Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Fire
  • Beiträge: 566
  • Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
0cool1 hat geschrieben:Was ist daran kompliziert?

Geht es jetzt darum, dass es günstig oder einfach ist?
Ja, einfach ist es immer, nur nicht immer günstig ;)

Mit der Karte weiss ich auf jeden Fall was auch mich zukommt und auch dass ich besser nicht allzu lange laden sollte.
Bei NewMotion oder Plugsurfing kann von 0€ bis 60€ die Stunde alles auf einen zukommen. Da ist es grob fahrlässig ohne vorherige Prüfung der Preise zu laden. Das bleibt einem hier immerhin erspart.

Mit einem Schnarchlader ist es übrigens erst etwa nach 3.5h teurer als mit dem alten Tarif. In der Zeit sind zumindest alle aktuell erhältlichen PHEV voll.
Andere Geschwindigkeiten könnt ihr selber ausrechnen aber die Grenze ist auch nicht in dem Moment in dem der Zeittarif anfängt.
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
Nur die Maingau Karte hat bislang nicht ausgereicht und wird es auch im nächsten Jahr nicht.
Nenne mir eine Karte die für alles geht, der Preis ist egal.
Bitte jetzt nicht mit Tesla kommen. :mrgreen:
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
prophyta hat geschrieben:Nur die Maingau Karte hat bislang nicht ausgereicht und wird es auch im nächsten Jahr nicht.
Nenne mir eine Karte die für alles geht, der Preis ist egal.
Bitte jetzt nicht mit Tesla kommen. :mrgreen:
Wie meinst du das? Eine Karte die alle Säulen/Verbünde bedienen kann? Das wird wohl noch lange Wunsch bleiben...

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 1859
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 165 Mal
read
0cool1 hat geschrieben:Was ist daran kompliziert?

Geht es jetzt darum, dass es günstig oder einfach ist?
Es sollte berechenbar sein, so dass man vergleichen kann.

Es gibt Tarife mit Energiepreisen, Ladevorgangs-Einmalpreisen, Zeitpreisen von Anfang an oder nach einer gewissen Zeit, und das alles munter gemischt und abhängig von der Ladetechnik und dem Grund, weshalb man da steht (Essen, Kino, Weiterreise, über Nacht,...) und der sich daraus ergebenden Möglichkeit, mal schnell wegzufahren, wenn das Auto voll ist.

Und abhängig vom Autotyp (1-, 2- oder 3 Phasenlader).

Was um Himmels Willen ist daran *einfach*? Wie kann man das jemandem erklären, ohne in der Klapsmühle zu landen?

Faire Preise sind ok, aber wenn man studieren muß für einen Preis, der akzeptabel ist, dann stimmt was nicht.
Seit Oktober 2018 mit einem roten Leaf ZE1 Acenta im Bodenseeraum unterwegs, tankt möglichst an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom... Threema 7ABT7CFE

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Helfried
read
c2j2 hat geschrieben:Faire Preise sind ok, aber wenn man studieren muß für einen Preis, der akzeptabel ist, dann stimmt was nicht.
Wer unbedingt ein E-Auto fahren will, hat hoffentlich ein Mindestmaß an Schulbildung, um sich die Preise für seine Ladungen ausrechnen zu können. Wenn nicht, ab in den Bus!

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
c2j2 hat geschrieben:
0cool1 hat geschrieben:Was ist daran kompliziert?

Geht es jetzt darum, dass es günstig oder einfach ist?
Es sollte berechenbar sein, so dass man vergleichen kann.

Es gibt Tarife mit Energiepreisen, Ladevorgangs-Einmalpreisen, Zeitpreisen von Anfang an oder nach einer gewissen Zeit, und das alles munter gemischt und abhängig von der Ladetechnik und dem Grund, weshalb man da steht (Essen, Kino, Weiterreise, über Nacht,...) und der sich daraus ergebenden Möglichkeit, mal schnell wegzufahren, wenn das Auto voll ist.

Und abhängig vom Autotyp (1-, 2- oder 3 Phasenlader).

Was um Himmels Willen ist daran *einfach*? Wie kann man das jemandem erklären, ohne in der Klapsmühle zu landen?

Faire Preise sind ok, aber wenn man studieren muß für einen Preis, der akzeptabel ist, dann stimmt was nicht.
Das hat nun aber nicht mehr mit Maingau zu tun, sondern mit den unterschiedlichen Ladern im EV, dem Mangel an Ladepunkten, usw.
Maingau versucht ein für jedermann taugliches Produkt anzubieten was bei dem Wildwuchs an Technik schlicht nicht möglich ist.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Fire
  • Beiträge: 566
  • Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Vielleicht könnte jemand mal eine App oder Website entwickeln bei der man einen Preisvergleich über die verschiedenen Roaming-Anbieter machen kann. ;)
Damit könnte man vielleicht sogar noch Geld machen, allerdings ist die Zielgruppe immer noch relativ klein :roll:

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • corwin42
  • Beiträge: 1460
  • Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
  • Wohnort: Borchen
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 238 Mal
read
Fire hat geschrieben:Vielleicht könnte jemand mal eine App oder Website entwickeln bei der man einen Preisvergleich über die verschiedenen Roaming-Anbieter machen kann. ;)
Damit könnte man vielleicht sogar noch Geld machen, allerdings ist die Zielgruppe immer noch relativ klein :roll:
Den Gedanken hatte ich schon. Allerdings fallen dann so Anbieter wie NewMotion oder Plugsurfing wieder völlig aus der Reihe, die an jeder Ladesäule ihren eigenen Tarif haben und soweit ich weiß haben beide keine Api worüber man den Preis für eine Ladestation ermitteln könnte.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017

IoniqInfo - App für die Ioniq Elektro Headunit

Re: Ladekarte der Maingau Energie

JuGoing
  • Beiträge: 1633
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Wie schon geschrieben, wiederholt sich hier einiges, was wir in anderen Bereichen bereits durchgemacht haben :lol:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Least_Cost_Router

Der engl. Begriff Least Cost Router (LCR) bezeichnet in der Telekommunikation eine Vorrichtung, die eine automatische Auswahl des preiswertesten Telefonanbieters durchführt, wobei im leitungsvermittelten Festnetz üblicherweise Call-by-Call genutzt wird. Der Sinn eines LCR besteht darin, das manuelle Vergleichen von Gebührentabellen zu automatisieren.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
05/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: Ladekarte der Maingau Energie

BMWi
read
JuGoing hat geschrieben:Wie schon geschrieben, wiederholt sich hier einiges, was wir in anderen Bereichen bereits durchgemacht haben :lol:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Least_Cost_Router

Der engl. Begriff Least Cost Router (LCR) bezeichnet in der Telekommunikation eine Vorrichtung, die eine automatische Auswahl des preiswertesten Telefonanbieters durchführt, wobei im leitungsvermittelten Festnetz üblicherweise Call-by-Call genutzt wird. Der Sinn eines LCR besteht darin, das manuelle Vergleichen von Gebührentabellen zu automatisieren.
So siehts aus! Die Dinger hatten ihre Berechtigung und das muss nicht unbedingt mit Schulbildung zu tun haben.
Es gibt auch Leute, die eine so hohe Schulbildung und deshalb keine Zeit haben, um sich mit diesem Mist auseinander zu setzen.
(Jetzt kommt bestimmt, die können sichs auch leisten).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag