Ladekarte der Maingau Energie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Ne, sorry. Wollte nur meine Erkenntnis weiter geben, dass die Maingau Karte zwar sicher toll ist, aber leider eben keine Universallösung.
Gerade keine Lust auf GE.
Geht Radfahren, ist schöner.
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Sie sind ja ernsthaft dabei, den generalschlüssel zu feilen....

das hätte ich auch von innogy erwartet...ist wohl vorerst geschichte
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Hallo zusammen,
akg hat geschrieben:Morgen ist Männertag. Ich schlage vor, ihr nehmt euch mal alle ein Bier und geht an die frische Luft. :roll:
puh, dass hat wohl nicht geklappt ;) . Trotzdem herzlichen Dank für die aktive Kommunikation! Natürlich möchten wir auch unseren Teil dazu beitragen und ein Update des Status Quo geben.
GcAsk hat geschrieben: Dass das ganze so eskaliert ist, tut mir Leid. Mir ging es nie um die paar Cent - sondern ich wollte auf noch existierende Unstimmigkeiten und potenzielle Sicherheitslücken und die derzeit leider schlechte Kommunikation bei Maingau hinweisen. .
Vorab würden wir gerne sagen, dass uns die Kommunikation mit Kunden - und insbesondere mit der GE-Community - äußerst wichtig ist :!: . Wir lesen aufmerksam jeden Beitrag und gewinnen daraus auch wertvolle Informationen, um besser zu werden. Wir beantworten jede PN, jede E-Mail und jeden Anruf und haben dafür unsere Verfügbarkeitszeiten in der Woche um insgesamt 20 Std. erweitert. Wir nehmen uns für jede Anfrage Zeit und hoffen, auftretende Probleme zu lösen - und zwar mit einem Ansatz aus der Kundenperspektive. Zugegeben, die Feedback-Funktion in der App ist nicht die Beste und hier gab es in der Vergangenheit Verzögerungen :cry: . Aber auch diese steht zur Überarbeitung an.
erich hat geschrieben:Die Maingau muss leider auch mit dem arbeiten was der Markt etabliert hat.
Und das ist nachgewiesener Bullshit.
Elektrofahrzeuge sind natürlich nichts Neues. Und trotz des einsetzenden Trends gehen wir aktuell in Deutschland von "nur" rund 70.000 BEV aus + einige Hunderttausend PHEV aus. Wir haben Lust auf Elektromobilität und haben zu diesen Zahlen auch einige E-Fahrzeuge beigetragen. Allerdings sind wir hier leider im Bereich von wenigen Promille Marktanteil in der Automobilindustrie. Für "etablierte" Lösungen finden wir den Markt zu jung und zu klein. Wir haben vor allem zwei Probleme: Unser Ansatz ist, fremd betriebene öffentliche Ladepunkte freizuschalten. Unser Einfluss auf bestehende Ladeinfrastruktur oder koordinierende Plattformen ist leider sehr gering. Hier arbeiten wir tatsächlich mit der Qualität, die der Markt bietet. Und die ist berechtigterweise für deutsche Ansprüche nicht zufriedenstellend (ähnlich Spaltmaße beim Tesla :roll: ). Um nahtlose Echtzeit-Informationen über Ladevorgänge zu erhalten und die höchste Erfolgsquote bei Ladungen zu gewährleisten, würden wir empfehlen, die einzelnen Betreiber-Apps der Ladesäule zu nutzen und gesonderte Verträge bei diesen abzuschließen. Wir arbeiten nur mit den Daten aus unserem System und den (spärlichen) Informationen, die wir nach dem Ladevorgang erhalten :? .
Das zweite Problem liegt in unserem eigenen System - unserer App. Wir haben uns mit vielen Anbietern unterhalten und sind mit der chargecloud sehr zufrieden. Auch hier gilt, der Markt ist jung und "etablierte" Lösungen haben sich aufgrund der wenigen Elektrofahrer (im Vergleich zum normalen Automarkt) noch nicht gefunden. Hinter chargecloud steht eine starke Software, welche in anderen Unternehmensbereichen bereits etabliert ist. Wir würfeln also nicht mit Kundendaten oder schreiben diese auf Karteikarten - wir schätzen Daten und Datensicherheit. Wenn "Sicherheitslücken" erkannt werden, nehmen wir gerne die Schwachstelle bzw. den Code entgegen und freuen uns ebenfalls über eine Idee zur Lösung. Wir möchten jedoch bitten, kategorische Behauptungen wie überall potenzielle Sicherheitslücken in der Software ohne Konkretisierung zu unterlassen. Da, wo wir an systembedingten Schwachstellen nichts verändern können (z.B. marktbedingt - RFID-Karten), beißen wir in den sauren Apfel. Wir empfehlen, Ladepunkte mit der App zu starten, um die Schwachstellen der RFID-Karten nicht auszunutzen. Wir wissen aber auch, dass einige Ladesäulen nur mit RFID funktionieren oder die Bedienung für den Kunden einfacher ist. Nichtsdestotrotz, die chargecloud ist ebenfalls ein junges Unternehmen und wir setzen diese App erstmals in der Breite ein. Nicht alle relevanten Informationen und Funktionen standen von Anfang an bereit, aber wir entwickeln die Anwenderfreundlichkeit stark weiter - Dank Eurer Impulse :!: . :arrow: Deshalb haben wir auch immer ein offenes Ohr für Verbesserungsvorschläge. Ihr bestimmt also durch eure Nutzung und euer Feedback mit, dass die App kompletter bzw. als komplett wahrgenommen wird. Dies ist aber kein punktuelles Ereignis (wir stellen uns nicht als Unternehmen hin und sagen, unsere Lösung ist fertig), sondern wir passen uns auch aktuelle Entwicklungen an.
erich hat geschrieben: Deswegen auch schon mein Vorschlag an die Maingau, dass ich gerne pro Ladung über meinen Account direkt eine EMail bekommen würde. Damit könnte ich schnell reagieren wenn eine Ladung beginnt, ich aber nicht selbst lade!
Wir nehmen diesen Hinweis gerne auf und schauen, wie wir ihn systemseitig umsetzen können. Eigentlich kein Hexenwerk, manchmal aber, aufgrund anderer laufender Entwicklungen, nicht so schnell umsetzbar, wie wir es gerne hätten. Was wir nebenher bereits im Test haben, ist die Verwaltung von RFID-Karten. Falls dort also Karten verloren gehen oder missbräuchlich verwendet werden, dann kann der Kunde demnächst selbstständig Karten sperren.

Zu den Unstimmigkeiten in der Zeit:
Mit dem nächsten Update beheben wir den Fehler. Jede angefangene Minute wird als Abrechnungsgrundlage gesetzt, dies ist nicht unbedingt die ausgewiesene Standzeit (bis jetzt). Hierdurch kommt Verwirrung auf und wir haben einen maximalen Versatz von 2 Minuten - sprich 10 cent :( . Sollte diese Unstimmigkeit zu einem schlechten Gefühl hinsichtlich der MAINGAU führen: Wir stellen den Kunden in den Mittelpunkt und erstatten deshalb gerne die Beträge zurück. Dies gilt ebenfalls für Probleme mit zu langer Standzeit, weil eine Betreibersäule nicht richtig gestoppt hat oder den Befehl zum Stoppen negiert :x .

Zum parallelen Login:
ZOEJojo hat geschrieben:Hallo Maingau Nutzer, hallo Maingau

Hat jemand schon herausgefunden, wie man auf zwei Smartphones in der App gleichzeitig eingeloggt sein kann?
Meine Frau und Ich fahren beide die ZOE und müssen gelegentlich Ladestationen finden. Dafür ständig den Login zu machen ist hinderlich. Auch auf mit der Website (Chargecloud) geht immer nur ein Login gleichzeitig. Bitte ändern, das nervt.

Danke

Gruß
Wir würden gerne sicherstellen, dass ein Benutzer nicht massenhaft Ladevorgänge auf einem Konto durch viele Login's produziert. Unser Ziel ist es nicht einen Login für alle zu haben, sondern wir möchten diejenigen belohnen, die ebenfalls Energiekunden bei der MAINGAU Energie sind. Nur einen Login zu jederzeit zu zulassen, ist also eine erstmal getroffene Entscheidung. Gerne nehmen wir aber Erfahrungen entgegen, wo es wichtig wird, zwei oder mehr Logins gleichzeitig zu haben. In dem o.g. Fall würden wir gerne zwei verschiedene Accounts vorschlagen, auf dem wir dieselben Konditionen (z.B. 2 cent) hinterlegen.

Angesprochene Probleme:
GcAsk hat geschrieben:Fangen wir jetzt doch bitte nicht wieder mit der Diskussion an, ob die paar Cent jetzt wichtig sind oder nicht.

Maingau hat größere Probleme - will sich aber nicht wirklich darum kümmern. Sieht man auch an der schlecht gewordenen Kommunikation und der Tatsache, dass der versprochene Fix - für dieses kleine Rundungsproblem - vor 2 Monaten - noch immer nicht gefixt ist. Und das ist ja wohl die kleinste Kleinigkeit.
Gerne würden wir daran erinnern, dass wir nicht sagen, wir haben die ausgereifteste Lösung und bei uns funktioniert alles auf Anhieb. Im Gegenteil. :arrow: Allerdings haben wir eine Lösung mit der Vision geschaffen, europaweit die Ladeinfrastruktur möglichst einfach und transparent freizuschalten. Und das wir die Kleinigkeit noch nicht gefixt haben, liegt daran, dass wir lieber an der Performance geschraubt oder die Stoppfunktion eingeführt haben. Zur Beruhigung: Beispielsweise ist die angesprochene Funktion bereits von uns für iOS entiwckelt, getestet und freigegeben worden. Wir warten jeden Tag auf die Freigabe durch Apple.
GcAsk hat geschrieben: Vielleicht bin ich das einfach nur anders gewohnt - in meiner Mini-Firma, in der ich arbeite, geht halt alles rasend schnell. Geantwortet wird auch sofort. Aber gut, ist okay. Scheinbar können sich Firmen halt alles erlauben, nur weil sie was gutes bieten.
Wir sind überzeugt, dass es in einer kleineren Firma schneller gehen kann. Und wir schätzen klein- und mittelständische Unternehmen als Rückgrat unserer Wirtschaft. Wir möchten uns mit ca. 130 Mitarbeitern allerdings auch dazu zählen. Unsere Entscheidungswege sind ziemlich kurz, unsere Leidenschaft für das Thema brennt, aber unsere Kapazität ist begrenzt. Wir sehen das Problem bereits und bauen deshalb weitere Ressourcen auf. In der Kundenkommunikation ist das allerdings schon geschehen. Kein 24/7-Service, aber montags bis freitags 7:30 bis 19:30 Uhr. Tiefer gehende Problemlösungen mit Fachabteilung, die auch die Entwicklungen koordiniert, dauern unter Umständen ein wenig länger. Aber auch diese ruft gerne und zeitnah zurück und kümmert sich darum, dass Kunden gerechte Lösungen geschaffen werden.


Nun zum Ausblick 8-)
Schlüsselanhänger: Vor einigen Wochen wurde der Wunsch nach Schlüsselanhängern geäußert. Diese haben wir nun konzipiert und warten auf die Hardwarelieferung. Aktuell gehen wir davon aus, dass wir ab Juli 18 die Schlüsselanhänger in unseren Shop aufnehmen können.
Thema Kooperation: Auf unserem Plan stehen aktuell Ladenetz, TankE, Stromnetz Hamburg, Fastned & Smatrics. Nach wie vor können wir nur die Wichtigkeit von Ladenetz für die deutsche Ladeinfrastruktur hervorheben und hoffen, dass sich Ladenetz – nach ausreichender Bedenkzeit – zu einer Kooperation mit uns entschließt. Wir können nur betonen, dass wir auch Ladesäulen für Ladenetz bauen und unserer Verantwortung im Hinblick auf eine Kooperation gerecht werden möchten :!: . Gleiches gilt für TankE. Ein Partnervertrag mit Stromnetz Hamburg ist unterschrieben und die Implementation im Gange – hier gilt es nur noch, datenschutzrechtliche Feinheiten abzustimmen. Mit Fastned & Smatrics laufen hingegen weiterhin Gespräche. Sind spezielle / weitere Betreiber mit der MAINGAU-Ladekarte gewünscht, gerne per E-Mail an uns oder hier platzieren. Kleinen Tipp möchten wir noch mitgeben: Uns hilft es auch, wenn ihr die Ladesäulenbetreiber darauf aufmerksam macht, dass man mit der MAINGAU-Ladekarte laden möchte ;) .

Von uns steht gerne das Angebot, weiterhin auch direkt oder über GE mit uns in Kontakt zu treten. Wir hoffen, dass wir bis jetzt einen transparenten und offenen Einblick in unsere Arbeit geben konnten und möchten dies auch weiterhin tun :!:. Elektromobilität ist für uns kein Lippenbekenntnis und wenn wir effektiver und effizienter fördern können, dann sind wir für Input herzlich dankbar :idea: . Falls Fragen offen geblieben sind oder neue Fragen aufgetaucht sind, beantworten wir diese gerne.

Bis dahin wünschen wir ein langes und schönes Wochenende.
Viele Grüße aus Obertshausen
Euer MAINGAU-Team
MAINGAU Energie GmbH
Ringstraße 4 - 6
63179 Obertshausen
Tel.: 0800 - 98 98 444
E-Mail: info@einfachstromladen.de

Folgt uns gerne auch auf Facebook

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Danke für das ausführliche Update, und gleich noch eine weitere Frage.

Da wir mittlerweile 2 BEVs im Haushalt haben, was wäre denn der bevorzugte Weg eine zweite Karte zu bekommen? Geht das auf den vorhandenen Account, oder besser einen zweiten Account anlegen (mit der gleichen IBAN allerdings)?
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Speedbug
  • Beiträge: 166
  • Registriert: So 25. Feb 2018, 18:53
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Das sind offene, ehrliche und realistische Informationen ohne Marketinggeschwafel und Allgemeinplätze. Mit solchen Mitarbeitern wird das was. Bei der Gelegenheit, ich finde Nickelichkeiten wie die Reklamation von 1-2 Minuten nur peinlich. Der Maingautarif ist schon fast der geschenkte Gaul, hier auch noch 5-10 Cent zu monieren ist schwach.
VW e-Golf 10/2020
BMW i3s 08/2020
Hyundai Ioniq 5 10/2021

E3/DC 22KW Wallbox an E3/DC Hauskraftwerk
Webasto 11KW Wallbox
ABL 11KW Wallbox

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Damit könnte auch das problem mit dem login gelöst werden, oder? Also zweitaccount?

Genauso schwach ist es...den brei wieder aufzuwärmen
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Ladekarte der Maingau Energie

gekfsns
read
Danke für die Infos !
Ich kenne keine andere Firma in dem Bereich, die so kundenorientiert handelt und kommuniziert
:applaus:

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
acurus hat geschrieben:Danke für das ausführliche Update, und gleich noch eine weitere Frage.

Da wir mittlerweile 2 BEVs im Haushalt haben, was wäre denn der bevorzugte Weg eine zweite Karte zu bekommen? Geht das auf den vorhandenen Account, oder besser einen zweiten Account anlegen (mit der gleichen IBAN allerdings)?
Hallo Acurus,

wenn es nur um die Zweitkarte geht, dann eine kurze E-Mail an info@einfachstromladen.de. In dem Fall landen alle Ladevorgänge auf einem Account und einer Rechnung. Der Login könnte lediglich stören, wenn Ladepunkte gesucht und Ladevorgänge über die App gestartet werden. Ansonsten gerne einen zweiten Vertrag, gleiche IBAN ist hier kein Problem.

Viele Grüße aus Obertshausen
Ihr MAINGAU-Team
MAINGAU Energie GmbH
Ringstraße 4 - 6
63179 Obertshausen
Tel.: 0800 - 98 98 444
E-Mail: info@einfachstromladen.de

Folgt uns gerne auch auf Facebook

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
Darf mann fragen, wer alles schreibrechte für die maingau hier im forum hat? Welche ebene oder aufgabe?

Das kann doch kein praktikant sein....schon garnicht wenn an brückentagen so viel output kommt
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Benutzeravatar
read
MAINGAU Energie hat geschrieben:Kleinen Tipp möchten wir noch mitgeben: Uns hilft es auch, wenn ihr die Ladesäulenbetreiber darauf aufmerksam macht, dass man mit der MAINGAU-Ladekarte laden möchte ;) .
Done! :)

Hier meine Mail an SMATRICS:
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Urlaubszeit steht vor der Tür und wir möchten auch dieses Jahr wieder mit unserem Elektroauto nach Österreich kommen.

Wir sind kürzlich Kunde von MAINGAU energie geworden, um deren Autostromtarif „EinfachStromLaden“ nutzen zu können. Es wäre nun natürlich für uns sehr bequem, wenn wir mit dieser Ladekarte bzw. App auch die österreichischen SMATRICS-Ladestationen freischalten und dort laden könnten.

Wie wir hören, laufen diesbezüglich bereits Gespräche zwischen SMATRICS und MAINGAU energie. Wir möchten hiermit unseren Bedarf signalisieren und hoffen auf eine baldige Zusammenarbeit Ihrer Unternehmen. Bitte halten Sie uns doch auf dem Laufenden.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen aus Hannover
MG4 Comfort seit 03/2023 | ZOE ZE40 Limited R110 2019-2023 | ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE-Blog | MG4-Blog
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag