Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

0cool1
  • Beiträge: 2266
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 421 Mal
read
Entlauber hat geschrieben: Tag zusammen,

was ist denn in der Google-Tabelle einzutragen bei den "neuen Tarifen"?

Ich bin nach wie vor Energiekunde. Was hättet ihr gern in der Tabelle zum Vergleich, den Energiekundentarif oder den Normalpreis?
Du kannst in der Tabelle angeben ob du Energiekunde bist oder nicht. Du trägst deinen persönlichen neuen Tarif ein, also den der Energiekunden
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
marcometer hat geschrieben:
SüdSchwabe hat geschrieben: Was die Leute ständig Autobahnfahren, dass da ein Diesel relevant billiger wird. Das sind wahrscheinlich die gleichen, die an einem Tag 1.000km fahren müssen.

Ich habe nicht erst seit gestern den Eindruck, dass extrem viele ihr eigenes Fahrprofil nicht kennen.

SüdSchwabe.
Oder du meinst einfach nur das Fahrprofil aller zu kennen?
Das wird er sicherlich nicht, nur wenn ich mich hier so im Büro oder im Freundeskreis umschaue, fährt kaum jemand mehr als 80km am Tag und nur in sehr seltenen Fällen mehr als einmal im Jahr mehr als 500km am Stück.
Von daher ist das Gejammer über die geringe Reichweite und die hohen Ladekosten in den meisten Fällen schlicht übertrieben.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Volker.Berlin hat geschrieben: Tut mir Leid, dass ich mich wiederhole, aber alternativ gibt's auch noch Plugsurfing Plus: 34 ct/kWh für AC und DC einschl. IONITY. 19,99 Grundgebühr, monatlich kündbar. Wenn sich die 19,99 nicht lohnen, kann der Schmerz eigentlich nicht so groß sein...?
240 € Grundgebühr pro Jahr, um bei Ionity mit 34 cent/kWh laden zu können?? Für wen lohnt sich das? Für Wochenendlangstreckenpendler? Aber die kaufen/leasen da doch gleich einen Tesla und laden am Supercharger für 33 cent/kWh ohne Kartengedöns und ohne Grundgebühr...
Kia Niro EV Spirit (seit 12/2022)
Hyundai Kona Style (seit 04/2019)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

TorstenW
read
Moin,

so wie der "Kollege" den Plugsurfing Plus anpreist, bin ich fast versucht, ihm zu unterstellen, dass er dafür irgendwie Provision bekommt.....
Die 20 Euro Grundgebühr rechnen sich nur für Vielfahrer, die obendrein häufig an Ionity-Säulen laden. Alle anderen zahlen mehr oder weniger zu. Da ist selbst Maingau teilweise immer noch günstiger.

Grüße
Torsten

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Hmmm, warum stört mich dieses ganze Maingau-Affentheater eigentlich nicht (mehr)?

Weil ich, als lt. deren kleingedruckter AGBs ausgeschlossener "gewerblicher" Verbraucher (mit Monatsrechnungen zwischen 5€ und 15€) von diesen Räubern ganz einfach "entfernt" wurde - nicht gekündigt, sondern mein Account wurde, in schöner Dritte-Welt-Land-Manier, sang- und klanglos gelöscht! :roll:

Nachdem jetzt Eins per 1.9. ebenfalls die Preise signifikant erhöht und andere Anbieter dies auch schon getan haben, habe ich darauf reagiert und mir einen 40er Leaf gekauft.
Damit brauche ich für 95% meiner beruflichen Fahrten überhaupt nicht mehr auswärts laden und zeige all diesen Wegelagerern die lange Nase! Und bei den restlichen 5% lade ich nur genau so wenig, daß ich damit gerade noch nach Hause komme - da jucken mich die paar € dann auch nicht.... :P

Die jetzige Ladepreismisere sollte eigentlich dem Ausbau von Crowdfunding-Ladepunkten oder des Drehstromkisten-Netzes wieder einen ordentlichen Anschub geben, das wäre dann die nötige Selbstverteidigungs-Aktion gegen die Taschelzieher-Methoden der Ladestromanbieter....
8-)
Seit 11/2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 234.000 gefahrene km
seit 07/2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 41t gef. km
seit 04/2023 Leaf Tekna 62kWh (EZ 08/2021), 13t gef. km
verkauft: 2016er Leaf Acenta 30kWh, 42t gef. km

Re: Ladekarte der Maingau Energie

thomas1215
  • Beiträge: 356
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Glasfaser hat geschrieben: Der Ioniq gilt als das effiziente E-Auto, es gibt aber noch andere, klar 24-27 ist aber übertrieben.
Bei deinen 2,50 € sind sicherlich keine kosten für das Ladeequipment noch für die Installation enthalten.
Die Wallbox mit Installation wird mich wenn ich sie auf 10 Jahre rechne etwa 11-12 EUR im Monat kosten. Das habe ich nicht eingerechnet.
Der EnBW Viellader Tarif kostet 5 EUR im Monat, auch nicht eingerechnet.
Im Vergleich zu den monatlichen (Leasing) Kosten des Autos sind diese Beträge aber immer recht gering.

Am Ende zählt bei allem der Komfort. Wenn das Laden an der eigenen Wallbox komfortabel ist werde ich die paar EUR/Monat (Abschreibung...) dafür investieren, wenn AC Säulen vorhanden und praktisch sind dann eben eine kleine Grundgebühr. Und wenn Gratis Säulen bei Supermärkten bequem nutzbar sind dann eben die.
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Für die Urlaubszeit? Oder für Zeiten wo unsinnig km geschrubt werden? Wenn monatlich kündbar. Da sind 20€ plus günstige Preise eventuell eine option.

Die meiste Kritik kommt eh von den Almdudlern. Wo bleibt das Supidupi Angebot aus Ö oder NL oder Norwegen? Maingau hätte sich auf heimische Kunden beschränken sollen.

Nach Billigfleisch wollt Ihr immernoch billigstrom aus Franzman Atomkraftwerken oder aus polnischen filterlosen Kohlekraftwerken?
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Ladekarte der Maingau Energie

thomas1215
  • Beiträge: 356
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Taxi-Stromer hat geschrieben: Nachdem jetzt Eins per 1.9. ebenfalls die Preise signifikant erhöht und andere Anbieter dies auch schon getan haben, habe ich darauf reagiert und mir einen 40er Leaf gekauft.
Damit brauche ich für 95% meiner beruflichen Fahrten überhaupt nicht mehr auswärts laden und zeige all diesen Wegelagerern die lange Nase! Und bei den restlichen 5% lade ich nur genau so wenig, daß ich damit gerade noch nach Hause komme - da jucken mich die paar € dann auch nicht.... :P
Es gibt noch EnBW mit sinnvollen Tarifen (für Österreich), hoffe die halten durch. Klar, zuhause laden ist immer sinnvoll. Auch bei längeren Strecken nimmt man ja viel Energie von Zuhause mit...
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
  • RasiK22
  • Beiträge: 131
  • Registriert: Mi 2. Aug 2017, 08:29
  • Wohnort: Wien, Riemenschneidergasse
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
EmBW+ wird auch nicht mehr lang bleiben bei uns in AT.
Seit 02/2018 Renault ZOE R90 mit 41 kWh, zusätzlich seit 11/2018 Nissan e-NV200 40-kWh
:idea: ...wir benötigen viel mehr öffentliche Ladepunkte, aber ohne Zeittarif, sondern mit kWh genauer Abrechnung.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
TorstenW hat geschrieben: so wie der "Kollege" den Plugsurfing Plus anpreist, bin ich fast versucht, ihm zu unterstellen, dass er dafür irgendwie Provision bekommt.....
Die 20 Euro Grundgebühr rechnen sich nur für Vielfahrer, die obendrein häufig an Ionity-Säulen laden. Alle anderen zahlen mehr oder weniger zu. Da ist selbst Maingau teilweise immer noch günstiger.
Du darfst gern unterstellen was Du willst. Ich höre in diesem Thread nur die ganze Zeit das Gejammer, dass es keine einfachen und günstigen Tarife mehr gäbe, und da habe ich eben den Eindruck, der Tarif von Plugsurfing wurde einfach übersehen, warum auch immer. 34 ct/kWh ist nun wirklich sowohl einfach als auch günstig (gilt für AC, DC, IONITY, Fastned, ...). Damit reduziert sich das Lamento auf eine Diskussion darüber, ob sich beim persönlichen Fahrprofil die 20 Euro Grundgebühr lohnen oder nicht. Wenn sich die 20 Euro Grundgebühr nicht lohnen, heißt das im Umkehrschluss, dass die angeblich so hohen Preise Mehrkosten von weniger als 20 Euro verursachen. Worüber streiten wir dann eigentlich?

Klar, das sind 240 Euro im Jahr. Oder 2.400 Euro in zehn Jahren. Au backe! ;) Aber selbst diese Rechnung stimmt nicht, weil man sich ja den Plugsurfing-Tarif gezielt holen kann, wenn man ihn braucht, also z.B. für den Sommerurlaub. Es gibt keine Vertragsbindung.

Falls ich andere Tarife mit ähnlichen Eigenschaften kennen würde, hätte ich sie in diesem Thread zusammen mit Plugsurfing erwähnt. Sollte ich einen Anbieter mit einem ähnlichen oder einem besseren Angebot übersehen haben, würde ich mich über einen entsprechenden Hinweis freuen!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag