Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Geht gar nicht weiter! Irgendwann verschwindet der Vorgang aus der Ladehistorie und gut is'.

Und ja, ich glaube, hier hat schon mancher ein bisschen Panik bekommen, nachdem er Stunden später einen immer noch laufenden Ladevorgang in der App gesehen hat.
Ioniq28 - der gute alte noch....
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Andreas I3S hat geschrieben:Wer von euch hatte das schon mal ? und wie läuft das mit der Abrechnung ?
Das wurde genau sieben Beiträge vor deinem schon einmal diskutiert, zum wiederholten Male. Einfach nach oben scrollen. Die Ladungen verschwinden aus der Historie und werden nicht abgerechnet.
50€ Gutschein für Tibber, Stromanbieter mit stündlich dynamischen Preisen, dadurch netzdienliches und oft günstiges Laden möglich: https://invite.tibber.com/33162001

Re: Ladekarte der Maingau Energie

bossmaniac
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Sa 31. Okt 2015, 13:42
read
Da es etwas zu kurz kam in der Diskusion zum neunen Preismodell,(und ich etwas gebraucht habe die über 50 Seiten zu lesen)

Danke Maingau.
Endlich ein Faier Preis unabhängig von der Art der Säule (ob DC oder AC), eine Kwh, 25 Cent. (für nicht Strom-/Gaskunden).

Damit kann auch ich endlich als bei der Ladeleistung zu kurz Gekommener (Böse Schnarchlader genannt.) zu einen fairen Preis auswärts laden.

Über das notwendige Übel der Blockadegebühr wurde ja schon genug gesagt. Für mich gehts, da mein PHEV Miniakku mit 3,7 kwh nach 2:15 voll wäre.
Ich hoffe die Datenlage für die Abrechnung verbessert sich, damit die Blockadegebühr bei AC ab 100% und bei DC ab 90% Soc greifen kann.
Und hoffentlich gibt es möglichst balt genug Destinationscharger, so das die Gebühr gar nicht notwendig wird. (Wertvoller Parkraum an Bahnhof oder Flughafen mal ab. Aber für soetwas gibt es Parkuhren.)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Warum DC bei 90%????? Damit einige mit Riesenakku 2,5 Stunden stehen können und andere nur 40 Minuten und dabei ihren ohnehin kleinen Akku nicht vollladen können? Neenee....diese "Zeitstrafe" ist Mist. Es sei denn, dass die für alle recht großzügig hochgesetzt wird.

Nichts desto weniger und umso trotz: Ich - als fast ausschließlicher DC-Lader - bin recht angetan, nachdem die 300 kWh-Bremse relativiert wurde. Ich habe es zwar schon mal geschrieben, aber dennoch: Ab Februar bin ich Maingau-Kunde bei Gas, wo die tatsächlich für meinen konkreten Fall mit nur wenig Abstand der Zweitgünstigste sind. Heißt: 15 ct./kWh Autostrom überall.

Und das ist nicht, wie man im ersten Moment annehmen könnte, das 3-fache der bisherigen 5 ct./min, denn: Für eine kWh lade ich am 50 kWh-CCS rund 1,5 Minuten. Also: bisher (als Nichtkunde): 7,5 ct./kWh.
Und auch das ist nicht ganz korrekt bzw, wäre es nur, wenn nur bis 80 % laden würde. Danach lädt mein Ioniq nur noch halb so schnell. so dass die letzten 14% eh bummelig 15 ct./kWh kosteten.

Soooogroß ist der Abstand zu den bisherigen Verhältnissen eigentlich nicht. Jedenfalls für mich als Kunde, der nicht nur wegen der Autostrom-Tarife bei Maingau unterschrieben hat.

Na klar, es ist immer noch ein gewaltiger Preissprung. Aber man muss sich eben im Klaren sein, dass die bisherigen Preise zu einer Werbekampagne gehören und jeder wusste, dass das nicht für die Ewigkeit ist. Eine Art Happy Hour der E-Mobilität. Wenn im Restaurant nach der Happa Hour die Preise deutlich anziehen, ist das für die meisten ja auch ok.

Es war bereits seit Längerem klar, dass Maingaus Happy Hour im frühen 2019 zuende sein würde. Angekündigt war ja auch, dass die Preise an die Realität angepasst würden. Da stand was davon, dass man sich wohl an einer 30 ct. Grenze orientieren würde. Demnach ist es selbst für Nicht-Kunden noch deutlich drunter geblieben. Und insofern bin ich mit dem neuen Preismodell nicht unzufrieden. Wie gesagt, über die Zeitgrenzen müsste man sicher noch mal reden. Wobei es mich persönlich eher nicht kratzen würde, weil ich kaum in die Verlegenheit kommen würde, so lange zu laden.
Beim Kinobesuch......ok, kommt bei mir kaum vor, aber man soll ja nie nie sagen.....also bei so einer Ausnahme, wo mein Stromer dann mal länger an einer AC-Säule rumoxidieren würde.....würde ich doch glatt eine alternative Karte zücken. Zur Zeit Telekom, EnBW oder was gerade günstig erscheint. Aber die würde ich derzeit auch, wenn möglich, grundsätzlich der Maingau vorziehen, weil die günstiger sind - im Rahmen einer Aktion, die aber auch nicht ewig währen wird. Im wahrsten Sinne des Wortes: So mischt man die Karten allmonatlich neu.

Effektiv abver gefällt mir an Maingau die faire Abrechnung nach kWh (auch wenn es eher den langsamen Ladern entgegen kommt) und die Einheitlichkeit des Preises, wo immer man auch hin kommt (als Kunde sogar im Ausland....)
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Ich muss sagen, dass mich jetzt nach einigen Ladeaktionen die "Standgebühr" eher weniger ärgert als die "Startgebühr" die mancherorts erhoben wird (oder erhoben werden soll). Die "Standgebühr" kann ich mir noch irgendwie mit Parkgebühren/Blockadegebühr rechtfertigen oder "schönreden", für eine "Startgebühr" habe ich aber NULL Gegenleistung. Das ist so befriedigend wie bei Eventim 2€ zu bezahlen, damit ich meine Tickets selbst ausdrucken darf.
BMW i3s 120Ah (seit 1/2019) || Tesla Model 3 LR AWD (12/19-8/21) || AUDI e-Tron 55 (02/22-08/22)|| VW ID.3 12/22-02/23|| VW ID.4 (seit 02/2023)

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Gewöhn dich besser schon dran.
Eventim hat mit einem österreichischen Partner den Zuschlag für die Pkw Mautabrechnung in D erhalten. :(
45 kWp PV
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona 64kWh 11/18 - 09.21, P45 09.21; Sohn Ioniq

Re: Ladekarte der Maingau Energie

bossmaniac
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Sa 31. Okt 2015, 13:42
read
GAF5006 hat geschrieben:Warum DC bei 90%????? Damit einige mit Riesenakku 2,5 Stunden stehen können und andere nur 40 Minuten und dabei ihren ohnehin kleinen Akku nicht vollladen können?
Die DC 90% Soc habe deswegen gewählt, weil DC zum zurücklegen von goßen Distancen ist. Da sollte man in dem Bereich laden in dem die Ladeleistung ausreichend hoch ist. Je nach Auto ist das unterschiedlich. Dein Ioniq kann ja bis 77% mit über 50 kw laden. Der Kona fällt schon ab 54% ab. Der Kia Soul läßt sich an DC nur bis 94% laden.
Deswegen soll die 90% der Kompromiss sein, wo bei derzeit allen die Ladeleistung so weit abgefallen ist, dass es kaum Sinn macht noch länger zu laden (Immer daran denken man ist auf der Reise). Das zeigen auch die Videos von Bjorn Nyland und dem E-Cannonball.
Wer wirklich will kann ja weiter bis 100%, aber dann mit Aufpreis, da derzeit DC Säulen ein knappes gut ist.(ja AC gibt es momentan auch noch nicht an jeder Ecke.)
GAF5006 hat geschrieben: Neenee....diese "Zeitstrafe" ist Mist. Es sei denn, dass die für alle recht großzügig hochgesetzt wird.

Die Strafe ist ja dank Maingau Geschichte, dass Lade nur mit dem Top Leistungssaugern wirtschaftlich ist.
Ist so als würde man beim Tanken belohnt, wenn das Tankeinfüllloch besonders groß ist.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

mobafan
  • Beiträge: 1915
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 428 Mal
read
bossmaniac hat geschrieben:Deswegen soll die 90% der Kompromiss sein, wo bei derzeit allen die Ladeleistung so weit abgefallen ist, dass es kaum Sinn macht noch länger zu laden
Falsch. Der Audi e-tron existiert.
Verbrennerfreier Haushalt im Energieplushaus.
ID.4 Pro Performance MJ23

Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus: https://invite.tibber.com/i5fn3545

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Anduko
  • Beiträge: 201
  • Registriert: Fr 27. Jan 2017, 16:37
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Alle die immer sagen ja dann nach Ladeende erst.
Es ist schon eine Leistung das Maingau gesagt bekommt wie lange ihr da Standet. Oft genug kommt es nicht und ihr zahlt nix.
Da soll es jetzt auch noch möglich sein zu sagen wann ihr nicht mehr ladet?
Nachdem die Daten durch 5 Server und Anbieter sind? Nein. Garantiert nicht.
Und es gibt Autos die nicht aufhören zu laden.
Die dann stundenlang weiter den Akku auf Temperatur halten. Der Vorgang ist nie zu Ende. Andere gehen aus. Das ist so nicht fair für alle.

Das einzig faire für alle ist 1/2 Stunden nur die kWh und danach eben eine Zeitpauschale fürs dran stehen.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15388
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4742 Mal
read
oder eine minimale Leistung die verrechnet wird. Also zum Beispiel könnten an einer 50kW Ladestelle mindestens 20kW verrechnet werden, an 22kW dann 8kW und so weiter. Das wäre ein fairer kWh Preis für alle und ein automatisches hineingelegten in einen Minutentarif unabhängig von der Akkugröße.

In Wien gibt es nun Ladesäulen mit einer Lichtanzeige welches Fahrzeug noch ladet. Ich denke aber, das hängt am Typ2- Ladeschütz, wenn dieser schaltet, geht die Lampe auf Grün/blau Wechsel und zeigt dem Ordnungsbeamten an, das dieses Fahrzeug nicht ladet. nach 15min gibt es ein Strafmandat (außer in der Nacht, da darf man weiter schlafen, oder die Beamten sind zu teuer...) Das ist aber eine Vorort-Lösung die nicht über die Roamingpartner läuft.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag