völlig unpraktikabel.

In einem so wichtigen Bereich wie der Mobilität brauchen die Nutzer verlässliche, kalkulierbare Kosten. Preisänderungen im Bereich von 10-20% kann man ertragen - Preissprünge von >100% sind aber indiskutabel. Das macht für manche Nutzer den Unterschied zwischen mobil und nicht finanzierbar.

Und vor Allem: Es wirft - wieder einmal - ein schlechtes Licht auf die e-Mobilität und bremst die langsam wachsende Akzeptanz in der Bevölkerung aus. Und verhindert damit gleichzeitig das genug e-Autos auf die Straßen kommen um an den Ladesäulen eine sinnvolle Auslastung zu erreichen. "Unser Produkt will Niemand kaufen, also verdoppeln wir den Preis weil wir sonst zu wenig Umsatz machen"? Geht's noch? Sowas kann man machen wenn man Schmuck oder Uhren oder Luxus-Sportwagen verkauft, aber nicht bei einem "Allerweltsprodukt" wie STROM.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
thomas1215 hat geschrieben: EnBW funktioniert in Österreich sehr gut, keine Zeittarife, Smatrics dabei, Energieversorger dabei. Ich hoffe sie halten noch ein paar Jahre durch...
Das hoffe ich auch, ist die einzige vernünftige Alternative zu unseren Kasperln mit Minutenpreisen.

Dass Roaming-Autostromanbieter IMMER auf die anderen angewiesen ist, kann auf Dauer nicht gut gehen. Und im Vergleich zur großen EnBW, die selbst massiv Ladesäulen errichten, hat Maingau auch nicht wirklich viel Handhabe bei schlechten Roaming-Verträgen.

Letztendlich ist und bleibt Tesla einfach Vorreiter in allem was sie machen. Die haben super Autos, haben ein anständiges Ladenetz in ganz Europa und mittlerweile ist das alles auch bezahlbar. Da hilft mir weder ein toller VW, ein Mercedes oder BMW (und was jetzt auch noch alles kommen möge), denn im Grundgedanken verfolgen diese Unternehmungen andere Ziele als Tesla...
Mit dem e-Golf seit 22.11.2018 unterwegs 8-)
Ø-Verbrauch: 15,0 kWh/100km

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Daiyama
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Mi 29. Jul 2020, 14:28
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
@ubit:
Das ist aber nur richtig für den preissensiblen BEV Fahrer.
Nimmt man einen anderen Anbieter (ionity?) dann hat man verlässliche, kalkulierbare Kosten (halt nicht den besten Preis).
Wer hat gesagt, dass es für Lade-Strom immer eine Best-Preis-Garantie geben muss?
Seit 07/2020 BMW i3s - 120 Ah - I001-20-07-510

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 853 Mal
read
Man muss nicht den besten Preis finden. "Preiswert" reicht. Und die Masse ist das halt von den Tankstellen gewohnt. Maximal 25 % Unterschied je nach dem wann und wo man tankt sind kalkulierbares Risiko. Mehrere hundert Prozent Preisdifferenzen sind es nicht. Zumal man auch beim heutigen Ausbau häufig nicht wirklich die Wahl hat wo man laden will. Da muss man halt den Anbieter nehmen der da steht wenn man keine längern Umwege (Zeit und zusätzlicher Verbrauch) in Kauf nehmen will. Mit dem Verbrenner kommt man immer irgendwann an einer Tanke vorbei und zahlt halt wenn man es eilig hat einen moderaten Aufpreis an der Raststätte. Ladesäulen entlang der Autobahnen sind nicht mal ausgeschildert. Da muss man erstmal selbst recherchieren wo man laden könnte (Zeitaufwand) und dann auch noch die Tarife durchschauen.

Ciao, Udo
Zuletzt geändert von ubit am Do 20. Aug 2020, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
prophyta hat geschrieben: Für meine anstehende Urlaubsfahrt werden mir im GE Routenplaner 300 kWh Verbrauch angezeigt.
Für Umwege und Fahrten am Ziel rechne ich mit 100 kWh, also gesamt 400 kWh.
Nehme ich die Flat von Plugsurfing für einen Monat macht das 0,34x 400 = 136 €.
Dazu kommt dann die Grundgebühr für den Monat von 20 €, also 156 €.
Teile ich das durch die 400 kWh sind das pro kWh = 39 Cent.
Oder ist meine Rechnung jetzt falsch ?
Zur Info: Ich müsste 16 mal bei IONITY laden.
Bei Maingau würde ich auch ohne IONITY je kWh 37,04 Cent bezahlen, hätte aber meistens nur einen Lader am Standort,
bzw. müsste die BAB 2 mal sogar verlassen.
Deine Rechnung ist richtig, wenn Du nur in Deutschland lädst (bei 16 Mal laden bei Ionity aber unwahrscheinlich, wenn es nicht gerade eine Tour de Deutschland ist oder Du mit einem alten e-Up von Rosenheim nach Flensburg fährst).
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Volker.Berlin hat geschrieben:
marcometer hat geschrieben: Plugsurfing (Plus) geht nicht an Fastned.
Hier wird Plugsurfing aufgeführt:
https://support.fastned.nl/hc/en-gb/art ... t-Fastned-

Im Plus-Tarif schluckt Plugsurfing dann wohl die Differenz zum hier genannten Preis von "59 ct/kWh + 10%".
Die Plugsurfing-App zeigt mir Fastned Ladepunkte nicht an.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Jupp78
  • Beiträge: 2244
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 497 Mal
read
ubit hat geschrieben: Maingau legt da jetzt halt nochmal eine Stufe auf die Komplexität drauf. Von wegen "EINFACH-Strom-laden"...
Was ist daran komplex?
Geändert hat sich doch im Prinzip nur eines … der Preis.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Und warum soll Maingau die politischen Fehlleistungen korrigieren? Am besten noch Europaweit.
Maingau ist ein klitzekleines Stadtwerk...wollte sich profilieren...hat viel erreicht (3 Jahre Mutter theresa). Hat viel länger durchgehalten als die Telekom.

Preise nach Ladeverhaltenauswertung finde ich nicht gut. Das ist Nachkarten.

Eure verweise auf das achsotolle Tesla system haben ein Faden beigeschmack. Es ist asozial, weil es ausgrenzt. Nur betuchte fahren billiger. Jeder der 50.000€ in die Hand nimmt um ein paar Cent zu sparen, hat ne klatsche.
Zuletzt geändert von Blue shadow am Do 20. Aug 2020, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
ExKonsul leaf blau 60.000 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 AWD LR 800V booked

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
acurus hat geschrieben: Die Plugsurfing-App zeigt mir Fastned Ladepunkte nicht an.
Welchen konkreten Fastned-Ladepunkt zeigt Deine Plugsurfing-App nicht an? Ich habe z.B. Wittenburg (A24) in meiner Plugsurfing-App.

:back to topic:

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Köln Bonner hat geschrieben: Deine Rechnung ist richtig, wenn Du nur in Deutschland lädst (bei 16 Mal laden bei Ionity aber unwahrscheinlich, wenn es nicht gerade eine Tour de Deutschland ist oder Du mit einem alten e-Up von Rosenheim nach Flensburg fährst).
Hatte ich vergessen, e-Golf300 mit CCS, BAB dänische Grenze zum Bodensee. 16 x Laden bezieht sich auf Hin- und zurück.
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag