Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

The Stig
read
kub0815 hat geschrieben:
geko hat geschrieben:Mittelfristig könnte unterwegs laden ohnehin günstiger sein als zu Hause. Hier werden wir noch spannende Preis-/Abrechnungsmodelle sehen.
So und wie soll das gehen ohne das da einer massiv drauflegt?
Nun ja,

diese 25-30 Cent die wir normal sterblichen bezahlen sind ja auch einige Zig Hundert Prozent überteuert. Mal Gelinde ausgedrückt.

Alleine EON machte 38 Milliarden!!! Umsatz und ist Meister in der Steuervermeidung.
RWE toppt das noch einmal deutlich. (Knapp 60 Milliarden)
EnBW ist dagegen mit 19 Milliarden schon klein.

Meinst du die würden am Hungertuch nagen wenn wir zB 10 Cent pro KWH zahlen würden? Nein, würden sie nicht. Sie würden immer noch sehr gut verdienende Unternehmen sein.
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
The Stig hat geschrieben:Meinst du die würden am Hungertuch nagen wenn wir zB 10 Cent pro KWH zahlen würden? Nein, würden sie nicht. Sie würden immer noch sehr gut verdienende Unternehmen sein.
Nein, nur haben die da nix damit zu tun mit den Preisen an der Ladesäule. Im Fall der Maingau Karte legt wohl die MAingau Energie drauf und nicht Eon, RWE und ENBW.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ladekarte der Maingau Energie

ello
  • Beiträge: 944
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
kub0815 hat geschrieben:Na dann sag mir mal warum das nicht auch mit Benzin gemacht wird das diese verschenckt wird. da könnte man doch noch vieeel mehr dieser "Point of Sales/Lead" machen als mit diesen paar Elektroautos.
Benzin wird quasi zum Selbstkostenpreis abgegeben. Die Tankstellenbetreiber jammern ja immer, dass sie am Benzin kaum etwas verdienen (ca. 1 Cent/Liter). Einzig der Tankstellen-Shop hält sie über Wasser.
Also ist die konventionelle Tankstelle schon ein POS aber im Vergleich zum Supermarkt ein schlechter, weil Tanken ein aktiver Vorgang ist (man muss dabei bleiben) und zu schnell geht um längere Zeit dort zu verweilen.
Selbst beim Schnelllader ist das was anderes. Man muss nicht dabei bleiben und es dauert lang genug um bspw. was einzukaufen.
Weiterhin fahren wohl die Wenigsten dediziert Laden (außer auf der Langstrecke) so wie man dediziert Tanken fährt.
Wenn ich dediziert Tanken fahre, bspw. weil es grad günstig ist, dann muss ich das nicht zwangsläufig auch mit einem Einkauf verbinden.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
read
fwn1967 hat geschrieben:Ich habe seit Mitte August keine Daten mehr in der App.Aber ein paar Mal geladen.
Bei mir auch. Leider habe ich nur 2 DC-Lader hier in der Nähe und einer davon ist seit Monaten nicht einsatzfähig (Betreiber schon mehrmals kontaktiert - Problem bekannt, Lösung nicht!). Der andere ist ein allego-Lader bei dem ich jetzt 5 oder 6mal seit Mitte August geladen habe.
Langsam habe ich ein schlechtes Gewissen... :?
seit 04/2024: Polestar 2 DM (MJ2021)
seit 05/2018: VW e-Golf (MJ2015 / 24kWh)
---
04/2021 - 04/2024: Skoda Enyaq iV60

Re: Ladekarte der Maingau Energie

USER_AVATAR
  • Utty
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Mo 15. Jan 2018, 14:20
  • Wohnort: Wuppertal
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
fwn1967 hat geschrieben:Ich habe seit Mitte August keine Daten mehr in der App.Aber ein paar Mal geladen.
Geht mir ähnlich und eine Rechnung gab es auch nicht im August.
Kann die Maingau vielleicht mal was dazu sagen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ioniq Style SD Phoenix-Orange, Bestellung bei Autohaus Sangl übernommen am 15.01.2018 > Abholung 03.02.2018

15-Jahre alten Fabia dort gelassen :twisted:

Re: Ladekarte der Maingau Energie

p.hase
read
am samstag hat meine maingau zweimal nicht gefunzt. beide säulen waren aber auch nicht freizuschalten mit 120.000km und 7 jahre auf strom. hatte sogar eine ingenieurin an bord. :mrgreen: kann also nicht 100% sagen ob es mit der maingau zu tun hatte, bin einfach weitergefahren.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Roland81
  • Beiträge: 1042
  • Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
  • Wohnort: Freiburg i.B.
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
The Stig hat geschrieben: Alleine EON machte 38 Milliarden!!! Umsatz und ist Meister in der Steuervermeidung.
RWE toppt das noch einmal deutlich. (Knapp 60 Milliarden)
EnBW ist dagegen mit 19 Milliarden schon klein.
Naja der Umsatz ist der falsche Indikator:
Ich kauf 10 Brötchen für je 1 Euro und verkauf die weiter zu je 1€. Umsatz 10€.....
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

Re: Ladekarte der Maingau Energie

theMario
  • Beiträge: 26
  • Registriert: Do 28. Jun 2018, 00:42
read
Nun, Umsatz hat ja erst einmal nichts mit Gewinn zu tun.

Meine Theorie ist, dass Maingau einerseits "den Strom" im Mischbetrieb nicht für 5 Cent / kwh vertreibt, weil man an den AC Säulen ohnehin nicht zu dem Preis laden kann. So ein original Ioniq Kabel mit Codierung auf 20A / 4kwh treibt den Ladepreis auch auf 12 Euronen in den gängigen max. 4h Lade- Parkdauer. Da kommt die kwh auch 75 Cent. Muss man nicht haben, kann man aber. :shock:
Zumindest erklärt sich so, dass man an einer 50kwh DC Säule die gleichen kwh auch für ~ 6,7 Cent nach Hause tragen. Gut, er kann über 50kwh, aber ich habe keine mitspielende Säule angefahren bisher.
Die kwh kostet im Einkauf netto um die 5 Cent. Da ist also genug Luft um den Säulenbetreibern noch genug vom Kuchen abgeben zu können, wenn gleich sie als Monopolisten sicher mehr verdienen würden. Diese wissen jedoch auch, dass ihre Preise nicht beliebt sind. Aber auch, dass so manch Kunde einfach nicht kalkuliert.
Kostenloses Laden ist schön. Aber, wie das so ist und nicht nur die Vergangenheit der E- Mobilität zeigt, ist Schönheit vergänglich und Gewohnheit bleibt. Dies kalkuliert Aldi und Co. Und es ist dann auch schnell (zu ! ) vergessen, dass der heutige Spruch über den kostenlosen Strom vom Dach schön war, aber dann eben ... kostet. Derzeit sind das alles Werbungskosten. Steuerlich abschreibbar. Also zahlen wir dies über Steuern indirekt und auch die ÖVM- User_innen ohnehin indirekt.
Hinzu kommt, dass wenige im Alltag DC laden (wollen). Wird doch überall erklärt, dass ständiges Schnellladen nicht gut für den Akku sei. Wie kommt man aber binnen 8 Jahren sonst zu einem neuen Akku? :lol: Und ist Ladern bei Ikea (20kwh) nun schnell laden?
Interessant wird es Ende 2019, wenn das "Ladesäulengesetz" greift und alle Ladevorgänge nach Cent/kwh abrechnen und den Ladepreis auch anzeigen sollen. Bin mir sicher, dass es dann auch extra Gebühren für das Parken, an den sonst kostenpflichtigen PP geben wird. Die Displays sind nicht für umsonst mehrzeilig.
Ich lud heute bei Edeka. 3kwh sind viel, aber morgens 7 Uhr an-gestöpselt und 15 Uhr abgezogen, war er voll und vor-klimatisiert. Schliesslich ist solch ein Platz an der Sonne auch schön warm. Ich brauche diese Woche nachts nicht schlafen und am Tag nicht arbeiten. Also lud ich im Schlaf. Besser geht nicht.
Also keine Sorge. "Die" gehen alle nicht zu Grunde, wenn wir nichts oder wenig berappen. Ehe ihnen die Fälle weg schwimmen, erklären sie uns, dass Sonne und Wind auch nicht für lau sind.

Allerdings - wie geht denn die Implementierung der Ladenetz- Säulen voran? Wieder ein Monat um und beim Blick auf die Maingau- Landkarte guckt man dumm?

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Leafer_goe
  • Beiträge: 35
  • Registriert: Do 31. Mai 2018, 23:24
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Zur Frage einige Beiträge früher.......
Rechnung: Natürlich kann ich auf der App oder PC meine Rechnungen einsehen, so helle bin ich auch ;) aber es kommt nichts :?:

Daher habe ich direkt bei Maingau angefragt und auch gleich Antwort bekommmen: Zitat:" Aktuell können wir systemseitig keine Abrechnungen generieren. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck an der Fehlerbehebung und hoffen bald eine Lösung gefunden zu haben. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass dies ein wenig Zeit in Anspruch nimmt."
Die Beträge werden dann halt addiert .....warum nicht?

Also nicht wundern und weiter den tollen Service für E-Auto Fernfahrten genießen........

Gruß Leafer_goe

Re: Ladekarte der Maingau Energie

HOGO
  • Beiträge: 168
  • Registriert: Sa 1. Jul 2017, 10:01
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Priusfahrer hat geschrieben:
MAINGAU Energie hat geschrieben: Fastned:
Wir sind in den letzten Schritten zur ordentlichen Implementierung von Fastned. Bisher läuft die Bereitstellung der Ladekarten zur Freischaltung der Ladestationen durch Fastned asynchron.
Ich konnte im August problemlos bei Fastned mit der RFID Karte laden. Allerdings bisher ohne eine Anzeige in der App oder Berechnung auf der letzten Rechnung. Kommt da noch was oder hatte ich Glück und es wird nicht berechnet?
Solltest du bei Fastned in Limburg geladen haben, da ist es noch umsonst zur Zeit. Nur Karte vorhalten und laden.
Aber nicht mehr lange.
Elektrisch durch Limburg's Umweltzone unterwegs mit dem "Dreihundersten" ausgelieferten IONIQ vom Autohaus Sangl.
24te. Kona Elektro Pulse Red 64 kWh Premium in LL abgeholt. :D ..Und sehr zufrieden mit dem Kona :!: :!:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag