Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
GAF5006 hat geschrieben: Dann nimmt man eben einen Anbieter, der weniger teuer ist. Wo ist denn das Problem?
Leider gibt es diese 12-monatige Kündigungsfrist, von daher ist "nehmen" schwierig.

Klar, wenn Maingau schon im letzten September gesagt hätte, dass sie die Autostrom-Preise alle paar Wochen auch für vertraglich gebundene Kunden erhöhen werden (von ehemals 2 Cent/Minute), hätte ich nicht erst im Ende Oktober 2018 gekündigt, sondern erst gar keinen Vertrag abgeschlossen.
Zuletzt geändert von mweisEl am Di 23. Jul 2019, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
*325ppm. Seit 32 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

kirovchanin
read
harlem24 hat geschrieben: Das Problem sind halt so Anbieter wie Ladenetz und Konsorten.
Die wollen nämlich alle keine Fremdlader haben.
Dann kriegen die halt keine und deren Säulen dienen höchstens noch als Wespennest. Wenn ab und zu mal jemand mit akuter Ladenot vorbeikommt, setzen sie vielleicht mal ein paar kWh ab.

Sollen die teuren halt rausfliegen aus dem "Einheitstarif" (so wie früher) oder es gibt eben einen Zweifach-Tarif.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
kirovchanin hat geschrieben: Dann kriegen die halt keine und deren Säulen dienen höchstens noch als Wespennest. Wenn ab und zu mal jemand mit akuter Ladenot vorbeikommt, setzen sie vielleicht mal ein paar kWh ab.
Leider sind die Ladenetzler meist Regional-Monopole regionaler Strom-Kleinfürstentümer, d.h. in der Region gibt es dann kaum andere Ladesäulen und enstprechend entwickelt sich keine private Elektromobitlität.
*325ppm. Seit 32 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Hupsi37
  • Beiträge: 530
  • Registriert: Fr 22. Jan 2016, 11:49
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
@ Udo: Ja, mit Ladeinfrastruktur als Teil der Stromnetze würde das funktionieren. Damit steigen die Netzentgelte aber drastisch an, oder du brauchst eine neue Umlage. In Summe schaffst du damit zwar Wettbewerb, aber auf einem höhren Preisniveau, weil es für Netzausbau garantierte Renditen gibt. Günstiger wird es damit für niemanden und das Gejammere über den "teuren" Strompreis noch größer.

@ harlem 24: Nein, die wollen sehr sehr gerne Fremdlader haben. Das sind nämlich die Einzigen, bei denen es einen positiven Deckungsbeitrag / Ladevorgang gibt! Und das Roaming teurer ist, liegt vor allem an dem Aufwand, den das Roaming mit sich bringt.
Zuletzt geändert von Hupsi37 am Di 23. Jul 2019, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
e-NV 200 Camper und Ioniq FL

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 866 Mal
read
mweisEl hat geschrieben: Leider sind die Ladenetzler meist Regional-Monopole regionaler Strom-Kleinfürstentümer, d.h. in der Region gibt es dann kaum andere Ladesäulen und enstprechend entwickelt sich keine private Elektromobitlität.
Eben. Mit Trennung von Ladesäulenbetreiber und Stromlieferant inkl. verpflichtendem Roaming wäre das Schnee von gestern...

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Hupsi37 hat geschrieben: @ harlem 24: Nein, die wollen sehr sehr gerne Fremdlader haben. Das sind nämlich die Einzigen, bei denen es einen positiven Deckungsbeitrag / Ladevorgang gibt! Und das Roaming teurer ist, liegt vor allem an dem Aufwand, den das Roaming mit sich bringt.
Bei den Preisen, siehe oben, wird da aber niemand laden.
Durch die Integration in Angebote wie ESL machen sie diese zusätzlich auch noch teurer, was für alle ein Nachteil ist.
Und ganz ehrlich, ich hätte gerne auf die Nutzung von Ladenetz verzichtet.
Warum müssen die auch ihr eigenes Süppchen kochen?
Alles in Hubject packen und alles wird gut.
Aber das wäre ja zu einfach.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
ubit hat geschrieben:
mweisEl hat geschrieben: Leider sind die Ladenetzler meist Regional-Monopole regionaler Strom-Kleinfürstentümer, d.h. in der Region gibt es dann kaum andere Ladesäulen und enstprechend entwickelt sich keine private Elektromobitlität.
Eben. Mit Trennung von Ladesäulenbetreiber und Stromlieferant inkl. verpflichtendem Roaming wäre das Schnee von gestern...

Ciao, Udo
und weil es dann drei gibt die die Hand aufhalten wird es den günstiger?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
  • annath
  • Beiträge: 96
  • Registriert: Sa 23. Jun 2018, 16:06
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
harlem24 hat geschrieben: Das Problem sind halt so Anbieter wie Ladenetz und Konsorten.
Die wollen nämlich alle keine Fremdlader haben.
Schaut Euch mal den NM-Tarif bei denen an, da ist dann klar, warum es mit 25ct nicht weitergehen kann:
1,19€ Startgebühr, 2ct pro Minute und 0,48ct pro kWh!
Da liegt der Hund begraben, nicht bei den unfähigen Leuten von Maingau!
Kann man so sehen. Aber warum nimmt Maingau dann so eine Räuberbande in ihr Vertriebsnetz auf? :oops:

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
mweisEl hat geschrieben:
Leider gibt es diese 12-monatige Kündigungsfrist, von daher ist "nehmen" schwierig.

Klar, wenn Maingau schon im letzten September gesagt hätte, dass sie die Autostrom-Preise alle paar Wochen auch für vertraglich gebundene Kunden erhöhen werden (von ehemals 2 Cent/Minute), hätte ich nicht erst im Ende Oktober 2018 gekündigt, sondern erst gar keinen Vertrag abgeschlossen.
Auch ohne Vertrag....wer ist weniger teuer als Maingau? Und bei welchem Anbieter bekommst Du einen Kundentarif, der günstiger ist und mindestens das gleiche bietet wie Maingau?

Warum hast du 12monatige Laufzeit? Hast Du da noch ein paar Euro gespart?

Für mich kann ich sagen, dass Maingau Hausstrom an meinen Standort zu teuer war, also habe ich's gelassen. Mit Gas aber hat sich das gerechnet. Auch ohne Mindestlaufzeit. Und wenn sich das irgendwann Anfang des nächsten Jahres ändert, werde ich neu bewerten müssen. Aktuell aber sehe ich keine Alternative bzw. bekomme ich einfach keine konkrete Antwort auf meine mehrfach gestellte Frage nach einer weniger teuren Alternative zu Maingau.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
kirovchanin hat geschrieben:
harlem24 hat geschrieben: Das Problem sind halt so Anbieter wie Ladenetz und Konsorten.
Die wollen nämlich alle keine Fremdlader haben.
Dann kriegen die halt keine und deren Säulen dienen höchstens noch als Wespennest. Wenn ab und zu mal jemand mit akuter Ladenot vorbeikommt, setzen sie vielleicht mal ein paar kWh ab.

Sollen die teuren halt rausfliegen aus dem "Einheitstarif" (so wie früher) oder es gibt eben einen Zweifach-Tarif.
Das macht ja die Telekom mit ihrer Ladekarte, und sie haben dafür ziemlich Prügel bezogen das sie es wagen halt bei solchen Säuen 89ct/kWh aufzurufen.

Die Wahrheit ist halt irgendwo zwischen "dadurch macht man die unkooperativen CPOs kenntlich" und "es wird kompliziert zu laden"
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag