Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Alex0605 hat geschrieben: @Volker.Berlin
Du willst mir doch nicht tatsächlich erzählen dass sie bei den jetzigen Preisen drauf zahlen?
Doch, und er hat auch recht.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Hatte sich die Maingau hier im Forum schon zur Anpassung an die Realität gemeldet?

Und schon steht die Ladekarte von VW garnicht mehr so im Abseits. Gefühlt 60% sind doch sehr preissensibel. Schon frustrierent, wenn die Milchmädchenkalkulation „billig fahren“ nicht mehr aufgeht. Nächster Aufschrei folgt wenn: Aldisüd und Kaufland schenken nur noch 5 kWh pro 30€ Umsatz.
Zuletzt geändert von Blue shadow am Mi 19. Aug 2020, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Bambalouni
  • Beiträge: 434
  • Registriert: So 30. Okt 2016, 21:50
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 128 Mal
read
acurus hat geschrieben:
Alex0605 hat geschrieben: @Volker.Berlin
Du willst mir doch nicht tatsächlich erzählen dass sie bei den jetzigen Preisen drauf zahlen?
Doch, und er hat auch recht.
Aber warum macht man dann solche Tarife, wenn man damit draufzahlt? Entweder ich will damit Stromkunden gewinnen, was dann ja irgendwie okay ist (solange die Quersubventionierung das trägt) oder man will ein Lock-Vogel-Angebot machen, was ich nicht glaube.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

drilling
read
Aldisüd und Kaufland schenken nur noch 5 kWh pro 30€ Umsatz.
Wenn das passiert wird phase hier gesteinigt. ;)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Bambalouni hat geschrieben:
Wir sprechen hier von 3 Cent Erhöhung. Ich glaube, dass ist verkraftbar.
An DC sind es 13 Cent.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

TorstenW
read
Moin,
Volker.Berlin hat geschrieben: Wenn Du die 20 Euro Grundgebühr „nie wieder rein kriegst“, dann bedeutet das im Umkehrschluss, dass Du so wenig fährst, dass Du ohne Plugsurfing Plus weniger als 20 Euro pro Monat drauf legst.
So kannst Du weder rechnen noch argumentieren!
Es ist ja nun nicht so, dass man den Strom bei diesem Tarif geschenkt bekommt!
Sondern bei 200kWh/Monat sind es immer noch 10 Cent, die man zu den 34 Cent/kWh dazu rechnen muss! Damit landet man bei 44 Cent/kWh.
Und dazu müsste ich mit dem Ioniq bei angenommenen 14kWh/100km stramme 1.400km pro Monat fahren. Das fahre ich vielleicht 1 Mal im Jahr, aber auch dann nicht nur Langstecke.
Das ist also ein Tarif für wirkliche Vielfahrer. Alle anderen zahlen drauf.
Volker.Berlin hat geschrieben: Das ist sicher ärgerlich, klingt jetzt aber nicht desaströs.
Das hat mit "desaströs" nix zu tun. Es ist ägerlich und ich reagiere eben für mich adäquat. Maingau ist nicht die Wohlfahrt und ich bin es schon gar nicht.....
Volker.Berlin hat geschrieben: Unabhängig davon kannst Du nicht Maingau dafür verantwortlich machen, dass Du jetzt wieder Verbrenner fährst. Das ist schon Deine Entscheidung, und Du kannst schlecht von Maingau verlangen, dass sie Dich weiter subventionieren sollen. Bedanke Dich lieber dafür, dass sie Dich bis hierher großzügig subventioniert haben!
Ich verlange weder etwas noch werde ich mich bedanken.
Dass ich jetzt wieder die längeren Strecken mit dem Verbrenner fahre, ist meine Entscheidung. Der Auslöser für diese Entscheidung sind aber letztendlich EinS und Maingau.
Was sich mir immer noch nicht erschließt; weshalb ich an einem Triple am AC-Anschluss 10 Cent/kWh weniger bezahlen muss als am DC-Anschluss.....
Volker.Berlin hat geschrieben: Wenn Du denkst, dass sich die Rahmenbedingungen für Ladekartenanbieter ändern sollten, damit die Anbieter günstigere Tarife machen können, dann ist die Politik Dein Ansprechpartner, nicht Maingau.
Ich spreche weder mit dem Einen noch mit dem Anderen.
Ich gucke mir an, was sie so verzapfen und reagiere entsprechend.......

Grüße
Torsten

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
  • RasiK22
  • Beiträge: 131
  • Registriert: Mi 2. Aug 2017, 08:29
  • Wohnort: Wien, Riemenschneidergasse
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Kann mir einer sinnig erklären, warum ich als Österreicher und Maingau Energiekunde als einziger einen Länder Aufschlag bezahlen muss? In Rest Europa nichts und das obwohl in AT so ziemlich der günstigste Strom Energiepreise aufgerufen wird.
Seit 02/2018 Renault ZOE R90 mit 41 kWh, zusätzlich seit 11/2018 Nissan e-NV200 40-kWh
:idea: ...wir benötigen viel mehr öffentliche Ladepunkte, aber ohne Zeittarif, sondern mit kWh genauer Abrechnung.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 866 Mal
read
Ich soll in der App aktuell auch eine unsichtbare AGB akzeptieren... Die Mail zeigt bei mir die offiziellen Zahlen der Webseite. Ich bin kein Stromkunde dort und habe die Karte auch noch nie genutzt. War nur als Backup bestellt für die Rückfahrt aus Wolfsburg. Da habe ich aber Eins Sachsen genutzt (die haben ja jetzt auch erhôht). Wir laden zum Glück normalerweise zu Hause sonst hätten wir uns auch sicher kein BEV gekauft. Die Preisentwicklung war ja absehbar.
Dennoch: Die letzten Preiserhöhung über alle Anbieter sind ein deutliches Hemmnis für die e-Mobilität. Die offenbar vertragswidrig kurze Frist bei ESL ist eine Sauerei. Das Tarifchaos durch unterschiedliche Anbieter und Preisstrukturen wird zudem nochmal komplizierter. EINFACH ist da gar nichts...
Wird wirklich Zeit das sich die Politik Mal darum kümmert. Der einzig richtige Weg ist doch das man an jeder Ladesäule den heimischen Haushaltsstrom laden kann plus einem moderaten Aufpreis für die Infrastruktur. Kalkulierbar, bezahlbar, einfache Abrechnung über den normalen Stromtarif. Und mit überall ähnlichen Preisen statt mit Preisunterschieden von mehreren 100%.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Ladekarte der Maingau Energie

tweetsofniklas
  • Beiträge: 454
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
Bambalouni hat geschrieben:
Wir sprechen hier von 3 Cent Erhöhung. Ich glaube, dass ist verkraftbar.
Schön dass es bei dir nur 3 Cent sind. Bei mir ist es ein Erhöhung von 38 Cent. Das sind jetzt 63Cent/kWh für eine AC Ladestation wo ich mit gerade einmal 3,7kW laden kann. Das ist dann teilweise eine einfache Schukodose und das wo der Strompreis in Österreich zuhause 15-20 Cent inkl. aller Netzgebühren kostet.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

towe
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Di 15. Okt 2019, 00:13
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Nachdem ich Mitte Oktober meinen e-Golf zurückgeben muss, sollte es eigentlich ein e-Niro oder Kone Elektro werden.

Mit der Preiserhöhung bei ESL liegt das nun erstmal auf Eis, da kommt man mit jedem modernen Verbrenner billiger.
Zuletzt geändert von towe am Mi 19. Aug 2020, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag